News aus Baden-Württemberg
Heidelberg ist nachhaltigste Großstadt Deutschlands – Karlsruhe auf Platz 9

News aus Baden-Württemberg Heidelberg ist nachhaltigste Großstadt Deutschlands – Karlsruhe auf Platz 9

Quelle: Uwe Anspach/dpa
dpa

Wie stehen Deutschlands Großstädte in Sachen Wirtschaftskraft, Arbeitsmarkt oder Nachhaltigkeit da? Mehrere Städte aus dem Südwesten stechen in einem Ranking hervor – positiv und negativ.

Heidelberg liegt einer Studie zufolge in Sachen Nachhaltigkeit vor allen anderen deutschen Großstädten. Der Nachhaltigkeitsindex umfasse ökonomische, ökologische und soziale Faktoren, wie aus der am Donnerstag veröffentlichten Untersuchung von IW Consult in Zusammenarbeit mit dem Internet-Portal Immobilienscout24 und der «Wirtschaftswoche» hervorgeht.

Die Stadt am Neckar beheimate etwa die älteste Universität Deutschlands, locke viele Touristinnen und Touristen in die Altstadt und sei gleichzeitig besonders zukunftsgerichtet, hieß es laut Mitteilung. Heidelberg liege im Bereich Ökonomie vorne, weil es etwa mit Forschungsinstituten und einer leistungsfähigen digitalen Infrastruktur punkte. Auf den Rängen zwei und drei folgten Ingolstadt und Wolfsburg. In den Top Ten ist Baden-Württemberg mit Ulm (Rang 5), Freiburg (Rang 6), Stuttgart (Rang 8) und Karlsruhe (Rang 9) zudem stark vertreten.

Bei der jährlichen Untersuchung werden auch die aktuelle Lage (Niveau) und Veränderungsraten (Dynamik) verschiedener Indikatoren von 71 kreisfreien Städten mit mehr als 100.000 Einwohnern verglichen. Analysiert werden Faktoren wie Wirtschaftsstruktur, Arbeitsmarkt, Immobilien und Lebensqualität.

Bei der Wirtschaftskraft (Niveau) landete die Landeshauptstadt Stuttgart – wie schon im Vorjahr – auf dem dritten Platz. Mit Ulm auf Rang neun fand sich eine weitere Stadt aus dem Südwesten auf den vorderen Rängen. Freiburg und Karlsruhe landeten auf den Plätzen 15 und 16.

Am dynamischsten im Südwesten ist laut der Untersuchung Freiburg. Die Stadt aus dem Breisgau belegte Rang 12. Die beim Niveau so starke Metropole Stuttgart landete hier hingegen nur auf Platz 57.

Bundesweit an der Spitze stand bei der Dynamik erneut der Biotech-Standort Mainz. Die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt profitierte erneut von gestiegenen Steuereinnahmen aufgrund des Erfolgs des Corona-Impfstoffherstellers Biontech. München führte in der Auswertung weiterhin das Niveau-Ranking an.

 

Weitere Nachrichten

Zahl der Reizgas-Attacken in Schulen gestiegen

Nicht selten sind Pfefferspray-Attacken in Schulen nur als schlechter Scherz gedacht. Die Folgen sind allerdings gravierend: Großeinsätze von Rettungskräften, Verletzte, Evakuierungen.

Modeschöpfer Glööckler: EM-Trikot in pink-lila sei "durchaus mutig"

EM-Premiere für pink-lila: Gegen Ungarn tritt Deutschland mit den neuen Auswärtstrikots an. In sozialen Medien gehen die Meinungen über die Farbe auseinander, aber ein Experte hat eine klare Position.

Kein Regenschirm: Gutes Wetter beim deutschen EM-Spiel erwartet

Das Team von Julian Nagelsmann trifft am Mittwoch in Stuttgart auf Ungarn. Der Wetterdienst gibt leichte Entwarnung für das Spiel.

Erhöhte Belästigung durch Stechmücken erwartet

Werden die kleinen Quälgeister in dieser Saison noch zur Plage? Vorerst sei mit verstärktem Aufkommen von Stechmücken zu rechnen, sagen Experten. Sie bekämpfen die Brutstätten auch aus der Luft.

Bis zu 76 Prozent mehr Besucher: EM belebt die Innenstädte

In den Stadtzentren war viel los am ersten Wochenende der Fußball-Europameisterschaft: Allein in den Austragungsorten wurden fast eine halbe Million mehr Menschen gezählt als sonst.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 



















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.