News aus Baden-Württemberg
Rottweil: Nachbarn retten Rollstuhlfahrer aus brennender Wohnung

News aus Baden-Württemberg Rottweil: Nachbarn retten Rollstuhlfahrer aus brennender Wohnung

Quelle: Lino Mirgeler
dpa

Nachbarn haben ein Fenster einer brennenden Wohnung in Oberndorf am Neckar (Landkreis Rottweil) eingeschlagen und einen Rollstuhlfahrer vor den Flammen gerettet.

Der 30-Jährige sei am Boden gelegen und hätte sich nicht selbst aus der gefährlichen Lage befreien können, teilte die Polizei am Montag mit. Der Mann und seine Retter blieben unverletzt.

Für den Brand sorgte eine Verkettung unglücklicher Umstände: Der Mann lag nach Angaben der Beamten am Sonntagabend schon im Bett, als er nach etwas greifen wollte. Dabei sei er auf den Boden gefallen. Als er sich an einem Regal wieder hochziehen wollte, fielen Regalbretter und ein brennendes Teelicht auf das Bett. Laut Polizei wurde das Bettzeug dadurch in Brand gesetzt.

Nachdem der Rauchmelder Alarm geschlagen hatte, entdeckten die Nachbarn den am Boden liegenden Mann. Sie schlugen die Scheibe mit einem Stein ein und retteten den Rollstuhlfahrer aus dem Fenster. Feuerwehrleute brachten den Brand unter Kontrolle. Das Zimmer war nicht mehr bewohnbar. Wie hoch der Sachschaden ist, dazu konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen.

 

Weitere Nachrichten

"Geiler, schöner Schmerz": Tauzieher schwört auf Muskelkater

Tauziehen ist nach der Erfahrung von Thomas Hug aus Horben (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald) ein Sport, der es in sich hat.

Energiepreise: Heizkostenzuschuss wird im September ausbezahlt

Die Energiepreise steigen und steigen. Das trifft besonders Menschen ohne oder mit geringem Einkommen. Der Heizkostenzuschuss verschafft ihnen etwas Entlastung.

Rheintal-Projekt in Rastatt: Fünf Jahre nach Havarie in ruhige Bahnen

Licht am Ende des Tunnels: Nach vielen Verzögerungen soll der Tunnel der Rheintalbahn - wie zuletzt geplant - Ende 2026 in Betrieb gehen.

Justizvollzugsbeamte sind immer wieder Opfer von Übergriffen

Gewalt in Gefängnissen gehört schon fast zum Alltag: Unter den Gefangenen, aber oft genug werden auch Vollzugsbeamte zu Opfern.

Kliniken in Baden-Württemberg fordern Soforthilfe vom Bund

Die Baden-Württembergische Krankenhausgesellschaft (BWKG) warnt vor einer größeren finanziellen Schieflage der Kliniken.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.