News aus der Fächerstadt
„Karlsruhe klingt – music to go!“: Innenstadt wird zur Freiluftbühne für Live-Musik

News aus der Fächerstadt „Karlsruhe klingt – music to go!“: Innenstadt wird zur Freiluftbühne für Live-Musik

Quelle: KME / Jörg Donecker"

Wenn am Samstag, 29. Juni 2024, rhythmische Klänge in der Karlsruher Innenstadt zu hören sind, dann heißt es wieder: „Karlsruhe klingt – music to go!“. Drinnen und draußen, ober- und unterirdisch bringen über 100 Menschen Musik in die Fächerstadt.

Eine Freiluftbühne für Live-Musik

Am Samstag, 29. Juni 2024, findet „Karlsruhe klingt – music to go!“ in der Innenstadt statt: Studierende und Dozierende der Hochschule für Musik Karlsruhe (HfM) verwandeln in Kooperation mit der Karlsruhe Marketing und Event GmbH die ganze Innenstadt in eine Konzertbühne mit abwechslungsreichem Musikprogramm.

Die Besucherinnen und Besucher der Innenstadt dürfen sich auf besonders viele brasilianische Klänge freuen, denn „music to go“ bildet in diesem Jahr auch den Abschluss des brasilianischen Musikfestivals „I Festival Alemanha Brasil“ an der HfM, heißt es in einer Pressemeldung.

 

Über 100 Menschen sorgen für Musik

Drinnen und draußen, ober- und unterirdisch bringen über 100 Studierende und Dozierende der HfM zusammen mit Musikerinnen und Musiker der UNIRIO und der Universidade Federal do Rio de Janeiro die Karlsruher Innenstadt zum Klingen.

Zwischen Auftakt- und Abschlusskonzert auf dem Marktplatz werden unter anderem auch die U-Strab-Station Marktplatz, die Kaiserstraße, der Passagehof und der Innenhof der Badischen Landesbibliothek zum Konzertort.

Zwischen Europaplatz und Marktplatz zieht die Schlagzeugklasse von Prof. Isao Nakamura als Walking Act „Samba Batucada“ durch die City. Das Programm reicht von Klassik über Jazz und Chanson bis zu Rock und Pop – mit einem Fokus auf brasilianischer Musik.

 

Karlsruher Sommer wird eingeläutet

„Karlsruhe klingt – music to go“ läutet einen Karlsruher Sommer ein, denn in vier Wochen feiern Zehntausende in der Günther-Klotz-Anlage DAS FEST, am 09. und 10. August spielt Herbert Grönemeyer zwei Konzerte vor dem Karlsruher Schloss und die SCHLOSSLICHTSPIELEN starten am 15. August.

„Karlsruhe klingt – music to go“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Hochschule für Musik Karlsruhe und des Citymarketings der KME Karlsruhe Marketing und Event GmbH. Alle Konzerte von „Karlsruhe klingt – music to go“ sind kostenfrei zugänglich.

 

Weitere Nachrichten

Diese Bahn-Baumaßnahmen stehen während der Sommerferien in Karlsruhe an

In den Sommerferien setzen die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) und die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) eine Vielzahl von Infrastrukturmaßnahmen in ihrem Streckennetz um, darüber wird in einer Pressemeldung informiert. Mehr dazu hier im Überblick.

Bis zum Frühjahr 2025: Kriegsstraßenquerung in Karlsruhe wird verlegt

Aufgrund verschiedener Baumaßnahmen in der Kriegsstraße muss die Querungsmöglichkeit für den Fuß- und Radverkehr wohl bis ins Frühjahr 2025, von der Hirschstraße zur Leopoldstraße verlegt werden, darüber informiert die Stadt in einer Pressemeldung.

Mehrwöchige Sperrung: Fahrbahnerneuerung auf der Ludwig-Erhard-Allee

Aufgrund einer Erneuerung der Fahrbahndecke ist die Ludwig-Erhard-Allee in Karlsruhe stadtauswärts ab Donnerstag, 25. Juli 2024, für rund drei Wochen gesperrt. Die Bauarbeiten finden zwischen der Henriette-Obermüller-Straße und der Stuttgarter Straße statt.

DAS FEST Karlsruhe 2024: Informationen, Programm & mehr im Überblick

DAS FEST Karlsruhe findet von Donnerstag, 18. Juli bis Sonntag, 21. Juli 2024, in der Günther-Klotz-Anlage statt. Rund 70 Prozent des Festivals sind kostenfrei zugänglich - für die Hauptbühne wird ein Ticket benötigt. meinKA hat alle Informationen.

Kampfmittelsondierung erfordert Baumfällungen: Verdachtspunkte am Badischen Staatstheater

Beim Bauvorhaben rund um das Badische Staatstheater kommt gut voran. Allerdings haben sich, im Zuge einer Kampfmittelsondierung, drei Verdachtsmomente ergeben, die untersucht werden müssen. Hierfür müssen mehrere Bäume gefällt werden, wird informiert.






















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.