News aus Baden-Württemberg
Nachrichten rund um Karlsruhe – Deutsche Presse-Agentur | dpa

News aus Baden-Württemberg Nachrichten rund um Karlsruhe – Deutsche Presse-Agentur | dpa

Quelle: Pixabay

Neues zu dpa

Omikron-Variante könnte bald auch in Baden-Württemberg dominieren

Zwischen den Feiertagen erwartet das Landesgesundheitsamt einen weiteren Rückgang der Corona-Neuinfektionen. Grund zur Entwarnung ist das aus Expertensicht aber nicht. Denn die neue Virusvariante Omikron breitet sich auch hierzulande sehr schnell aus.

Zahl der Omikron-Fälle steigt in einer Woche auf Sechsfaches

Die Zahl der an das Landesgesundheitsamt übermittelten Omikron-Fälle ist im Südwesten binnen einer Woche auf mehr als das Sechsfache gestiegen.

Gefängnisse erhalten mehr Mediziner und Psychologen

Die Gefängnisse in Baden-Württemberg erhalten zusätzliche Mediziner, Psychologen und Justizvollzugsbeamte.

Mann setzt etliche falsche Notrufe bei der Polizei ab

Am Heiligabend hat ein 46-Jähriger wiederholt bei der Polizei angerufen haben, um angebliche Notfälle zu melden.

Mehr Anschläge auf Asylunterkünfte in Baden-Württemberg

Die Zahl der Anschläge auf Unterkünfte für Geflüchtete hat 2021 zugenommen. Im Vorjahr waren es noch acht - dieses Jahr waren es bis September zehn Taten.

Luftschiffe im Winterschlaf: Zeppeline am Bodensee werden gewartet

Neun Länder haben die beiden Zeppeline aus Friedrichshafen dieses Jahr bereist, jetzt werden sie gründlich unter die Lupe genommen. Bis zum Saisonstart nach der Winterpause sollen sie wieder einsatzbereit sein. Doch die könnte länger dauern als erhofft.

Corona-Inzidenz in Baden-Württemberg ist weiter rückläufig

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Südwesten ist weiter rückläufig. Wie das Landesgesundheitsamt am Samstag in Stuttgart mitteilte, betrug der Wert 228,4 pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche.

100.000 Euro Schaden bei Scheunenbrand in Kraichtal

Beim Brand einer Scheune in Kraichtal (Kreis Karlsruhe) ist ein Schaden von rund 100.000 Euro entstanden.

Falschfahrer: Ein Toter bei Verkehrsunfall auf der A5 nahe Renchen

Ein Falschfahrer hat am Freitagabend, 24. Dezember 2021, auf der Autobahn 5 bei Renchen in Baden-Württemberg einen Frontalzusammenstoß verursacht und ist dabei tödlich verletzt worden.

Strengere Corona-Regeln in Baden-Württemberg nach Weihnachten

Kurz vor Weihnachten beschließt die Landesregierung strengere Corona-Regeln. Größere Partys an Silvester sollen damit verhindert werden. Auch in der Südwest-Gastronomie gibt es einen neuen Einschnitt.

Stadt Lahr verkleidet Blitzer als Rentierschlitten

Die Stadt Lahr (Ortenaukreis) hat einem mobilen Blitzeranhänger eine kuriose Weihnachtsdekoration verpasst und angekündigt, mit diesem über die Weihnachtsfeiertage keine Fotos von Verkehrssündern zu machen.

Sozialministerium: Drittimpfungen für Jugendliche möglich

In Baden-Württemberg können nach Angaben des Sozialministeriums jetzt auch Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren Auffrischungsimpfungen gegen Corona erhalten, wenn die impfenden Ärzte dazu bereit sind.

Pandemie: Baden-Württemberg hofft auf Fachkräfte aus dem Ruhestand

Im Südwesten steht das Gesundheitswesen wegen der Corona-Pandemie unter Druck. Um Abhilfe zu schaffen, könnten Pflegekräfte vorübergehend aus dem Ruhestand zurückkehren und das System stützen.

Karlsruhe auf Spitzenplatz: Städte im Land drehen an der Steuerschraube

Für manche Hauseigentümer und Unternehmen wird es 2022 teurer. Denn Kommunen planen Steuererhöhungen. Kritik kommt vom Steuerzahlerbund.
Spritze Impfung Impfen

Epidemiologe: Impfung ist der beste Schutz an den Feiertagen

Wer auch im zweiten Jahr der Pandemie zu Weihnachten mit seiner Familie zusammen kommen möchte, sollte ein paar Vorkehrungen treffen. Die Impfung als wichtigste Maßnahme liegt auf der Hand. Doch laut dem Epidemiologen Stefan Brockmann gibt es noch anderes zu beachten.

Regen statt Schnee: Milde Temperaturen an Weihnachten

Wenige Tage vor den Feiertagen zeigt sich deutlich, dass in Baden-Württemberg nicht mit weißer Weihnacht zu rechnen ist.

Land finanziert Testpflicht in Kitas mit 22,4 Millionen Euro

Die Corona-Testpflicht in Kindergärten und Kitas ab 10. Januar kostet die Landesregierung 22,4 Millionen Euro.

Stiko-Chef für mehr Kontaktbeschränkung: "Sehr schnell"

Der Vorsitzende der Ständigen Impfkommission (Stiko), Thomas Mertens, hat sich mit Blick auf die Corona-Virusvariante Omikron für umfassendere Kontaktbeschränkungen ausgesprochen.

Schärfere Kontaktbeschränkungen schon vor dem 28. Dezember

Die von Bund und Ländern beschlossenen schärferen Regeln für private Treffen sollen im Südwesten bereits unmittelbar nach den Feiertagen in Kraft treten.

Schülerausweise gelten in Ferien nicht als Testnachweise

Ob S-Bahn, Restaurant oder Kino: Weil Kinder und Jugendliche in den Schulen regelmäßig getestet werden, öffnen ihre Schülerausweise viele Türen. In den Weihnachtsferien gilt diese Ausnahme aber nicht mehr. Manche Schüler müssen sich daran wohl bald dauerhaft gewöhnen.