Polizei Karlsruhe
Mit dem Tode bedroht: Größerer Polizeieinsatz in Karlsruhe-Neureut

Polizei Karlsruhe Mit dem Tode bedroht: Größerer Polizeieinsatz in Karlsruhe-Neureut

Quelle: Thomas Riedel

Einen größeren Polizeieinsatz löste eine Bedrohung am Mittwochvormittag, 20. Oktober 2021, in Karlsruhe aus. Gegen 10:20 Uhr wurde der Polizei mitgeteilt, dass ein 57-Jähriger eine Mitarbeiterin des Obdachlosenheimes verbal mit dem Tode bedroht habe.

Mann bedroht Frau mit dem Tode

Wie die Polizei Karlsruhe informiert, löste eine Bedrohung einen größeren Polizeieinsatz am Mittwochvormittag, 20. Oktober 2021, in Karlsruhe aus.

Gegen 10:20 Uhr wurde der Polizei mitgeteilt, dass ein 57-Jähriger eine Mitarbeiterin des Obdachlosenheimes in Neureut verbal mit dem Tode bedroht habe. Zu einer konkreten Bedrohung sei es allerdings nicht gekommen.

 

| Quelle: Thomas Riedel

 

Mehrere Streifenwagen am Einsatzort

Der wohnsitzlose Mann soll aber im Besitz eines Revolvers sein und geäußert haben, morgen mit einer Handgranate wiederzukommen. Nun soll sich der aggressiv auftretende 57-Jährige im Aufenthaltsraum aufhalten.

Daraufhin wurden mehrere Streifenwagen zum Einsatzort beordert und eine Absperrung eingerichtet. Als der alkoholisierte Mann gegen 11:25 Uhr das Gebäude verlassen hatte konnte er vorläufig festgenommen werden.

 

| Quelle: Thomas Riedel

 

34 Einsatzkräfte der Polizei vor Ort

Im Rahmen der Durchsuchung seiner Person und seines Rucksackes konnten weder ein Revolver noch eine Handgranate aufgefunden werden.

Die polizeilichen Einsatzmaßnahmen, an denen 34 Beamtinnen und Beamte beteiligt waren, konnten daraufhin beendet werden.

 

| Quelle: Thomas Riedel

 

Weitere Nachrichten

Neues Kinder- und Jugendhaus wurde in Rintheim eröffnet

Der Stadtjugendausschuss e. V. (stja) hat kürzlich im Karlsruher Stadtteil Rintheim sein 18. Kinder- und Jugendhaus eröffnet. Es befindet sich in der Forststraße 4 in einem von der Volkswohnung umgebauten Gebäude, in dem zuvor ein Schülerhort war.

Zur Zwischenversorgung: Intensivbus brachte Corona-Patienten nach Karlsruhe

Ein Intensiv-Transportbus brachte am Samstag, 27. November 2021, mehrere schwerkranke Covid-19-Patienten zur Zwischenversorgung aus Ulm ins Städtische Klinikum. Das war möglich, da zu diesem Zeitpunkt mehrere Intensivbetten in Karlsruhe frei waren.

Neues von der Kombilösung: In zwei Wochen öffnet sich der Untergrund

Noch rund zwei Wochen – dann geht die Kombilösung mit dem Tunnel für die Bahnen und der neuen Kriegsstraße an den Start. Natürlich laufen die Vorbereitungen für den "Tag der Tage" nach insgesamt zwölf Jahren Bauzeit schon seit Wochen auf Hochtouren.

Wegen Umbau: Karlsruher Giraffen leben vorübergehend im Opel-Zoo

Die drei weiblichen Giraffen aus dem Zoo Karlsruhe sind wohlbehalten im Opel-Zoo in Kronberg angekommen - -dort werden sie mehr als ein Jahr bleiben. Die Entscheidung für die temporäre Abgabe der Tiere hat mit dem Umbau der Afrikasavannen-Anlage zu tun.

Übersicht: Wieder mehr Teststellen im Karlsruher Innenstadtbereich

Da viele Bürgerinnen und Bürger seit der Ausrufung der Alarmstufe II für 2G+-beschränkte Bereiche einen negativen Schnell- oder PCR-Test benötigen, erhöht sich das Angebot der Schnellteststationen im Karlsruher Innenstadtbereich, informiert die Stadt.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.