News aus Baden-Württemberg
Baden-Württemberg Stiftung fördert Klimaprojekte

News aus Baden-Württemberg Baden-Württemberg Stiftung fördert Klimaprojekte

Quelle: Tobias Hase
dpa

Die Widerstandstandskraft von Land- und Forstwirtschaft in Zeiten des Klimawandels soll in Baden-Württemberg verstärkt in den Fokus rücken und die Forschung unterstützt werden.

Wichtig seien Techniken, um zu Bewirtschaften, zu Bewässern und die Gebiete zu überwachen, teilte die Baden-Württemberg Stiftung am Donnerstag in Stuttgart mit. Mit fünf Millionen Euro sollen im kommenden Jahr Forschungsvorhaben in der Informatik, den Technik- und Ingenieurs- sowie den Agrar- und Forstwissenschaften gefördert werden.

Je zwei Millionen Euro werden für Programme zu antiviralen Therapien und zur Stärkung von Kindern aus belasteten Familien aufgelegt. Die Herbstfestspiele «La Grande Gare» des Festspielhauses Baden-Baden erhalten 2,5 Millionen Euro über eine Laufzeit von fünf Jahren. Für den Kunstfonds 2023, der vor allem kleine bis mittlere Kulturprojekte unterstützt, bewilligte der Aufsichtsrat weitere zwei Millionen Euro.

Im kommenden Jahr stehen insgesamt rund 37 Millionen Euro an Stiftungsgeldern zu Verfügung. «Selbstverständlich können wir damit keine globalen Probleme lösen, aber wir können hier in Baden-Württemberg einen Beitrag dazu leisten, die Auswirkungen abzufedern», zitiert die Stiftung ihren Aufsichtsratsvorsitzenden, Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne).

Seit ihrer Gründung förderte die Stiftung Programme und Projekte im Südwesten mit mehr als einer Milliarde Euro. Das Land hatte im Jahr 1999 seine Anteile am Energiekonzern EnBW an den französischen Energiekonzern EDF verkauft und einen Großteil des Erlöses in der neu gegründeten Landesstiftung angelegt. Das Vermögen ist laut Stiftung vor allem in Investmentfonds, Immobilien und Unternehmensbeteiligungen angelegt. Mit Hilfe der jährlichen Ausschüttungen von 30 bis 40 Millionen Euro finanziert die Stiftung ihre Programme.

 

Weitere Nachrichten

Elektrifizierung von Bahnstrecken: Baden-Württemberg will mehr Tempo

Mehrere Projekte für neue Oberleitungen von Bahnstrecken sind im Südwesten geplant. Die Umsetzung wird aber Jahre dauern, weil die Finanzierung der Knackpunkt ist.

Keine Spur: Verurteilter Mörder aus Bruchsaler Gefängnis seit halbem Jahr auf Flucht

Beim bewachten Ausflug mit Frau und Kind ergreift ein verurteilter Mörder die Flucht, ein halbes Jahr ist das jetzt her. Was hatte der Fall für Folgen? Und wo steckt der Mann?

Vermutlich Tötungsdelikt: Leiche einer 69-Jährigen in Karlsruhe gefunden

Eine tote Frau ist in ihrer Wohnung in Waldbronn (Kreis Karlsruhe) gefunden worden. Die 69-Jährige wurde vermutlich getötet, wie die Polizei gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft am Sonntag mitteilte.

Betrugsstraftaten nehmen in Baden-Württemberg deutlich zu

Betrüger bringen ihre Opfer oft um hohe Summen. Aber auch kleinere Betrugsdelikte wie Schwarzfahren oder Tanken ohne zu bezahlen nehmen im Südwesten zu. Eine kleine Entwarnung gibt es jedoch auch.

Kontrollaktion: Im Baden-Württemberg blitzt es knapp 14.000 Mal

Beim Blitzermarathon im Südwesten sind am Freitag 13.659 Fahrzeuge geblitzt worden - 430 mehr als im Vorjahr. Das teilte das Innenministerium am Samstag mit.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.