Polizei Karlsruhe
Corona-infizierter Mann drohte Krankenhausmitarbeitern in Karlsruhe mit Messer

Polizei Karlsruhe Corona-infizierter Mann drohte Krankenhausmitarbeitern in Karlsruhe mit Messer

Quelle: Jens Büttner

Ein 54-Jähriger beschimpfte und bedrohte am frühen Sonntagmorgen, 16. Oktober 2022, mehrere Mitarbeiter eines Krankenhauses in Rüppurr. Nach erfolgter Festnahme hustete der Mann gezielt die Transportbesatzung an – der Mann am Coronavirus erkrankt.

Mann drohte den Krankenhausmitarbeitern

Wie die Polizei informiert, beschimpfte und bedrohte am frühen Sonntagmorgen, 16. Oktober 2022, ein 54-Jähriger mehrere Mitarbeiter eines Krankenhauses in Rüppurr.

Nach erfolgter Festnahme hustete der mit Corona-infizierte Mann gezielt die Transportbesatzung an, welche ihn aufgrund seiner psychischen Verfassung in ärztliche Behandlung bringen sollte.

 

Mann wollte Lungenentzündung behandeln

Als er sich gegen fünf Uhr morgens an der Pforte des Krankenhauses anmeldete, um wegen einer angeblichen Lungenentzündung behandelt zu werden, verhielt sich der Mann zunehmend aggressiv gegenüber der Pfortenmitarbeiterin.

Der Frau kamen schließlich Pflegekräfte zur Hilfe, denen der Mann mit einem Taschenmesser drohte, sollte jemand die Polizei rufen. Trotz dieser Ankündigung konnten Polizisten verständigt werden, die den Mann festnahmen.

 

Der Mann war am Coronavirus erkrankt

Er wurde wegen seines psychischen Zustandes zur weiteren Versorgung in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Auf dem Weg dorthin hustete er seine Begleiter mehrfach an.

Wie ein anschließender Test ergab, war der Mann am Coronavirus erkrankt. Neben einer Anzeige aufgrund der Bedrohung muss er nun mit einer Anzeige wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung rechnen, teilt die Polizei mit.

 

Weitere Nachrichten

Abseilaktion bei der Karlsruher Kinderklinik: Nikolaus-Höhenretter überraschen kleine Patienten

Für die Kinder im Städtischen Klinikum gab es am Nikolaustag, 06. Dezember 2022, eine besondere Aktion: Die Höhenrettungsgruppe der Berufsfeuerwehr und der KIT-Werkfeuerwehr seilten sich als Nikolaus-Gehilfen verkleidet, an der Klinikfassade ab.

Neue technische Lösung: Bald soll es weniger Bahnlärm in Karlsruhe geben

Bald könnte es weniger Bahnlärm in Karlsruhe geben: Durch eine neue technische Lösung zur Konditionierung der Fahrflächen an den Rädern der Fahrzeuge soll der Lärm in den kommenden Monaten und Jahren reduziert werden, teilen VBK und der AVG nun mit.

Überfall auf 60-Jährigen in der Karlsruher Innenstadt - Zeugen gesucht

Nach ersten Ermittlungen schlug ein bislang unbekannter Täter am Samstagmorgen, 03. Dezember 2022, auf der Kreuzung Kaiserstraße/ Ritterstraße einen Mann zu Boden und entwendete dessen Brieftasche mit Bargeld in Höhe von 500 Euro, teilt die Polizei mit.

57-Jähriger aus Karlsruhe vermisst - Kriminalpolizei bittet um Hinweise

Seit Mittwoch, 19. Oktober, wird der wohnsitzlose Robert T. vermisst. Bis zu seinem Verschwinden hielt er sich regelmäßig in den Bereichen Albtalbahnhof und Hauptbahnhof auf, teilt die Polizei Karlsruhe in einer Pressemeldung mit und bittet um Hinweise.

Karlsruher Zootierarzt gibt bei Vortragsreihe Einblicke in seinen Arbeitsalltag

Am Donnerstag, 08. Dezember 2022, gibt der Zootierarzt Dr. Marco Roller um 18:15 Uhr im Exotenhaus des Karlsruher Zoos Einblicke in seinen Arbeitsalltag. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, teilt die Stadt Karlsruhe mit.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.