News
E-Mail mit „bedrohlichem Inhalt“: Polizeieinsatz an Schule in Stutensee

News E-Mail mit „bedrohlichem Inhalt“: Polizeieinsatz an Schule in Stutensee

Quelle: Thomas Riedel
dpa

Am Donnerstag, 04. Mai 2023, löste eine bislang noch anonyme E-Mail am Thomas-Mann-Gymnasium in Stutensee-Blankenloch einen größeren Polizeieinsatz aus. Bei denAufklärungs- und Durchsuchungsmaßnahmen der Polizei ergaben sich keinerlei Anhaltspunkte auf Gefahrenlagen.

E-Mail mit tendenziell bedrohlichem Inhalt

Gegen 06:25 Uhr ging beim Polizeirevier Karlsruhe-Waldstadt sowie dem Thomas-Mann-Gymnasium eine E-Mail mit tendenziell bedrohlichem Inhalt von einem noch unbekannten Verfasser ein, teilt die Polizei mit.

Noch vor Schulbeginn entschied sich die Polizei deshalb, in der Schule nach damit zusammenhängenden Gefahren zu suchen. Gegen 08:15 Uhr waren diese Maßnahmen ergebnislos beendet. Eine Gefahr für Unbeteiligte bestand zu keinem Zeitpunkt.

 

 

 

Der Schulbetrieb wird am Freitag stattfinden

Am morgigen Freitag, 05. Mai 2023, findet wieder regulärer Schulbetrieb statt. Bei Schulöffnung werden auch Polizeibeamte anwesend sein.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Urheberschaft der einsatzauslösenden E-Mail aufgenommen. Dem oder der Verantwortlichen drohen neben strafrechtlichen Konsequenzen auch zivilrechtliche Forderungen.

 

| Quelle: Thomas Riedel 

Weitere Nachrichten

IG Metall fordert Zukunftspakt für Industrie in Baden-Württemberg

Die Südwestindustrie trägt kräftig zur Wirtschaftsleistung bei. Aber wie lange noch? Die IG Metall ruft nun zur Zukunftsallianz an den Tisch - und fordert von Unternehmen und Politik mehr Ehrgeiz.

Für Verkehrswende: Generalsanierung der Bahn reiche nicht aus

Die Bahn saniert in den kommenden Jahren 40 Hauptstrecken. Das soll den Schienenverkehr wieder zuverlässiger machen. Kritiker sagen: Die Sanierung allein genügt nicht für die Verkehrswende.

Städte fürchten um Bauprojekte wegen neuer Rechtslage

Wo einst Gleise lagen, sollen bald Wohnungen entstehen - doch eine Gesetzesänderung dürfte solche Bauvorhaben wie am Stuttgarter Hauptbahnhof fast unmöglich machen. Der Städtetag schlägt Alarm.

Laut Statistik: Fast jeder fünfte Mensch in Baden-Württemberg kommt nicht aus Deutschland

18,5 Prozent der Menschen im Südwesten haben keine deutsche Staatsangehörigkeit. Doch das ist nur der Landesschnitt. In den Regionen sehen die Quoten ganz unterschiedlich aus - mit klaren Tendenzen.

Zehn Jahre anonyme Geburt - Hilfe für Schwangere in Notlagen

Früher wurden Babys ausgesetzt oder gar getötet, wenn Frauen Schwangerschaften verheimlichen wollten. Heute gibt es andere Optionen, inkognito Kinder zur Welt zu bringen. Eine ist nun zehn Jahre alt.
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.