Neues vom KSC
Kein Wechsel zu St. Pauli: Eichner bleibt beim Karlsruher SC

Neues vom KSC Kein Wechsel zu St. Pauli: Eichner bleibt beim Karlsruher SC

Quelle: David Inderlied/dpa

KSC-Coach Christian Eichner gilt als Trainerkandidat bei anderen Clubs. Nun ist die Entscheidung für die kommende Saison aber gefallen.

Der beim FC St. Pauli gehandelte Christian Eichner (41) bleibt in der kommenden Saison Trainer beim Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC. Das sei bereits besprochen worden, bestätigte der badische Club am Freitag. Die Gespräche über die weitere Zukunft des Coaches und einen möglichen neuen Vertrag würden nun laufen.

«Wir sind immer davon ausgegangen, dass Christian Eichner seine Zukunft beim KSC sieht», sagte der Bereichsleiter Sport des KSC, Sebastian Freis, auf dpa-Anfrage. «Deswegen haben wir auch angekündigt, dass wir gerne mit ihm seinen noch bis zum Sommer 2025 laufenden Vertrag vorzeitig verlängern wollen», so Freis: «Dass unser Trainer bei anderen Vereinen im Gespräch war, haben wir natürlich wahrgenommen. Wichtig ist uns, dass Christian Eichner sich weiterhin zu 100 Prozent mit dem Weg des KSC identifiziert.»

Eichner war beim FC St. Pauli als Nachfolger von Fabian Hürzeler gehandelt worden. Der 31-Jährige wechselt zu Brighton & Hove Albion in die englische Premier League. Die Hamburger hatten bei der Verkündung des Abschieds mitgeteilt, dass die Gesamtsituation schnell geklärt werden solle.

 

Weitere Nachrichten

Karlsruher SC hofft auf Verbleib von Offensiv-Duo

Siwsiwadse und Schleusener sind begehrt, der KSC möchte die beiden Stürmer aber halten. Ein anderer Spieler darf den Verein verlassen.

Spieltage terminiert: KSC empfängt samstags Ex-Weltmeister Klose und Nürnberg

Die Deutsche Fußball Liga hat die ersten beiden Spieltage der 2. Bundesliga terminiert. Der Karlsruher SC empfängt zum Auftakt einen Weltmeister von 2014, Aufsteiger Ulm einen Traditionsverein.

KSC präsentiert SWEG als neuen Hauptsponsor und neues Heimtrikot

Der Karlsruher SC und die SWEG gehen in den kommenden Jahren gemeinsam in die Zukunft. Der KSC und das in der Ortenau sitzende Verkehrsunternehmen haben sich auf eine auf mehrere Jahre ausgelegte, enge Partnerschaft geeinigt, heißt es in einer Pressemeldung.

Interview

KSC-Spieler Nicolai Rapp im Interview: "Ich will mehr Verantwortung übernehmen"

"Ich bin jetzt einer dieser Älteren und ich will mich dieser Verantwortung stellen. Das ist mein erklärtes Ziel", so Nicolai Rapp im Interview mit meinKA. Zudem sprach der 27-Jährige über die bevorstehende Saison mit dem KSC und seine Hochzeitspläne.

Als Stammkeeper eingeplant: Torhüter Weiß verlängert langfristig beim KSC

Max Weiß nimmt beim Karlsruher SC den nächsten Entwicklungsschritt. Als Stammkeeper ist er ab der kommenden Saison eingeplant. Die Verantwortlichen belohnen ihn.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.