News aus Baden-Württemberg
Mann überfällt Supermarkt in Waghäusel mit Waffe in der Hand

News aus Baden-Württemberg Mann überfällt Supermarkt in Waghäusel mit Waffe in der Hand

Quelle: Rene Ruprecht/dpa
dpa

Mit einer Waffe in der Hand hat ein bislang unbekannter Täter ein Lebensmittelgeschäft in Waghäusel-Kirrlach (Landkreis Karlsruhe) überfallen.

Der mit einer Strumpfhose maskierte Mann betrat am Samstagabend den Laden und forderte die Tageseinnahmen, wie die Polizei mitteilte. Danach flüchtete er zu Fuß.

Obwohl die Polizei unter anderem per Hubschrauber sofort nach dem Täter fahndete, wurde er bislang nicht gefunden. Wie viel Geld der Räuber erbeutete, war zunächst nicht bekannt. Während der Tat befanden sich die beiden Mitarbeiter des Geschäftes alleine im Markt. Sie blieben unverletzt.

 

Weitere Nachrichten

Bundeskanzler Scholz in Karlsruhe: Warnung vor umfassender Bodenoffensive in Rafah

Bundeskanzler Olaf Scholz hat vor einer möglichen umfassenden Militäroffensive in der Stadt Rafah im südlichen Gazastreifen gewarnt und mehr Hilfe für die palästinensische Bevölkerung gefordert.

Baden-Württemberg schickt Hilfskräfte ins Saarland

Schnelle Hilfe in Hochwasserlagen ist dringend notwendig. Baden-Württemberg hilft dem Saarland in der Not.

Hunderte werden erlegt: Ochsenfrösche breiten sich in der Region Karlsruhe

Gefräßige Giganten am Oberrhein: Tausende invasive Ochsenfrösche breiten sich in der Region Karlsruhe aus. Nur mit abschießen, wird man ihrer kaum Herr. Nun gibt es auch im Kreis Rastatt einen Fund.

Dauerregen in Karlsruhe: Wetterdienst verlängert Unwetterwarnung bis Samstagfrüh

In fast ganz Baden-Württemberg kommt einiges vom Himmel. Der Deutsche Wetterdienst verlängert seine Unwetterwarnung der Stufe drei von vier.

Zahlen stagnieren: Lange Warteliste für ein neues Organ

Organspenden werden dringend gebraucht. Allein Südwesten warten Hunderte Menschen auf ein neues Organ. Doch die Spendenbereitschaft ist niedrig. Baden-Württemberg will politisch gegensteuern.



















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.