News aus der Fächerstadt
Baumkonzept in der Karlsruher Kaiserstraße wird angepasst

News aus der Fächerstadt Baumkonzept in der Karlsruher Kaiserstraße wird angepasst

Quelle: mach:idee, R. Mach

Das Baumkonzept für die Kaiserstraße wird weiterentwickelt und soll durch zwei weitere Zukunftsbaumarten ergänzt werden. Ergänzend zum „Zürgelbaum“ sollen nun auch „Rebona-Ulmen“ und „Blumeneschen“ eingesetzt werden, teilt die Stadt Karlsruhe mit.

Zwei weitere Zukunftsbaumarten

Ergänzend zum Zürgelbaum sollen zwei weitere Zukunftsbaumarten – Rebona-Ulmen und Blumeneschen – in der Kaiserstraße gepflanzt werden. Auf diese Weise soll die Neugestaltung der Kaiserstraße noch besser auf potenzielle Stressfaktoren des Klimawandels ausgerichtet werden, teilt die Stadt Karlsruhe mit.

Bei der Rebona-Ulme werde mit einem höheren Wuchs als bei den Zürgelbäumen gerechnet. Die Ulmensorte sei gegen das Ulmensterben hochresistent und ein traditioneller Straßenbaum. An den Kreuzungsbereichen der Kaiserstraße mit den Strahlenstraßen sei die Blumenesche als zusätzlicher Akzentgeber vorgesehen. Sie zeichne sich durch eine Blüte sowie eine orange-rote Herbstfärbung aus.

 

Neue Bäume erhalten Baumquartier

Im aktuellen Bauabschnitt sei eine Anzahl von 20 Bäumen möglich, da die unterirdischen Haltestellen der U-Strab hier begrenzend wirken. Im weiteren Verlauf nach Osten und Westen sei eine Verdichtung der Baumstandorte geplant. Die Abstände würden sukzessive bis auf das Maß der Kronenbreite von circa 15 Meter reduziert.

Alle neuen Bäume sollen ein sogenanntes Baumquartier im Boden erhalten. Dadurch solle die Wurzelentwicklung gezielt in die unteren Bodenschichten in Richtung des anstehenden Grundwassers gelenkt werden, informiert die Stadt.

 

Kaiserstraße werde zu einer Baumallee

Durch die Pflanzung von 86 neuen Bäumen gegenüber ehemals 48 Bäumen werde die Kaiserstraße langfristig zu einer Baumallee umgestaltet, so die Stadt weiter.

Insgesamt müssten vielfältige Nutzungsansprüche, vom Einzelhandel und Gastronomie über die sich verändernden klimatischen Bedingungen bis hin zur hohen allgemeinen Aufenthaltsqualität bei der Umgestaltung der „zentralen Einkaufsmeile“ berücksichtigt werden.

 

Weitere Nachrichten

Karlsruher LIONS mit deutlichem Playoff-Sieg: Finaleinzug am Donnerstag?

Die PS Karlsruhe LIONS haben am 21. Mai 2024, das dritte Playoff-Halbfinal-Spiel gegen Phoenix Hagen, deutlich mit 67:100 gewonnen! Damit steht es aktuell 2:1 für die Karlsruher. Am Donnerstag, 23. Mai 2024, könnten die LIONS den Finaleinzug klarmachen.

Transporter-Fahrer verursacht mehrere Verkehrsunfälle in Ettlingen und flüchtet

Gleich mehrere Verkehrsunfälle mit erheblichem Sachschaden verursachte der Fahrer eines Kleintransporters in der Nacht von Samstag, 18. Mai, auf Sonntag, 19. Mai 2024, in Ettlingen-Bruchhausen. Die Polizei Karlsruhe sucht nach dem Fahrer und Zeugen.

Es sprudelt wieder: Die Wasserspiele auf dem Karlsruher Marktplatz starten

Es sprudelt wieder in der Karlsruher Innenstadt: Das Gartenbauamt nimmt die Wasserspiele auf dem Marktplatz am Mittwoch, 22. Mai 2024, nach einer Wartung wieder in Betrieb, darüber informiert die Stadt Karlsruhe am 21. Mai 2024, in einer Pressemeldung.

KIT-Supercomputer ist einer der schnellsten & energieeffizientesten Rechner in Europa

Der „Hochleistungsrechner Karlsruhe“ (HoreKa) am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), zählt derzeit zu den schnellsten Rechnern Europas. Nach einem Upgrade belegt er zudem Rang 6 in der Green500-Liste der energieeffizientesten Rechner der Welt.

Polizei sucht Zeugen nach körperlicher Auseinandersetzung am Karlsruher Kronenplatz

Nach einer körperlichen Auseinandersetzung am frühen Samstagmorgen, 18. Mai 2024, in der Karlsruher Innenstadt sucht die Polizei nach einem Geschädigten und möglichen Zeugen, das geht aus einer Pressemeldung von Montag, 20. Mai 2024, hervor.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.