News aus Baden-Württemberg
„Ältere Semester“: Immer mehr Senioren studieren

News aus Baden-Württemberg „Ältere Semester“: Immer mehr Senioren studieren

Quelle: Friso Gentsch/dpa
dpa

Im Alter noch mal etwas Neues lernen und geistige Herausforderungen annehmen: An den Hochschulen im Land beginnen immer mehr ältere Menschen ein Studium. Eine Fachrichtung ist besonders beliebt.

Immer mehr Senioren im Südwesten beginnen ein Studium. Nach Angaben des Wissenschaftsministeriums besuchten 418 ältere Menschen im Alter von 60 und darüber im Wintersemester 2021/22 Vorlesungen und Seminare. Das sind deutlich mehr als in den Jahren davor. Zum Vergleich: Im Wintersemester 2015/16 etwa waren es 294, im Wintersemester 2010/11 lediglich 220.

Der Akademische Verein der Senioren in Deutschland (AVDS) gibt eine Begründung für die Entwicklung: Viele Menschen aus der sogenannten Babyboomer-Generation, die etwa wegen Kindererziehung oder Übernahme des elterlichen Betriebs in jungen Jahren nicht studiert hätten, holten diese Lebensphase jetzt nach.

An den Universitäten und Pädagogischen Hochschulen im Land waren dabei die Geisteswissenschaften besonders beliebt: 189 ältere Männer und Frauen interessierten sich für dieses Fach. Auf Platz zwei lagen Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften mit 56 älteren Studierenden. An den Hochschulen für angewandte Wissenschaften, Kunst- und Musikhochschulen studierten 45 Seniorinnen und Senioren.

Die Männer stellen laut Ministerium die Mehrheit der «älteren Semester». Von den 418 im Wintersemester 2021/22 eingeschriebenen Senioren waren 243 Männer und 175 Frauen. Auch in den Jahren davor waren die Männer den Angaben zufolge immer klar in der Überzahl.

Ein Abitur ist keine zwingende Voraussetzung für ein Senioren-Studium. So bietet die Uni Freiburg etwa ein Gasthörerstudium für reifere Studierende für 50 Euro Gebühren pro Semester an.

 

Weitere Nachrichten

Mann legt im Landkreis Karlsruhe Steine auf Gleise: Güterzug muss notbremsen

Ein Mann hat am Bahnhof in Malsch im Kreis Karlsruhe mehrere Steine auf die Gleise gelegt.

Millionenschaden bei Brand von Wohnhaus mit Scheune in Weingarten

Bei dem Brand eines Wohnhauses mit einer Scheune im Kreis Karlsruhe ist ein geschätzter Schaden von etwa einer Million Euro entstanden. Bei den Löscharbeiten sei ein Feuerwehrmann leicht verletzt worden, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Umgerüstete Polizeihubschrauber können jetzt länger fliegen

Modern waren die baden-württembergischen Polizeihubschrauber bislang auch schon, jetzt sind sie nochmal umgerüstet worden. Das habe den einen oder anderen Vorteil, wirbt das Innenministerium.

Cybersicherheitsagentur bewertet Lage als angespannt

Die Cybersicherheitsagentur Baden-Württemberg (CSBW) muss gegen immer mehr Angriffe im Netz ankämpfen.

Diskussion um Hitler-Ehrenbürgerschaft in Karlsruhe

Städte und Gemeinden ernannten Adolf Hitler einst massenhaft zum Ehrenbürger. Nach Ende der Naziherrschaft wurden diese Ehrungen aberkannt - manchmal aber auch vergessen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.