News aus Baden-Württemberg
Sindelfingen: Brand in Geflüchtetenunterkunft verursacht Großeinsatz

News aus Baden-Württemberg Sindelfingen: Brand in Geflüchtetenunterkunft verursacht Großeinsatz

Quelle: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild
dpa

Der Brand in einer Geflüchtetenunterkunft in Sindelfingen (Kreis Böblingen) hat am Dienstag zu einem Großeinsatz der Rettungskräfte geführt.

Eine Mitarbeiterin des Sicherheitsdienstes wurde leicht verletzt, wie die Polizei mitteilte. Für die 40 in der nun stark beschädigten Sporthalle untergebrachten Menschen aus der Ukraine habe die Stadt eine andere Bleibe organisiert, teilte eine Sprecherin mit. Die Schadenshöhe liegt laut Polizei zwischen 100.000 und 150.000 Euro.

Das Feuer brach nach ersten Erkenntnissen in einem Abstellraum der als Sammelunterkunft genutzten Sporthalle aus. Dort waren unter anderem Elektrogeräte gelagert. Ursache war mutmaßlich ein technischer Defekt. Einsatzkräfte evakuierten das Gebäude. Die Löscharbeiten dauerten mehrere Stunden.

Auch eine angrenzende Schule wurde evakuiert. Weil diese nicht vom Brand betroffen war, konnten die dort untergebrachten 80 Asylsuchenden wieder in die Räume zurückkehren.

 

Weitere Nachrichten

Schweizer Bahn: Über 90 Prozent der Züge kommen pünktlich an

Zugreisende in der Schweiz können sich nach Einschätzung der Schweizerischen Bundesbahnen SBB weitgehend auf den Fahrplan verlassen.

EnBW

EnBW in Karlsruhe geht 2023 in die Erneuerbaren-Offensive

Seit dem beschlossenen Atomausstieg in Deutschland setzt die EnBW auf erneuerbare Energien. Dieses Jahr will sie entscheidende Weichen stellen. Infolge des Ukraine-Kriegs spürt Vorstandsmitglied Georg Stamatelopoulos ein Umdenken, das zu dem Vorhaben passt.

Land sieht etliche geeignete Flächen für Solaranlagen

Solaranlagen am Straßenrand gibt es zwar im Südwesten so gut wie nicht. Vielleicht ist das aber nur eine Frage der Zeit. Denn das Interesse ist groß, heißt es im Verkehrsministerium. Und erste mögliche Stellen sind auch schon ausgemacht.

Höhere Parkgebühren? Städtetag kritisiert Trend zu großen Autos

Der Deutsche Städtetag hat den Trend zu großen Autos kritisiert und höhere Parkgebühren für SUV und andere große Wagen ins Spiel gebracht.

Arbeitsmarkt: Arbeitslosigkeit im Januar gestiegen

Nach Stagnation Ende des vergangenen Jahres hat die Arbeitslosigkeit im Südwesten zum Jahresbeginn wieder zugenommen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.