Mobilität, Parken, Verkehr & Straßenbahn
Mobilität in Karlsruhe – mobil durch die Fächerstadt

Mobilität, Parken, Verkehr & Straßenbahn Mobilität in Karlsruhe – mobil durch die Fächerstadt

Quelle: Thomas Riedel

Neues zu Mobilität

Maskenpflicht im Karlsruher ÖPNV bleibt weiter bestehen

In Baden-Württemberg hält die Landesregierung weiter an einer Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr fest. Gemäß der neuen Corona-Landesverordnung müssen Fahrgäste ab 6 Jahren bei Fahrten in Bussen und Bahnen auch weiterhin Mund und Nase bedecken.

Runter vom Gas: Hier entstehen 19 neue Tempo-30-Zonen in Karlsruhe

In den kommenden Monaten werden in Karlsruhe 19 neue Tempo-30-Zonen entstehen. Das Regierungspräsidium Karlsruhe hat die dafür benötigten Zustimmungen erteilt. Der Karlsruher Gemeinderat hatte Ende 2019 die Anpassung des Lärmaktionsplans beschlossen.

Baumaßnahmen für regiomove-Port am Bahnhof in Hagsfeld

Im Bereich des Bahnhofs in Hagsfeld wurde Ende Februar 2022, während der Schulferien, mit vorbereitenden Maßnahmen für die Realisierung der regiomove-Ports durch den Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) begonnen, darüber wird in einer Pressemeldung informiert.

U-Strab-Tunnel: Unbekannte lösen häufig Nothalte an Fahrtreppen aus

Der im Dezember 2021 neu eröffnete Karlsruher Stadtbahntunnel verfügt über insgesamt 56 Fahrtreppen. Nun wurde festgestellt, dass Unbekannten häufig missbräuchlich und ohne ersichtlichen Grund die Nothalte an Fahrtreppen betätigen, teilt die VBK mit.

KVV informiert über Neuerungen im Fahrkartensortiment & Fahrkartenverkauf

Der KVV-Aufsichtsrat hat am Freitag, 11. März, über Erweiterungen und Anpassungen im Fahrkartensortiment und im Fahrkartenverkauf entschieden. In vier Sparten wird es Neuerungen für die Fahrgäste geben, wird in einer Pressemitteilung informiert.

Tempo 30 in Teilbereich der Eckenerstraße in Karlsruhe

In der Eckenerstraße in Karlsruhe gilt im Teilbereich zwischen Daxlander Straße und Silcherstraße in Fahrtrichtung Rheinstetten seit März Tempo 30. Das Ordnungs- und Bürgeramt weist darauf hin, dass sich dies auf die Geschwindigkeitsüberwachung auswirkt.

Bald verbindliche Regelungen für E-Scooter in Karlsruhe

Behindernd abgestellte Elektroroller erhitzen in Karlsruhe regelmäßig die Gemüter. Denn so beliebt die sogenannten Sharing-Fahrzeuge bei Nutzerinnen und Nutzern sind, so stark ist auch der Ruf nach einer klareren Regulierung, teilt die Stadt Karlsruhe mit.
Strafzettel Karlsruhe Auto

Karlsruhe zieht Zwischenbilanz: Erste Erfahrungen mit neuem Bußgeldkatalog

Über drei Monate nach Inkrafttreten des neuen Bußgeldkatalogs zieht die Stadt Karlsruhe eine erste Zwischenbilanz. Danach hat sich nach den Erfahrungen des Ordnungs- und Bürgeramts (OA) im Parkverhalten der Autofahrerinnen und Autofahrer vieles geändert.

1,88 Milliarden Euro: Deutsche Bahn investiert in Schienen, Brücken & Bahnhöfe

Die Infrastruktur der Deutschen Bahn ist teilweise marode. Es muss kräftig Geld in die Hand genommen werden, um alles in Schuss zu halten. Dafür ist auch zusätzliches Personal erforderlich.

Sanierung: Theodor-Heuss-Allee in Karlsruhe wird ab März gesperrt

Der Ausbau der Verkehrsinfrastruktur rund um das Stadion geht weiter planmäßig voran. Als nächste Maßnahme steht nun die Sanierung der Theodor-Heuss-Allee auf dem Abschnitt zwischen Adenauerring und Rintheimer Querallee an, teilt die Stadt Karlsruhe mit.

Baustellen in Karlsruhe: Hier wird im Jahr 2022 gebaut

Die Stadt Karlsruhe und das Tiefbauamt haben in einem Pressegespräch über das "Jahresbauprogramm 2022" informiert. Neben der Fertigstellung des zweiten Teils der Kombilösungs und der Modernisierung des Edeltrudtunnels, stehen einige weitere Arbeiten an.

Verkehrsbetriebe-Chef: Probleme bei Karlsruher U-Bahn im Griff

Nach ein paar kleineren Problemen zum Start der neuen Karlsruher U-Bahn sind die Ursachen nach Darstellung von Verkehrsbetriebe-Chef Alexander Pischon weitgehend beseitigt.

Mehr als zwei Millionen 3G-Kontrollen bei der Deutschen Bahn

Seit rund zwei Monaten gilt die 3G-Regel in öffentlichen Verkehrsmitteln - und die allermeisten Fahrgäste halten sich daran, wie die Deutsche Bahn mitteilte.

Corona: Bahn reduziert Verbindungen über den Schwarzwald

Wegen der angespannten Corona-Lage reduziert die Deutsche Bahn vorübergehend Verbindungen bei der Schwarzwaldbahn.

OB Mentrup zieht positive Zwischenbilanz des Stadtbahntunnel-Betriebs

Rund fünf Wochen nach der Eröffnung des Stadtbahntunnels zieht Karlsruhes Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup eine erste, positive Zwischenbilanz und sieht den ÖPNV in Karlsruhe und der Region auf einem guten Weg bei der Verkehrswende, wird mitgeteilt.
Haltestelle mit Anzeiger

Schienenbruch in Linkenheim: Sperrung der Strecke notwendig

Nach einem Schienenbruch in Linkenheim, am Donnerstag, 13. Januar 2022, ist voraussichtlich noch bis in den frühen Abend der Bereich zwischen Leopoldshafen Frankfurter Straße und Hochstetten für den Stadtbahnverkehr der Linien S1 und S11 gesperrt.

Karlsruhes "Dauergrün"-Ampel: Erste Erkenntnisse liegen vor

In dem bundesweit beachteten Pilotprojekt "Grünes Licht" für Fußgänger und Radfahrer hat nun das Institut für Verkehr und Infrastruktur der Hochschule Karlsruhe erste Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung vorgelegt, informiert die Stadt Karlsruhe.

Immer grün für Fußgänger: So funktioniert das Pilotprojekt in Karlsruhe

Nach links und rechts schauen sollte man zwar trotzdem. Grundsätzlich aber haben in Karlsruhe an zwei Kreuzungen diejenigen dauergrünes Licht, die zu Fuß oder auf dem Rad unterwegs sind. Ein Pilotprojekt, das Schule machen könnte.

Seit Mitte Dezember: Fünf E-Busse im Ettlinger Stadtgebiet unterwegs

Seit dem Fahrplanwechsel am 12. Dezember sind die ersten fünf Elektrobusse im Landkreis Karlsruhe unterwegs, die ihren Strombedarf zu 100 Prozent aus regenerativen Energien decken, darüber informiert die Pressestelle des Landratsamtes Karlsruhe.

Freie Fahrt in Bussen: Walldorf und St. Leon-Rot Vorreiter

Zwei Kommunen im Südwesten schlagen neue Wege bei klimagerechtem Nahverkehr ein. Walldorf und St. Leon-Rot stellen ihr Verkehrsangebot vollständig auf Gratisnutzung um. Ob die Bürger wirklich ihr Auto stehen lassen?