Polizei Karlsruhe
Eigene Wohnung in Brand gesetzt? Mann flüchtet mit Fahrrad

Polizei Karlsruhe Eigene Wohnung in Brand gesetzt? Mann flüchtet mit Fahrrad

Quelle: Pixabay

Ein 38-jähriger Mann steht im Verdacht am Mittwochabend, 22. Dezemeber 2021, seine eigene Wohnung in der Heilbronner Straße in Karlsruhe in Brand gesetzt zu haben. Der vermeintliche Brandstifter war laut Zeugenangaben auf einem Fahrrad geflüchtet.

Eigene Wohnung in Brand gesetzt und geflüchtet

Wie die Polizei mitteilt, steht ein 38-jähriger Mann im Verdacht am Mittwochabend, 22. Dezember 2021, seine eigene Wohnung in der Heilbronner Straße in Brand gesetzt zu haben. Kurz nach 21:00 Uhr meldeten Zeugen die sichtbaren Flammen im ersten Stock des vierstöckigen Mehrfamilienhauses.

Beim Eintreffen der Berufsfeuerwehr Karlsruhe befanden sich alle Bewohner bereits außerhalb des Gebäudes in Sicherheit, weshalb glücklicherweise auch keine Verletzten zu beklagen waren. Der vermeintliche Brandstifter hatte seine Wohnung ebenfalls bereits verlassen und war laut Zeugenangaben auf einem Fahrrad geflüchtet.

 

Polizei sucht nach dem flüchtigen Tatverdächtigen

Nach derzeitigen Ermittlungen leidet der Tatverdächtige seit längerer Zeit unter einer psychischen Krankheit und hatte allem Anschein nach an diesem Tag Alkohol konsumiert.

Nach der Beendigung der Löscharbeiten konnten die Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Lediglich die Wohnung des 38-Jährigen ist derzeit nicht mehr bewohnbar. Der entstandene Sachschaden beziffert sich jedoch auf geschätzte 160.000 Euro.

Die Kriminalpolizei Karlsruhe hat die Ermittlungen aufgenommen und die Suche nach dem flüchtigen Tatverdächtigen dauert derzeit noch an. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0721 6665555 entgegen.

Update, 27. Dezember 2021:

Der seither Gesuchte konnte nun nach umfangreichen Ermittlungen und Fahndungsmaßnahmen der Polizei in Durlach festgenommen werden, teilt die Polizei in einer Pressemeldung mit.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Karlsruhe dauern weiterhin an.

 

Weitere Nachrichten

Deutsche Bahn informiert über geplantes 740-Meter-Gleis am Durlacher Bahnhof

Am Donnerstag, 06. Oktober 2022, findet eine Online-Informationsveranstaltung zur Maßnahme "740 m Gleis Bahnhof Karlsruhe-Durlach" statt. Die Deutsche Bahn möchte hier über den aktuellen Planungsstand informieren sowie Fragen zum Vorhaben beantworten.

Bahnprojekt Mannheim–Karlsruhe: Info-Container am Karlsruher Hauptbahnhof

Das Bahnprojekt Mannheim–Karlsruhe ist eines der wichtigsten Infrastrukturvorhaben im Südwesten Deutschlands. Am Karlsruher Bahnhofsvorplatz bietet die Deutsche Bahn (DB) nun ab sofort die Möglichkeit, sich vor Ort zu dem Bahnprojekt zu informieren.

Über 10.000 Teilnehmer: "Karlsruhe spielt!" ist zu Ende gegangen

Vom 16. September bis 22. September 2022, hieß es im zweiten Jahr in Folge: "Karlsruhe spielt!". 66 temporären Straßen und Flächen verwandelten sich in dieser Zeit wieder zu Spielbereichen für Kinder. Rund 10.000 Besucherinnen und Besucher waren 2022 dabei!

12 Stunden lang: Schwimmen für den guten Zweck im Sonnenbad

Schwimmen für den guten Zweck.: Das traditionelle "12 Stunden Schwimmen" im Karlsruher Sonnenbad findet am Samstag, 08. Oktober 2022, statt. Bereits zum 19. Mal wird das Event zugunsten der Lebenshilfe Karlsruhe, Ettlingen und Umgebung e. V. veranstaltet.

Karlsruher Unfallschwerpunkt wird entschärft: Hier gibt es bald einen neuen Blitzer

Die Ampelkreuzung Linkenheimer Landstraße/Johann-Georg-Schlosser-Straße ist mittlerweile auf Liste der Unfallhäufungsschwerpunkte zu finden. Daher errichtet die Stadt bis Ende Oktober dort eine kombinierte Rotlicht- und Geschwindigkeitsüberwachungsanlage.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.