News aus der Fächerstadt
Kaum Verstöße: Schwerpunktkontrolle im Karlsruher Stadtbahntunnel

News aus der Fächerstadt Kaum Verstöße: Schwerpunktkontrolle im Karlsruher Stadtbahntunnel

Quelle: VBK / Akmaljon Aliev

Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) haben in den Abendstunden vom Freitag, 20. Mai, auf Samstag, 21. Mai 2022, eine große Schwerpunktkontrolle im Karlsruher Stadtbahntunnel durchgeführt, darüber wird in einer Pressemitteilung informiert.

Große Schwerpunktkontrolle im Stadtbahntunnel

Wie in einer Pressemeldung informiert mit, haben sie Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) in den Abendstunden vom Freitag, 20. Mai, auf Samstag, 21. Mai 2022, eine große Schwerpunktkontrolle im Karlsruher Stadtbahntunnel durchgeführt.

Über sechs Stunden hinweg wurden zwischen 19:00 Uhr und 01:00 Uhr insgesamt 2.000 Fahrgäste in dn Tram- und Stadtbahnen kontrolliert.

 

Es wurden keine größeren Verstöße festgestellt

Laut des betrieblichen Tunnel-Managers der VBK, Akmaljon Aliev, der auch für das Thema Sicherheit im Tunnel verantwortlich ist und die Kontrolle vor Ort federführend leitete, wurden erfreulicherweise keine größeren Verstöße festgestellt: „Wir waren mit unseren Teams gleichzeitig auf allen drei Tunnel-Ästen im Einsatz und sind mit dem Verlauf der groß angelegten Kontrolle sehr zufrieden“, sagt Akmaljon Aliev.

Mit Blick auf die insgesamt 2000 einzelnen Kontrollen, die von insgesamt 22 Fahrkarten- Kontrolleur/-innen und sechs Sicherheitsmitarbeiter/-innen in gemischten Teams durchgeführt wurden, waren nur rund vier Prozent der kontrollierten Fahrgäste ohne gültigen Fahrschein unterwegs oder verstießen gegen die geltende Maskenpflicht.

 

Schwerpunktkontrollen verfolgen mehrere Ziele

„Mit diesen großen Schwerpunktkontrollen verfolgen wir mehrere Ziele – hierbei geht es nicht allein darum, Fahrscheine zu kontrollieren. Vielmehr wollen wir auch in puncto Sicherheit im Tunnel Präsenz zeigen und die weiterhin geltende Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr kontrollieren“, sagt Christian Höglmeier, technischer Geschäftsführer der Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) und der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG).

In den vergangenen Jahren waren im Karlsruher Stadtgebiet immer einmal wieder groß angelegte Schwerpunktkontrollen durchgeführt worden – unter anderem in enger Zusammenarbeit mit der Polizei.

 

Weitere Nachrichten

Streit in der Karlsruher Innenstadt: Mit Beil verfolgt & bedroht

Ein Passant verständigte am frühen Samstagmorgen, 02. Juli 2022, die Polizei und schilderte in seinem Notruf gegen 05:25 Uhr, dass er eben Zeuge einer Drohung mit einem Beil im Bereich der Amalienstraße in Karlsruhe wurde, teilt die Polizei Karlsruhe mit.

Rückbau der Bahn-Infrastruktur: Oberleitung in der Kaiserstraße wird abgebaut

Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) beginnen mit dem Rückbau der Bahn-Infrastruktur in der Karlsruher Kaiserstraße. Bereits am Dienstag, 05. Juli 2022, erfolgt die Demontage des Fahrleitungsdrahtes zwischen dem Abschnitt Kronenplatz und Europaplatz.

Regierungspräsidium Karlsruhe genehmigt Bau der Höchstspannungsleitung

Das Regierungspräsidium Karlsruhe hat den Planfeststellungsbeschluss für die geplante 380-kV-Netzverstärkung Daxlanden - Eichstetten im Abschnitt vom Umspannwerk in Karlsruhe-Daxlanden bis zur Regierungsbezirksgrenze südlich von Ottersweier erlassen.

Frau in Karlsruhe wirft mit Pflastersteinen, beschädigt Autos & geht dann zur Polizei

Eine 35-jährige Frau kam Donnerstagnacht, 30. Juni 2022, zum Polizeirevier West in Karlsruhe und teilte mit, dass sie einen Streit gehabt habe und anschließend mehrere Fahrzeuge in Karlsruhe-Knielingen mutwillig beschädigt hätte, teilt die Polizei mit.

Stadt Karlsruhe unterstützt 16 Sportler bei Olympia-Vorbereitungen

Im Rahmen ihrer Leistungssportförderung unterstützt die Stadt Karlsruhe insgesamt 16 Athletinnen und Athleten bei ihren Vorbereitungen auf die Olympischen Spiele 2024 in Paris. Sie erhalten von Juli bis Dezember 50,00 Euro im Monat, teilt die Stadt mit.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.