Wetter
Frühlingshafte Temperaturen zum Wochenende erwartet

Wetter Frühlingshafte Temperaturen zum Wochenende erwartet

Quelle: Christoph Reichwein/dpa
dpa

Die Temperaturen steigen: Nach dem kühlen und wechselhaften Wetter der vergangenen Tage soll es am Wochenende frühlingshaft warm werden. Auch zeigt sich die Sonne in Baden-Württemberg.

In Baden-Württemberg steht ein heiteres und frühlingshaftes Wochenende bevor mit Temperaturen bis zu 22 Grad. «Es wird wärmer», sagte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Donnerstag. Am Donnerstag sei noch mit Temperaturen zwischen zehn und zwölf Grad zu rechnen, dafür nur mit wenigen Schauern. Nachts werde in Oberschwaben und im Bergland noch Frost erwartet.

Am Freitag wird es bereits deutlich milder: Das Thermometer klettert auf bis zu 15 Grad in Stuttgart und im Rheintal bei starker Bewölkung. Im Westen werde vereinzelt mit leichtem Regen gerechnet. In der Nacht zum Samstag liegen die Temperaturen bei einem Grad im Bergland und sieben Grad im Rheintal.

«Das Wochenende wird heiter bis wolkig», sagte der DWD-Sprecher. Der Samstag bleibe trocken mit Temperaturen zwischen 21 und 22 Grad im gesamten Bundesgebiet. Nur im Bergland sei es etwas kühler bei 18 Grad in der Spitze. Mit Frost sei in der Nacht zum Sonntag nicht mehr zu rechnen. Tagsüber werden dann 18 Grad im Südwesten mit leichtem Regen erwartet. Im Osten bleibt es trocken bei Temperaturen bis zu 20 Grad. Auch zum Wochenstart bleibt es laut DWD trocken und freundlich bei bis zu 23 Grad.

 

Weitere Nachrichten

Bundeskanzler Scholz in Karlsruhe: Warnung vor umfassender Bodenoffensive in Rafah

Bundeskanzler Olaf Scholz hat vor einer möglichen umfassenden Militäroffensive in der Stadt Rafah im südlichen Gazastreifen gewarnt und mehr Hilfe für die palästinensische Bevölkerung gefordert.

Baden-Württemberg schickt Hilfskräfte ins Saarland

Schnelle Hilfe in Hochwasserlagen ist dringend notwendig. Baden-Württemberg hilft dem Saarland in der Not.

Hunderte werden erlegt: Ochsenfrösche breiten sich in der Region Karlsruhe

Gefräßige Giganten am Oberrhein: Tausende invasive Ochsenfrösche breiten sich in der Region Karlsruhe aus. Nur mit abschießen, wird man ihrer kaum Herr. Nun gibt es auch im Kreis Rastatt einen Fund.

Dauerregen in Karlsruhe: Wetterdienst verlängert Unwetterwarnung bis Samstagfrüh

In fast ganz Baden-Württemberg kommt einiges vom Himmel. Der Deutsche Wetterdienst verlängert seine Unwetterwarnung der Stufe drei von vier.

Zahlen stagnieren: Lange Warteliste für ein neues Organ

Organspenden werden dringend gebraucht. Allein Südwesten warten Hunderte Menschen auf ein neues Organ. Doch die Spendenbereitschaft ist niedrig. Baden-Württemberg will politisch gegensteuern.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.