News aus der Fächerstadt
Jugendliche springen Karlsruher Polizisten bei Festnahme an

News aus der Fächerstadt Jugendliche springen Karlsruher Polizisten bei Festnahme an

Quelle: Lino Mirgeler
dpa

Zwei Jugendliche haben Polizisten bei einer Festnahme regelrecht angefallen.

Als ein Beamter einen 17-Jährigen im Keller eines Karlsruher Hauses suchte, habe dieser den Polizisten angesprungen und sei dann geflüchtet.

„Im Treppenhaus griff er sich einen Stock und wollte damit die Polizisten an der Verfolgung hindern, was aber misslang“, teilte das Präsidium am Montag mit. „Er konnte überwältigt und fixiert werden.“

Doch da sei seine 16 Jahre alte Freundin herbeigeeilt und habe ihn befreien wollen. Sie sei einem Beamten auf den Rücken gesprungen. Die Polizisten nahmen sie am Freitag zunächst ebenfalls fest.

Die Beamten hatten den 17-Jährigen einer Sprecherin zufolge wegen eines Haftbefehls gesucht. Seine Freundin konnte wieder nach Hause.

 

Weitere Nachrichten

Baden-Württemberg: Immer mehr Hoffnung auf Öffnungen zu Pfingsten

In den baden-württembergischen Städten und Landkreisen wächst die Hoffnung, rechtzeitig zu den Pfingstferien die wichtige Schwelle bei der Corona-Belastung erreicht zu haben und Öffnungen in Angriff nehmen zu können.

Lucha und Impfzentren einig über Verteilung der Impfdosen

Sozialminister Manne Lucha (Grüne) und die Chefs der Zentralen Impfzentren haben sich über die Verteilung des vom Bund gelieferten Corona-Impfstoffs geeinigt.

Niederschläge erhöhen Arbeitspensum der Mückenjäger am Rhein

Der jüngste Regen erschwert den Schnakenjägern am Rhein die Arbeit.

Erhöhung des Eigenbedarfs: Cannabis - Genussdroge oder gefährlich?

An Cannabis scheiden sich die Geister. In Baden-Württemberg wird die Menge für den straffreien Eigenbedarf jetzt hoch gesetzt - harmlos oder gefährlich?

Unbekannte werfen in Bruchsal Steine auf Entchen & töten zwei Küken

Unbekannte haben an einer Teichanlage des Bruchsaler Schlosses Steine aus einer Mauer gebrochen, auf schwimmende Entenküken geworfen und zwei kleine Enten getötet.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.