News aus Baden-Württemberg
Energiekrise: Über 550 Anträge von Unternehmen auf Finanzhilfen

News aus Baden-Württemberg Energiekrise: Über 550 Anträge von Unternehmen auf Finanzhilfen

Quelle: Marijan Murat
dpa

Zur Bewältigung der Energiekrise im Winter hat die Landesregierung mittelständischen Unternehmen und Selbstständigen Finanzhilfen ermöglicht.

«Wenige Tage vor Programmende lagen bei der L-Bank über 550 Anträge mit einem Fördervolumen von rund 347 Millionen Euro vor», teilte das Wirtschaftsministerium am Samstag in Stuttgart mit. «Der Liquiditätskredit (Plus) war ein erfolgreiches Unterstützungsinstrument – es war das richtige Programm zum richtigen Zeitpunkt», hob Ministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) hervor.

Vom 1. Dezember an konnten etwa Bäcker, Metzger oder Gießereien Anträge für zinsverbilligte Kredite stellen. Das Programm war bis 31. März befristet. Mit dem Liquiditätskredit, der zwischen 10.000 Euro und 5 Millionen Euro liegen kann, sollten die Unternehmen den Winter überbrücken, wenn sie die Energiekosten nicht mehr decken können.

«Nun gilt es, mit vorsichtigem Optimismus wieder nach vorne zu schauen», erklärte Hoffmeister-Kraut. Die Wirtschaftsleistung im Land ging zwar im Schlussquartal 2022 und im ersten Quartal 2023 laut dem Ministerium leicht zurück. Die Gefahr einer tieferen und längeren Rezession bestehe nach aktuellem Stand aber nicht: Das Institut für Angewandte Wirtschaftsforschung Tübingen und die Universität Hohenheim gingen in einer Prognose davon aus, dass die konjunkturelle Schwächephase mit dem zweiten Quartal überwunden sein dürfte.

 

Weitere Nachrichten

100 Jahre Kristallweizen: Unterschätztes Charakterbier?

Weißbier gilt als urbayerische Erfindung. Doch das Kristallweizen stammt aus Baden-Württemberg. Ein Liebesbrief gilt als «Geburtsurkunde».

Laut Studie: Krähen können Zahl ihrer Rufe im Voraus planen

Krähen werden zwar nicht für ihren Gesang gefeiert, doch Wissenschaftler sind begeistert von ihrem Lernvermögen. Eine Studie zeigt nun, dass die Singvögel kompetente Zahlenmeister sind.

Bergung von gesunkenem Bodensee-Dampfschiff erneut gescheitert

Pech auch im erneuten Anlauf: Ein historisches Dampfschiff ist einem Bericht zufolge nicht vom Grund des Bodensees gehoben worden. Was sagt der Initiator des Projekts?

Grünen-Fraktionschef fordert KI-Einsatz an Schulen

Wohl Traum aller Schüler: Das Smartphone über die Gleichung halten und schon ist die Matheaufgabe gelöst. Grünen-Fraktionschef Schwarz will KI an Schulen dagegen als digitalen Nachhilfelehrer einsetzen.

Haushaltsplanung: Steuerzahlerbund warnt vor Griff in den Pensionsfonds

Die Aufstellung des nächsten Haushalts steht an. Erste Überlegungen, um an Geld zu kommen, sind auf dem Markt.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.