Polizei Karlsruhe
Karlsruher Polizei musste bei AfD-Veranstaltung mit Gegendemo einschreiten

Polizei Karlsruhe Karlsruher Polizei musste bei AfD-Veranstaltung mit Gegendemo einschreiten

Quelle: Thomas Riedel

Im Zuge einer Wahlkampfveranstaltung der AfD mit einer Gegenversammlung kam es am Donnerstag, 09. September 2021, beim Schlossplatz in Durlach zu Auseinandersetzungen. Die Polizei musste teils unter
Einsatz der Hiebwaffe einschreiten, wird informiert.

AfD-Veranstaltung mit Gegendemonstration

Wie die Polizei informiert, kam es im Zuge einer Wahlkampfveranstaltung der AfD mit einer Gegenversammlung am Donnerstagabend, 09. September 2021, beim Schlossplatz in Karlsruhe-Durlach zu Auseinandersetzungen. Die Polizei musste teils unter Einsatz der Hiebwaffe einschreiten.

Zwei Polizeibeamte wurden dabei leicht verletzt, während von beiden Lagern keine Verletzungen einzelner Teilnehmer geltend gemacht wurden.

 

| Quelle: Thomas Riedel

 

Polizei schildert den Verlauf

Zu Beginn waren kurz nach 18:00 Uhr aufseiten der Wahlkampfveranstaltung rund 70 Anwesende und bei der Gegenversammlung etwa 240 Personen zu verzeichnen.

Die Versammlung unter dem Motto „Kein Platz für rechte Hetze“ war nahe der „Karlsburg“ mit anschließendem Aufzug zur Auer Straße angemeldet und wuchs auf geschätzte 350 Teilnehmer an. Mehrfach musste deren Leiterin auf nicht eingehaltene Auflagen hingewiesen werden, was den zu geringen Abstand zur Karlsburg betraf.

 

| Quelle: Thomas Riedel

 

Provokationen auf beiden Seiten vor Ort

Auf beiden Seiten waren im weiteren Verlauf Provokationen zu verzeichnen, wodurch sich die Stimmung aufheizte. Dies verstärkte sich, als eine AfD-nahe Person in die Gegenkundgebung hineinging. Sie wurde von der Polizei nach Feststellung ihrer Personalien mit einem Platzverweis belegt.

Als sich nun noch ein weiterer Teilnehmer aus der AfD-Veranstaltung in die Gegenmenge begab, wurde er mit Schlägen und Tritten in einer Gruppe von rund 50 Teilnehmern der Gegenveranstaltung angegriffen. Beim Einschreiten der Polizei mussten die Beamten ihre Hiebwaffe einsetzen, um den angegriffenen Teilnehmer aus dem Bereich zu bringen. Er wies keine Verletzungen auf und wurde mit einem Platzverweis belegt.

 

| Quelle: Thomas Riedel

 

Flaschenwurf in Richtung der Polizisten

Als die Identität eines der Angreifer erhoben werden sollte, solidarisierten sich etwa 15 Teilnehmer mit ihm. Der Betroffene wurde in die Menge gezogen und es waren Übergriffe gegen die Polizeibeamten zu verzeichnen. Neben einem Flaschenwurf in Richtung der Polizisten erhielt ein Beamter einen gezielten Fausthieb, ein weiterer einen Tritt. Man versuchte darüber hinaus, Einsatzbeamten ihre Hiebwaffen abzunehmen.

Kurz nach 19:00 Uhr wurde seitens der Versammlungsleiterin nach einem Gespräch mit der Polizei die Kundgebung am Schlossplatz beendet. Im Anschluss folgte der angekündigte Aufzug zur Haltestelle der Auer Straße. Zu weiteren Störungen kam es in der Folge nicht.

Neben einem Auflagenverstoß der Versammlungsleiterin und weiteren 15 Verstößen gegen Auflagen ihrer Teilnehmer verzeichnete die Polizei diverse Straftaten. Insgesamt 15-mal wegen Verdachts des Landfriedensbruchs und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte sowie versuchter Raub zweier Hiebwaffen, ein Tätlicher Angriff gegen Vollstreckungsbeamte und mehrere Körperverletzungen.

 

Fotogalerie | AfD-Veranstaltung mit Gegendemonstration

Weitere Nachrichten

Mehrere Mädchen bedrängen & schlagen 14-Jährige am Karlsruher Marktplatz

Am Freitagabend, 23. September 2022, wurde eine 14-Jährige in der Karlsruher Innenstadt Opfer einer Körperverletzung. Mehrere bislang unbekannte, weibliche Tatverdächtige beschimpften die Jugendliche und schlugen sie mit Fäusten, teilt die Polizei mit.

Die Rheinbrücke bei Karlsruhe

Aktuelle Planungen: Info-Veranstaltung zur zweiten Rheinbrücke in Karlsruhe

Am Dienstag, 04. Oktober 2022, (18:00 Uhr bis 20:30 Uhr), lädt das Regierungspräsidium Karlsruhe, Interessierte zu einer öffentlichen Bürgerinformationsveranstaltung zum Thema "Bau der zweiten Rheinbrücke" in die Badnerlandhalle nach Neureut ein.

Über Baumstämme & durch Schlamm: Karlsruher Kreisfeuerwehren auf dem Unimog-Testgelände

Am Samstag, 24. September 2022, war der Kreisfeuerwehrverband Karlsruhe auf dem Unimog Testgelände in Ötigheim unterwegs. Bei dem abenteuerlichen Fahrerseminar nahmen vier Unimog-Löschfahrzeuge aus dem Landkreis teil, heißt es in einer Pressemeldung.

3D-Modell eröffnet: Mit dem Joystick durch die neugestaltete Kaiserstraße

Im Frühjahr 2023 beginnen die Arbeiten zur Neugestaltung der Kaiserstraße in Karlsruhe. Alle Interessierten, die sich schon heute ein Bild von der neuen Fußgängerzone machen möchten, können die "neue Kaiserstraße" ab sofort in einem 3D-Modell erleben.

Taxi

Taxifahrer in Karlsruhe bekam erst kein Geld und dann eine Faust ins Gesicht

Ein 32-jähriger Taxifahrer wurde am Freitagmorgen, 23. September 2022, in Karlsruhe von einer jungen Frau nicht bezahlt und anschließend von ihrem Freund ins Gesicht geschlagen. Polizisten konnten beide festnehmen, wird in einer Pressemitteilung informiert.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 



















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.