News aus Baden-Württemberg
Karlsruher Hänsel+Gretel-Stiftung verleiht Deutschen Kinderschutzpreis an Krisenchat

News aus Baden-Württemberg Karlsruher Hänsel+Gretel-Stiftung verleiht Deutschen Kinderschutzpreis an Krisenchat

Quelle: Micha Roth
dpa

Das Beratungsangebot Krisenchat.de für junge Menschen in Not ist mit dem ersten Deutschen Kinderschutzpreis ausgezeichnet worden.

In der Corona-Pandemie hatten drei 18-jährige Schüler aus Berlin die Idee, Kindern und Jugendlichen rund um die Uhr Hilfe in persönlichen Krisen zu bieten, wie die Deutsche Kinderschutzstiftung Hänsel+Gretel in Karlsruhe am Freitag vorab mitteilte.

«Sie haben einfach angepackt und sich in dieser kurzen Zeit zu einer wichtigen Säule des Kinder- und Jugendschutzes in Deutschland entwickelt.» Krisenchat.de erreiche mit derzeit 430 Ehrenamtlichen junge Menschen dort, wo diese sind: in der digitalen Welt. Seit Mai 2020 habe es mehr als 50.000 Beratungen gegeben.

«Solange nicht jeder Ort in Deutschland dem Kinderschutz höchste Priorität einräumt und solange die einmal jährlich veröffentlichte polizeiliche Kriminalstatistik mit mehr als 15.000 erfassten betroffenen Kindern von sexualisierter Gewalt nur an diesem Tag der Veröffentlichung Fassungslosigkeit verursacht und noch viel zu wenig Handlung auslöst, so lange dürfen wir nicht aufhören, uns für den Schutz der Kinder einzusetzen», erklärte der Geschäftsführer der Stiftung und Initiator des undotierten Preises, Jerome Braun.

Der Deutsche Kinderschutzpreis solle den Kinderschutz stetig präsent halten, Bürger und Bürgerinnen zum Hinschauen veranlassen und die geleistete Arbeit wertschätzen. Er hat den Angaben nach keinen festen Vergaberhythmus. Eine Jury berate mindestens zweimal pro Jahr.

 

Krisenchat-Team | Quelle: Krisenchat

 

Weitere Nachrichten

Landkreis Karlsruhe: 58 Jahre alter Mann des Drogenhandels verdächtig

Weil er mit Drogen gehandelt haben soll, sitzt ein 58 Jahre alter Mann seit Donnerstag in Untersuchungshaft.

Bahnstreik in Frankreich bremst Verkehr nach Deutschland aus

Ein Streik bei der französischen Staatsbahn SNCF beeinträchtigt seit Freitag und noch bis Montag auch den Fernverkehr nach Deutschland.

Weichen Symbolbild

Lokführerpool kommt aufs Abstellgleis: Aus zum Jahresende

Die Lokführer-Einsatztruppe für den baden-württembergischen Regionalverkehr auf der Schiene wird bereits nach kurzer Zeit zum Jahresende wieder eingestellt.

Bomben und Bauruinen: Kein einziger Bunker im Land intakt

Krieg auf deutschem Boden? Bis vor kurzem eine absolut undenkbare Vorstellung. Das Land muss aber auf den schlimmsten Fall vorbereitet sein, sagt Innenminister Strobl - doch die Realität sieht düster aus.

Schuldnerberatung im Land nimmt Familien mehr in Fokus

Baden-Württemberg sieht Lücken bei der Schuldnerberatung.

Baden-Württemberg gibt mehr Geld für Aidshilfe-Vereine

In Baden-Württemberg gibt es immer weniger Menschen, die mit dem HIV-Virus infiziert sind. Der Kampf gegen die Krankheit geht aber weiter. Dafür gibt das Land in diesem Jahr mehr Geld aus.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.