"Stahl hart gegen Mobbing"
Karlsruher Fight Night – Anti-Mobbing-Trainer Carsten Stahl kommt

"Stahl hart gegen Mobbing" Karlsruher Fight Night – Anti-Mobbing-Trainer Carsten Stahl kommt

Quelle: Carsten Stahl

Mobbing kann vieles sein: Beleidigungen, Beschimpfungen oder auch Drohungen. An Karlsruher Schulen gehört Mobbing leider oft zum Alltag. Um diesem ernsten Thema mehr Aufmerksamkeit zu geben, kommt Anti-Mobbing-Trainer Carsten Stahl nun nach Karlsruhe.

Mobbing – auch in Karlsruher Schulen

Drohungen, Spott und Gewalt: Mobbing in Schulen kann schlimme Folgen haben und doch passiert es vor unserer eigenen Haustür. Karlsruher Manfred Kunzmann ist Vorstand des 1. Kick Box Club e.V. und Teil des Fitnessstudios Bulldog-Gym Karlsruhe, er hat täglich mit besorgten Eltern zu tun, deren Kinder Opfer von Mobbing sind. Durch Kraft- und Kampfsport sollen die Schüler zu mehr Selbstbewusstsein gelangen. „Mobbing ist ein riesiges Thema – doch viele blenden es aus. Wir bekommen immer mehr Anfragen von besorgten Eltern im Bulldog Gym und die gemobbten Kinder kommen von ganz unterschiedlichen Schulen in Karlsruhe. Das Problem betrifft uns alle, denn hier geht es um unsere Kinder, um Menschenleben“, so Kunzmann.

Aus diesem Grund möchte Manfred Kunzmann den betroffenen Kindern aber auch Karlsruher Schulen und Interessierten das Thema Mobbing näherbringen. Zur vom 1. Kick Box Club e.V und Bulldog-Gym Karlsruhe veranstalteten 11. Karlsruher Fightnight, wird daher der aus dem Fernsehen bekannte Anti-Mobbing-Trainer Carsten Stahl in die Fächerstadt kommen. Vor Beginn des Events wird Stahl ab 18:00 Uhr im Boxring über sein Programm „Camp Stahl“ sprechen und die Besucher über Mobbing aufzuklären. Im Anschluss des Informationsvortrages wird Carsten Stahl dann in einem Meet and Greet den Gästen für persönliche Gespräche zur Verfügung stehen.

 

| Quelle: Pixabay

 

Das ist Anti-Mobbing-Trainer Carsten Stahl

Carsten Stahl kennen viele bereits aus der Doku-Soap „Stahl:hart gegen Mobbing“ oder der Fernsehserie „Privatdetektive im Einsatz“ – aktuell ist er in erster Linie als Anti-Mobbing-Trainer an Schulen und auf Veranstaltungen unterwegs. Warum Stahl sich so stark mit dem Thema Mobbing identifizieren kann, liegt seiner privaten Vergangenheit zugrunde, denn Stahl war als Kind selbst ein Mobbing-Opfer.

Doch der heutige Anti-Mobbing-Trainer kennt nicht nur die Opfer-Rolle, denn nach seiner Schulzeit wurde er zum Täter als Chef einer Gang in Berlin. Als allerdings sein eigener Sohn nach der Schule verprügelt wurde, änderte der ausgebildete Kampfsportler sein Leben radikal.

 

„Wöchentlich mehr als 500.000 Fälle von Mobbing an deutschen Schulen“

„Was nur Wenige wissen, und leider auch immer noch von zu vielen Schulen, zu vielen Schulverantwortlichen in den Behörden, sowie auch immer noch viel zu oft von Ämtern und von der Politik verharmlost, runtergespielt oder verschwiegen wird ist, dass es wöchentlich mehr als 500.000 Fälle von Mobbing, Gewalt, Hass und Vorurteilen an deutschen Schulen gibt, und das sich sogar jeden zweiten Tag ein Kind oder ein Jugendlicher in Deutschland wegen Mobbing das Leben nimmt“, so Carsten Stahl auf meinKA-Nachfrage.

In seinen Anit-Mobbing-Seminaren hat Stahl mittlerweile 50.000 Kinder erreichen können – denn Mobbing ist präsenter denn je: 90 Prozent der Schüler in Stahls Seminaren sind bereits Opfer oder Täter von Mobbing geworden und 60 Prozent haben schon einmal weggeschaut als jemand gemobbt wurde. Erschreckend: 10 bis 20 Prozent der Kinder haben, so Stahl, Selbstmordgedanken durch Mobbing.

„Wir wollen das Mobbing endlich in ganz Deutschland ernst genommen wird, und das bundesweit offen und ehrlich über Mobbing und seine Gefahren gesprochen wird, denn nur wenn wir uns der Wahrheit stellen, und den Gefahren durch Mobbing bewusst werden, können wir Mobbing auch überall eindämmen und langfristig stoppen“, erklärt Carsten Stahl weiter.

 

Fight Night – „Stahl hart gegen Mobbing“

Bei der 11. Karlsruher Fight Night wird Carsten Stahl übrigens nicht zum ersten Mal in seinem Leben in einem Boxring stehen, denn der ausgebildete Fitnesstrainer war nicht nur über 15 Jahre im Bereich Personenschutz tätig, sondern weist auch mehr als 20 Jahre Kampfsporterfahrung auf. Unter anderem in MMA (Mixed martial arts), einer modernen Art des Vollkontaktwettkampfes, Krav Maga und trägt den 1. DAN im Allstyle Karate.

Beginn der Veranstaltung ist um 18:00 Uhr – mit dem Vortrag von Carsten Stahl – gegen 19:00 Uhr werden dann die ersten Kämpfe starten – parallel findet das Meet and Greet mit dem Anti-Mobbing-Trainer im Hintergrund statt. Während des Abends werden insgesamt 13 Fights im Boxen und MMA zu sehen sein. Tickets gibt es im Vorverkauf ab 20,00 Euro im Bulldog-Gym Karlsruhe in der Daxlander Straße 70 a, in 76185 Karlsruhe.

Die Kämpfe im Überblick

  • Farid Bougrara und Martin Boskovic – Boxen (- 79 Kilogramm)
  • Zermin Zendeli und Ferhat Aslan – K1 (-86 Kilogramm)
  • Hamdi Korkmaz und Jesus „El Toro“ Sanchez – Boxen (+95 Kilogramm)
  • Danilo Gulan und Enes Tag – Boxen/Junioren (-60 Kilogramm)
  • Ivan „Gladiator“ Vicic und Ante Tolic – Boxen (+95 Kilogramm)
  • Alex „Granit“ Majinovic und Miralem Ahmeti – Boxen (+95 Kilogramm)
  • Christian „Maschine“ Trankostanec und Bojan Veljkovic – Boxen (-80 Kilogramm)
  • Ismail Kumas und Alec Hoffmann – MMA (-77 Kilogramm)
  • Kevin Hangs und Hamed Hafez – MMA (-80 Kilogramm)
  • Aleksandar Ferina und Ibrahim Celik – MMA (-86 Kilogramm)
  • Marijo „Kralj“ Alilovic und Luka Kolorov – MMA (+95 Kilogramm)
  • Danijel „Showtime“ Kokora und Edo Cavrk – MMA (-77 Kilogramm)
  • Hamsah El Malla und Phillip Radomski – K1 (-79 Kilogramm)

 

Marjio Krajl | Quelle: TMC-Fotografie.de | Tim Carmele

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.