News aus Baden-Württemberg
Professionelle Stadtjäger stehen im Einsatz gegen Wildtiere

News aus Baden-Württemberg Professionelle Stadtjäger stehen im Einsatz gegen Wildtiere

Quelle: Christoph Schmidt/dpa/Bildarchiv
dpa

Für von Wildtieren geplagte und verärgerte Bürger und Kommunen naht in Baden-Württemberg jetzt Hilfe durch professionelle Stadtjäger – sie haben die Lizenz, die Tiere zu erlegen.

Denn wenn Wildschweine ganze Gärten umgraben, Waschbären Vogelnester ohnehin bedrohter Arten plündern oder Kleinsäuger wie Eichhörnchen fressen, wird es laut dem Städtetag problematisch. «Übertragung von Krankheiten auf Haustiere sind ein weiteres Problem», sagt eine Verbandssprecherin.

Wildschweine drängen häufig in bebaute Gebiete vor, ebenso wie Füchse und Marder. «Nutrias machen gerade in Karlsruhe und Umgebung Probleme, Stuttgart schlägt sich mit einer steigenden Nilgans-Population herum.» Der Landkreistag bezeichnet die Stadtjäger als «Mehrwert» – sie könnten den Bürgern konkret helfen und Konflikte entschärfen.

Nach Auskunft des Agrarministeriums aufgrund einer Landtagsanfrage haben seit dem Jahr 2017 insgesamt 126 Menschen (Stand: 8. Juni 2022) eine Ausbildung zum Stadtjäger durchlaufen und stehen nun bereit, in Konfliktfällen einzugreifen.

 

Weitere Nachrichten

Wirtschaft gegen grün-schwarze Ziele beim Klimaschutz

Der Klimaschutz darf auch in der Energiekrise nicht unter die Räder kommen - findet Grün-Schwarz und hat die Ziele für Verkehr, Gebäude und Industrie hochgeschraubt. Doch die Arbeitgeber setzen dicke Fragezeichen hinter die Pläne.

Brennendes Auto an Tankstelle abgestellt & mit dem Taxi weiter zum Flughafen

Ein Autofahrer hat sein brennendes Auto an einer Tankstelle bei der Autobahnrastanlage Sindelfinger Wald alleine zurückgelassen.

Schmuck Ring Juwelier

Juwelierkongress in Pforzheim: Schmuckbranche will mehr mit Nachhaltigkeit werben

Die Schmuck- und Uhrenbranche will bei Kunden und Kundinnen mehr mit ihrem Engagement in Sachen Nachhaltigkeit werben.

Gelbbauchunken brauchen Pfützen in Fahrspuren zum Überleben

Gelbbauchunken haben vor allem in den Pfützen verschlammter Fahrrillen eine gute Chance zu überleben.

Auto überschlägt sich in Neckargemünd: Fahrer lebensgefährlich verletzt

Ein Autofahrer ist bei einem Unfall auf der B37 kurz vor Neckargemünd (Rhein-Neckar-Kreis) lebensgefährlich verletzt worden.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.