Keine Terminabsagen
AstraZeneca-Stopp: Karlsruhe ersetzt Termine durch andere Impfstoffe

Keine Terminabsagen AstraZeneca-Stopp: Karlsruhe ersetzt Termine durch andere Impfstoffe

Quelle: Melanie Hofheinz

Durch den von der Bundesregierung am Montag, 15. März 2021, verfügten Impf-Stopp von AstraZeneca muss auch in den Karlsruher Zentren die Impfleistung deutlich reduziert werden. Allerdings werden in Karlsruhe die Termine durch andere Impfstoffe ersetzt.

Keine Terminabsagen in Karlsruhe

Trotz des Impf-Stopps von AstraZeneca, müssen im Impfzentrum Messe Karlsruhe (ZIZ) sowie im Kreisimpfzentrum Schwarzwaldhalle (KIZ) keine Termine abgesagt werden. Die etwa 4.000 bereits geplanten AstraZeneca-Termine können durch andere Impfstoffe ersetzt werden.

Alle anderen Termine waren als Blocktermine separat an große Gruppen vergeben. Sie konnten bereits verschoben werden, teilt die Stadt Karlsruhe mit.

Demnach werden alle Personen, deren geplanter AstraZeneca-Termin nun mit anderen Impfstoffen stattfindet, benachrichtigt und erhalten vor Ort einen passenden Termin für die Zweitimpfung. Durch die zusätzlichen Impfungen mit BionTech und Moderna und durch den Wegfall von AstraZeneca können dann weniger neue frei verfügbare Termine ins Buchungssystem eingestellt werden.

 

Zweitimpfungen mit AstraZeneca

Wie es mit anstehenden Zweitimpfungen bei AstraZeneca weitergeht, ist zum aktuellen Zeitpunkt noch offen, so die Stadt weiter. Eine Entscheidung erfolgt jedoch von übergeordneten Stellen. Aus diesem Grund erfolgt hier zunächst keine Benachrichtigung, bis eine Handlungsanweisung vorliegt. Aufgrund der langen Zeitspanne zwischen Erst- und Zweitimpfung bei AstraZeneca (bis zu zwölf Wochen) betrifft dies keine Termine in den nächsten Wochen. Die Verimpfung von AstraZeneca hatte am 05. März in Karlsruhe gestartet.

Die Planung der Mobilen Impfteams (MIT) ist durch die Aussetzung von AstraZeneca nicht beeinträchtigt, die Teams fahren weiterhin in vollem Umfang und bereiten bereits das Impfen im Betreuten Wohnen vor.

 

Aktueller Stand der Impfzahlen

Mit Stand 15. März 2021, sind in den Karlsruher Impfzentren sowie über Mobile Impfteams (MIT) 68.181 Impfdosen verabreicht worden. 42.764 im Impfzentrum Messe Karlsruhe (ZIZ), 6.113 im Kreisimpfzentrum Schwarzwaldhalle (KIZ) sowie 19.304 über die MIT.

Weitere 10.000 Termine sind aktuell im ZIZ (davon 5.000 Erstimpfungen) und weitere 2.000 im KIZ (davon 400 Erstimpfungen) geplant.

 

Weitere Nachrichten

Sieben-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg weiter gestiegen

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen in Baden-Württemberg ist weiter gestiegen.

Rückkehr zur Präsenz an Universitäten mit Nachdruck betreiben

Aus Sicht von Baden-Württembergs Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) muss nun mit Nachdruck die Rückkehr zur Präsenz an den Hochschulen betrieben werden.

Sieben-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg ist rückläufig

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen in Baden-Württemberg ist nach zuletzt steigender Tendenz wieder rückläufig.

Arbeitgeber darf bei Quarantäne Impfstatus abfragen

Der Druck auf Ungeimpfte steigt. Müssen Beschäftigte als Kontaktperson in Quarantäne, müssen sie ihren Chefs über ihren Impfstatus Auskunft geben. Und dann geht es womöglich an den Geldbeutel.

Maske schützt: Gericht lehnt Eilantrag dagegen ab

Maske und Test für Schülerinnen und Schüler sind zumutbar. Beides sichert den Präsenzunterricht. Der ist richtig und wichtig, betont der Verwaltungsgerichtshof.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.