News aus Baden-Württemberg
Blitzer auf Autobahnen bescheren Land 34 Millionen Euro

News aus Baden-Württemberg Blitzer auf Autobahnen bescheren Land 34 Millionen Euro

Quelle: Florian Kaute
dpa

Baden-Württemberg hat im vergangenen Jahr durch Blitzer auf den Autobahnen deutlich mehr Geld als in den Vorjahren eingenommen.

Der Wert habe sich von 30,35 Millionen Euro 2020 auf rund 34,85 Millionen Euro gesteigert, berichten «Stuttgarter Zeitung» und «Stuttgarter Nachrichten». Das Geld fließt in den Landeshaushalt, wie das Regierungspräsidium Karlsruhe als zentrale Bußgeldstelle für die etwa 1000 Kilometer Autobahnen im Südwesten am Mittwoch mitteilte.

Das Regierungspräsidium gab keine Gründe für die Steigerung an. Die Höhe der Einnahmen hänge generell ab von der Schwere der Verstöße der Temposünder, von der Anzahl der zum Einsatz kommenden Messgeräte und der tatsächlich vorgenommenen Messungen sowie von der Funktionsfähigkeit von Messgeräten.

Auch bei Verkehrsverstößen ist 2021 mit rund 1,2 Millionen (2020: 1,09 Millionen) ein Rekordwert festgestellt worden. Das sind so viele Verstöße wie nie und etwa doppelt so viele wie 2012.

Ein ADAC-Sprecher sagte den Blättern: «Die Mobilität hat wieder deutlich zugenommen. Dadurch steigt auch die Zahl der Verkehrsdelikte.» Aber auch an den zahlreichen Autobahnbaustellen im Südwesten werde vermehrt geblitzt.

 

Weitere Nachrichten

Baden-Württemberg mit wärmstem Winter seit Messbeginn

Außergewöhnlich warm und ziemlich trocken war der Winter in Baden-Württemberg. Selbst in den Hochlagen war von Schnee oft nichts zu sehen. Ein Monat sticht besonders hervor.

Kfz-Gewerbe rechnet 2024 mit weniger Autoverkäufen

Ein neues Auto? Teuer. Die Kunden? Verunsichert. Nach einem positiven vergangenen Jahr rechnet das Kfz-Gewerbe in diesem Jahr mit weniger Absatz.

Sonne scheint am blauen Himmel

Durchwachsenes Wetter im Baden-Württemberg: Gebietsweise sonnig

Im Südwesten wird es am Mittwoch trüb mit Wolken und morgens Nebel. Gebietsweise setzt sich im Tagesverlauf die Sonne durch, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte.

Fortsetzung von Karlsruher Geiselnehmer-Prozess verzögert sich

Wegen Krankheit eines Mitgliedes des Gerichts verzögert sich der Fortgang des Prozesses um die Geiselnahme in einer Karlsruher Apotheke. Das sagte ein Sprecher des Landgerichts Karlsruhe am Dienstag.

Corona-Quarantäne: Land muss Verdienstausfall für Ungeimpfte zahlen

Das Land Baden-Württemberg muss zwei Ungeimpften den durch eine Corona-Quarantäne entstandenen Verdienstausfall bezahlen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.