Informationen zum Coronavirus

Steigende Corona-Infektionszahlen: Gesundheitsamt überlastet

Die steigende Zahl von Corona-Infektionen bringt das Gesundheitsamt Rastatt bei der Kontaktnachverfolgung in Schwierigkeiten.

Für Ungeimpfte ist 250 gefährlich: Warnstufe schon Freitag?

Für Ungeimpfte könnte die Zahl 250 bald eine ganz besondere Rolle spielen. Denn liegen mehr als 250 Corona-Patienten über einen längeren Zeitraum auf den Intensivstationen, müssen sie mit Einschränkungen rechnen. Und die könnten auf Dauer auch teuer werden.

Lucha: Wert der Warnstufe wohl schon am Mittwoch erreicht

Angesichts der steigenden Corona-Ansteckungszahlen und der angespannten Lage auf den Intensivstationen geht Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) von schärferen Einschränkungen für Ungeimpfte schon ab kommenden Freitag aus.

Corona-Werte in Baden-Württemberg steigen

Die Zahl der Corona-Patienten auf Intensivstationen in Baden-Württemberg ist gestiegen.

Nachfrage nach Corona-Schnelltests deutlich zurückgegangen

Wer nicht geimpft ist, braucht etwa für den Restaurantbesuch oder im Kino einen Corona-Schnelltest. Seit Mitte Oktober ist dieser für die meisten Menschen nicht mehr kostenlos - mit deutlichen Auswirkungen auf die Nachfrage.

Ausbaubedarf bei Ganztagsgrundschulen niedriger

Das Land hat bei Ganztagsgrundschulen großen Nachholbedarf. Doch neue Berechnungen zeigen: Es müssen wesentlich weniger neue Plätze geschaffen werden als gedacht. Dennoch kann sich Grün-Schwarz nicht zurücklehnen.

Maskenpflicht wird für geimpfte Gäste aufgehoben

Ab Donnerstag können Gastwirte und Veranstalter entscheiden, ob ihre Gäste den coronabedingten Mund-Nasen-Schutz tragen müssen - dank der 2G-Option.

Wichtige Corona-Zahl legt nach kurzem Rückgang wieder zu

Nach einem kurzen Rückgang ist die Zahl der Corona-Patienten auf Intensivstationen in Baden-Württemberg wieder gestiegen.

Mehr als 100 Täuschungsversuche mit falschen Impfpässen

Mehr Freiheiten ohne Impfung - um das zu erreichen, versuchen immer wieder Menschen, sich digitale Impfzertikate in Apotheken zu erschleichen. Viele Fälle bleiben wohl unentdeckt - auch, weil die Überprüfung von Impfpässen nicht einfach ist.

Corona-Zahlen steigen: Baden-Württemberg droht Warnstufe

Steigen die Corona-Zahlen weiter, könnte in Baden-Württemberg schon kommende Woche die sogenannte Warnstufe ausgerufen werden.

Sparkassen gewährten bei Zehntausenden Krediten Aufschub

Die Sparkassen in Baden-Württemberg haben in der Corona-Krise als stützende Kraft für die Wirtschaft gedient und bei Zehntausenden Krediten Aufschub gewährt.

Studierende bekommen mehr Zeit für Uni-Prüfungen

Studierende in Baden-Württemberg erhalten wegen der Corona-Pandemie noch einmal mehr Zeit für ihre Prüfungen und das Studium.

Stiko-Chef: Ende vieler Corona-Regeln Mitte 2022 möglich

Der Vorsitzende der Ständigen Impfkommission (Stiko), Thomas Mertens, geht davon aus, dass die meisten Corona-Einschränkungen Mitte des Jahres 2022 aufgehoben werden können.

Mehr als 200 Corona-Patienten auf Intensivstationen

Die Zahl der Corona-Patienten auf Intensivstationen in baden-württembergischen Kliniken ist leicht gestiegen. Am Dienstag (Stand 16.00 Uhr) waren es nach Angaben des Landesgesundheitsamts 203 Patienten - das sind 4 mehr als am Vortag.

Schloss, ECE Center & Jobcenter: Impfaktionen bis Ende Oktober in Karlsruhe

Wer sich gerne noch impfen lassen möchte, findet auch nach Schließung der Impfzentren viele Möglichkeiten in Karlsruhe. So gibt es beispielsweise im Badischen Landesmuseum, im ECE Center oder auch im Jobcenter bis Ende Oktober die Gelegenheit dazu.

Testen, Registrieren, Einchecken: Präsenz an Hochschulen

Das neue Semester soll wieder auf den Hochschulgeländen stattfinden - nach drei Halbjahren Studium von daheim aus. Doch wie organisieren Hochschulen in Baden-Württemberg einen coronakonformen Lehrbetrieb?

Corona-Kontrollen in der Gastronomie geplant

Die Polizei in Baden-Württemberg soll am Donnerstag und Freitag verstärkt überprüfen, ob in Gaststätten, Restaurants und Cafés die Corona-Regeln eingehalten werden.

Nicht alle Studierenden haben wieder Lust auf Campus-Leben

Viele Monate waren Studierende zum Online-Studium in ihren vier Wänden gezwungen. Jetzt wird an den Hochschulen wieder viel Präsenz geboten. Wie reagieren die jungen Menschen darauf?

190 Corona-Patienten in Baden-Württemberg auf Intensivstationen

Die Zahl der Corona-Patienten auf Intensivstationen in baden-württembergischen Kliniken wächst.

Baden-Württemberg lockert Maskenpflicht in Schulen ab Montag

An den Schulen im Südwesten wird die Maskenpflicht gelockert. Doch nicht alle sind überzeugt, dass das eine gute Idee ist.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant

Neues zu Coronavirus

Steigende Corona-Infektionszahlen: Gesundheitsamt überlastet

Die steigende Zahl von Corona-Infektionen bringt das Gesundheitsamt Rastatt bei der Kontaktnachverfolgung in Schwierigkeiten.

Für Ungeimpfte ist 250 gefährlich: Warnstufe schon Freitag?

Für Ungeimpfte könnte die Zahl 250 bald eine ganz besondere Rolle spielen. Denn liegen mehr als 250 Corona-Patienten über einen längeren Zeitraum auf den Intensivstationen, müssen sie mit Einschränkungen rechnen. Und die könnten auf Dauer auch teuer werden.

Lucha: Wert der Warnstufe wohl schon am Mittwoch erreicht

Angesichts der steigenden Corona-Ansteckungszahlen und der angespannten Lage auf den Intensivstationen geht Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) von schärferen Einschränkungen für Ungeimpfte schon ab kommenden Freitag aus.

Corona-Werte in Baden-Württemberg steigen

Die Zahl der Corona-Patienten auf Intensivstationen in Baden-Württemberg ist gestiegen.

Nachfrage nach Corona-Schnelltests deutlich zurückgegangen

Wer nicht geimpft ist, braucht etwa für den Restaurantbesuch oder im Kino einen Corona-Schnelltest. Seit Mitte Oktober ist dieser für die meisten Menschen nicht mehr kostenlos - mit deutlichen Auswirkungen auf die Nachfrage.