News aus Baden-Württemberg
Nachrichten rund um Karlsruhe – Deutsche Presse-Agentur | dpa

News aus Baden-Württemberg Nachrichten rund um Karlsruhe – Deutsche Presse-Agentur | dpa

Quelle: Pixabay

Neues zu dpa

Auch Stiko-Chef warnt vor Lockerungen der Corona-Maßnahmen

Der Vorsitzende der Ständigen Impfkommission (Stiko) stimmt in den Chor kritischer Stimmen ein und warnt angesichts der hohen Infektionswerte vor der geplanten Lockerung der Corona-Maßnahmen.

Start der Impfpflicht im Gesundheitswesen: Erste Meldungen

Bei den Gesundheitsämtern im Land trudeln jetzt die Meldungen über ungeimpfte Mitarbeiter in Pflegeheimen, Krankenhäusern oder mobilen Diensten ein. Sind sie personell gut für deren Bearbeitung gerüstet?

Umfrage: Größere Lerndefizite bei Schülern infolge Pandemie

«Lernen mit Rückenwind» soll Kindern und Jugendlichen helfen, Lernlücken zu schließen. Doch dies scheint noch nicht so richtig zu klappen.

Ungewöhnliches Haustier: Puma bei Kontrolle in Auto entdeckt

Einen ausgewachsenen Puma hat die Polizei bei der Kontrolle eines Autos in der Oberpfalz entdeckt.
Tankstelle Tanken Zapfsäule

Spritpreise: Land hilft Busbranche mit Vorauszahlungen

Angesichts der hohen Spritpreise hat das Land Baden-Württemberg der Busbranche rasche Vorauszahlungen öffentlicher Gelder zugesagt.

Während Notfalleinsatz: Geräte aus Rettungswagen geklaut

Aus einem Rettungswagen sind während eines Einsatzes in Oberkirch (Ortenaukreis) medizinische Geräte im Wert von mehreren Tausend Euro gestohlen worden.

Die ersten Stangen sind schon da: Spargelbauern erwarten gute Saison

Der erste Spargel ist dank Bodenheizung in Nordbaden schon da, doch die Saison beginnt erst in rund zwei Wochen. Dann werden die ersten Stangen unter Mini-Tunneln geerntet.

Saharastaub bleibt Baden-Württemberg am Donnerstag erhalten

Der Saharastaub sorgt weiter für ein ungewöhnliches Farbenspiel über dem Südwesten. Am Donnerstag werde sich der Himmel wieder verfärben, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Mittwoch mit.

Gesundheitsminister Lucha will an Corona-Zugangsbeschränkungen festhalten

Für Besuche von Restaurants und Veranstaltungen müssen die Menschen in Baden-Württemberg wohl noch bis mindestens April Impf- oder Testnachweise vorzeigen.

Polizei möchte einheitliche Standards gegen Cyberbetrüger

Um Betrügerbanden habhaft zu werden, die im Internet mit angeblich lukrativen Finanzanlagen werben, wünscht sich die Polizei international einheitliche Standards.

Forscherin: Stopp der Beziehungen zu Partner-Unis richtig

Die Präsidentin der Deutsch-Ukrainischen Akademischen Gesellschaft, Olga Garaschuk, hält den vorläufigen Stopp der Beziehungen von deutschen Hochschulen zu russischen Partner-Unis für richtig.

Mittlerweile unterstützen 100 Städte Tempo-30-Initiative

Die von Augsburg, Ulm, Freiburg und vier weiteren Großstädten gestartete Initiative für mehr Tempo 30 wird von mittlerweile 100 Städten und Gemeinden unterstützt.

Mann radelt nach Möbelhausbesuch über Autobahn nach Hause

Auf eine gefährliche Rückfahrt nach Heidelberg hat sich ein junger Mann nach einem Möbelhausbesuch in Walldorf (Rhein-Neckar-Kreis) begeben.

Städte fordern mehr Unterstützung bei Hilfe für Flüchtlinge

Der baden-württembergische Städtetag hat mehr Unterstützung bei seinem Engagement für Ukraine-Flüchtlinge gefordert.

Wetterphänomen färbt den Himmel über Baden-Württemberg

Saharastaub sorgt seit Dienstag für ein Farbenspiel am Himmel über Baden-Württemberg.

Virologe hält Ende vieler Corona-Maßnahmen für "verfrüht"

Der Freiburger Virologe Hartmut Hengel hält das geplante Auslaufen vieler Corona-Maßnahmen nach dem 19. März für verfrüht.

Maskenpflicht an Schulen und Innenräumen wird verlängert

Eine Art Freedom Day und steigende Infektionszahlen, das passt irgendwie nicht zusammen. Findet zumindest die Landesregierung. Deshalb lockert Baden-Württemberg nun erst zwei Wochen später.

Corona-Impfpflicht im Gesundheitswesen läuft an

Die Impfquoten in Kliniken und Heimen lassen mancherorts noch zu wünschen übrig. Deshalb hat der Bund mit der einrichtungsbezogenen Impfpflicht reagiert. Ungeimpfte müssen mit Sanktionen rechnen.

4.500 Ukraine-Flüchtlinge in Baden-Württemberg registriert

In Baden-Württemberg sind bislang rund 4500 Ukraine-Flüchtlinge registriert worden.

Sicherheitsbericht: Aussagekraft wegen Corona-Pandemie unklar

Innenminister Thomas Strobl streicht stolz über die Seiten des neuen Sicherheitsberichts. Die Zahlen seien erfreulich, sagt er, und lobt die Polizei. Unklar bleibt allerdings, wie aussagekräftig eine Statistik ist in einer Zeit von Lockdown und Home-Office.