Polizei Karlsruhe
19-Jähriger durch Messer getötet: Gleichaltriger in U-Haft

Polizei Karlsruhe 19-Jähriger durch Messer getötet: Gleichaltriger in U-Haft

Quelle: Stefan Puchner

Ein 19 Jahre alter Jugendlicher ist in Karlsruhe mit einem Messer tödlich verletzt worden.

Wenige Stunden später nahm die Polizei einen 19 Jahre alten Tatverdächtigen fest, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. Bei dem Verdächtigen fanden die Beamten auch die mutmaßliche Tatwaffe, ein Richter schickte ihn am Freitag in Untersuchungshaft.

Nach ersten Ermittlungen hatten sich in der Nacht zum Freitag mehrere junge Menschen in der Wohnung des 19-jährigen Opfers getroffen und dort Alkohol getrunken. Ersten Zeugenaussagen zufolge war der beschuldigte Kosovare ebenfalls in der Wohnung des Gleichaltrigen, wurde von diesem aber gebeten, die Feier zu verlassen.

Es sei zum Streit gekommen und der Beschuldigte soll ein Messer gezogen und mehrfach auf den Oberkörper und die Arme seines Gegenübers eingestochen haben. Daraufhin soll der mutmaßliche Angreifer geflüchtet sein, der Verletzte starb noch vor Ort.

Weitere Nachrichten

Gewalt gegenüber Ärzten und Pflegern nimmt zu

Knochenbrüche, Gehirnerschütterung, Platzwunden: Medizinisches Personal sieht sich verstärkt Übergriffen durch Patienten und deren Angehörige ausgesetzt. Die Gründe: Drogen, Ungeduld, Unverständnis.

Sommerliche Temperaturen in Baden-Württemberg am Wochenende

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet am Wochenende in Baden-Württemberg sommerliche Temperaturen.

Karlsruher Zoo hilft mit: Mehr Kiebitze - Hoffnungsschimmer für den "Vogel des Jahres"

Der Kiebitz hat es im Süden Deutschlands schwer. Die Zahl der Brutpaare steigt in einem großen Gebiet am Oberrhein aber wieder an.

Lkw gerät bei Pforzheim in Brand: Autobahn 8 gesperrt

Ein Lastwagen ist auf der Autobahn 8 bei Pforzheim in Brand geraten. Menschen kamen bei dem Vorfall zwischen den Anschlussstellen Karlsbad und Pforzheim-West nicht zu Schaden, wie ein Polizeisprecher am Mittwochabend auf Anfrage berichtete.

Jede zehnte Apotheke macht Verlust: Verband warnt vor Apothekensterben

Im vergangenen Herbst gab es bereits große Protestaktionen, verbessert hat sich seither offenbar nichts. Im Landtag warnen Apothekerinnen und Apotheker erneut vor dem Aus für viele Kollegen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.