News aus der Fächerstadt
KI als Beckenaufsicht? Neues Ertrinkungserkennungssystem in Karlsruhe im Einsatz

News aus der Fächerstadt KI als Beckenaufsicht? Neues Ertrinkungserkennungssystem in Karlsruhe im Einsatz

Quelle: Karlsruher Bäder

Bereits seit Februar 2024 setzt das Europabad Karlsruhe das Ertrinkungserkennungssystem Lynxight ein, um die Sicherheit der Badegäste zu erhöhen und das Badepersonal in der Beckenaufsicht zu unterstützen, darüber informieren die Karlsruher Bäder Ende April.

Ertrinkungserkennungssystem in Karlsruhe

Mittels installierter Kameras überwacht das Ertrinkungserkennungssystem Lynxight seit wenigen Monaten das Außenbecken im Europabad Karlsruhe. Über Smartwatches erhält das Personal Hinweise über mögliche Ereignisse im Außenbecken, die eine Überprüfung der Situation durch das Personal erfordern.

Seit Beginn des Einsatzes des Systems wurden bereits über 1.000 Ereignisse registriert, wobei es zu keinen ernsthaften Vorfällen kam, die ein Eingreifen erforderlich gemacht hätten, heißt es in einer Pressemeldung.

 

„Eine wertvolle Hilfe im Badebetrieb“

Da das System mit jeder Meldung dazu lernt, löst es aktuell eine noch hohe Anzahl an Meldungen aus, die das Personal via Feedback-Funktion bewertet. Es zeigt sich, dass die meisten dieser Meldungen durch kurze Tauchgänge ausgelöst werden und kein tatsächliches Risiko darstellen.

Das Personal ist optimistisch, dass das System durch das kontinuierliche Feedback zukünftig eine wertvolle Hilfe im Badebetrieb darstellen werde, so Kevin Drobot, stellvertretender Schichtführer des Europabades Karlsruhe.

 

System komme auch im Fächerbad zum Einsatz

In Bezug auf den Datenschutz erfüllt das Lynxight-System alle Anforderungen. Es werden keine Bilddaten gespeichert, sondern lediglich Bewegungsmuster, die zur Verbesserung des Systems genutzt werden, wird weiter erklärt.

Oliver Sternagel, Amtsleiter und Geschäftsführer der Karlsruher Bädergesellschaft resümiert, dass das Europabad mit der Einführung des Systems seiner Linie treu bleibe, sowohl die Sicherheit seiner Gäste zu priorisieren als auch innovative Technologien einzusetzen, um den Badebetrieb kontinuierlich zu verbessern.

Auch im Fächerbad Karlsruhe ist das System bereits installiert und werde bald eingesetzt.

 

Weitere Nachrichten

Karlsruher LIONS mit Heimniederlage: Hagen gleicht die Playoff-Halbfinal-Serie aus

Am 19. Mai 2024, fand das zweite Spiel der Playoff-Halbfinal-Serie der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA zwischen den PS Karlsruhe LIONS und Phoenix Hagen statt. Die Hagener Gäste siegten mit 73:84 und die LIONS mussten den Serienausgleich hinnehmen.

Bitte prüfen: Produktionsfehler bei Unterlagen zur Karlsruher Kommunalwahl

Beim Druck der Stimmzettel für die Gemeinderatswahl am 09. Juni 2024, in Karlsruhe kam es zu einem Produktionsfehler. Ein Teil der gelben Gemeinderatsstimmzettel, die als Teil der Briefwahlunterlagen bisher ausgegeben/versendet wurden, war unvollständig.

Wegen Starkregen: Hoepfner eröffnet das Burgfest mit Notprogramm

Aufgrund des Starkregens eröffnet die Privatbrauerei Hoepfner am 17. Mai 2024, das Hoepfner Burgfest. Aufgrund der Wetterverhältnisse kann das Programm jedoch nur eingeschränkt stattfinden. Fassanstich und das Musikprogramm werden nach innen verlegt.

Holzbaupreis: Garagenaufstockung in Rintheim erhält Auszeichnung

Mit Garagenaufstockungen an der Heilbronner Straße in Karlsruhe konnte die Volkswohnung beim diesjährigen Holzbaupreis Baden-Württemberg überzeugen. Durch Aufstockungen in elementierter Holzbauweise entstanden hier zwölf neue, kompakte Wohnungen.

Pfingsten und Fronleichnam: Änderungen bei Müllabfuhr & Entsorgungseinrichtungen

Die städtische Müllabfuhr ist am Pfingstmontag, 20. Mai 2024, sowie an Fronleichnam, Donnerstag, 30. Mai 2024, nicht im Einsatz. Daher kann es im gesamten Stadtgebiet zu Verschiebungen bei den Abholtagen für Bioabfall, Papier und Restmüll kommen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.