News aus der Fächerstadt
Karlsruhe behauptet Spitzenplatz im Fahrradtest

News aus der Fächerstadt Karlsruhe behauptet Spitzenplatz im Fahrradtest

Quelle: Sebastian Gollnow

Karlsruhe, Freiburg, Heidelberg und Konstanz haben bei einer Untersuchung des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) im Vergleich ähnlich großer Städte top abgeschnitten.

Während Karlsruhe unter den Städten mit 200.000 bis 500.000 Einwohnern auf dem ersten Platz lag und Freiburg auf dem dritten, erzielten Heidelberg in der Kategorie 100.000 bis 200.000 Einwohner und Konstanz bei Städten mit 50.000 bis 100.000 Einwohnern jeweils den dritten Rang. Allerdings lagen die Durchschnittsnoten allesamt im Dreier-Bereich, wie aus Daten des ADFC vom Dienstag hervorgeht.

Der Fahrradclub hat für den bundesweiten Städtevergleich 27 Aspekte bei Radfahrern abgefragt – etwa die Akzeptanz als Verkehrsteilnehmer, öffentliche Fahrräder oder das Sicherheitsgefühl. Karlsruhe etwa erreichte mit jeweils 1,9 die beste Teilnote bei der Erreichbarkeit des Stadtzentrums und in Gegenrichtung geöffneten Einbahnstraßen. Bloß eine 4,2 gab es hingegen in puncto Fahrraddiebstahl.

Doch wie so oft liegen Freud und Leid dicht beieinander: So taucht Pforzheim mit einer Durchschnittsnote von 4,6 unter den fünf am schlechtesten bewerteten Großstädten auf. Stuttgart wiederum als einzige Kommune aus Baden-Württemberg in der Kategorie über eine halbe Million Einwohner landet dort mit einer 4,2 nur auf Rang 11. Gerade in Corona-Zeiten sei die Bedeutung des Rads aber gestiegen.

 

Weitere Nachrichten

Rund 4.000 Lehrer werden über die Sommerferien arbeitslos

Von den befristet angestellten Lehrerinnen und Lehrern in Baden-Württemberg werden rund 4000 über die Sommerferien arbeitslos sein - obwohl sie danach wieder gebraucht werden.

Treibhausgas: Methanemissionen in Baden-Württemberg sind gesunken

Methan ist ein gefährliches Treibhausgas. Es entsteht auch in der Landwirtschaft. Durch den Einsatz von Biogasanlagen können die Emissionen gesenkt werden.

Städtetag: Parken in Baden-Württemberg sollte teurer werden

Wenn es nach dem Verkehrsminister und dem Städtetag Baden-Württemberg geht, sollen die Menschen im Südwesten fürs Parken noch stärker zur Kasse gebeten werden. Doch was erhoffen sie sich davon?

Liebesbotschaft am Himmel ruft Polizei auf den Plan

Der Liebesbeweis eines Piloten hat am Samstag im Rems-Murr-Kreis die Polizei auf den Plan gerufen.

Gaskosten belasten Land: Büro-Temperatur von 18 Grad denkbar

Dem Land geht es kaum anders als Otto Normalverbraucher. Die hohe Inflation und die stark steigenden Energiepreise schlagen ins Kontor. Sogar noch heftiger als zuletzt erwartet - nun soll es Gegenmaßnahmen geben.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.