News aus der Fächerstadt
Stadtteilentwicklungsprozess Oberreut: Konzept wird vorgestellt

News aus der Fächerstadt Stadtteilentwicklungsprozess Oberreut: Konzept wird vorgestellt

Quelle: Monika Müller-Gmelin, Stadt Karlsruhe

Nach über zwei Jahren liegt das integrierte Stadtteilentwicklungskonzept für den Karlsruher Stadtteil Oberreut vor. Dieses beschlossene Konzept wird nun vom Amt für Stadtentwicklung gemeinsam mit den beteiligten Akteurinnen und Akteuren vorgestellt.

Das Entwicklungskonzept wird vorgestellt

Nach über zwei Jahren intensiver Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger liegt das integrierte Stadtteilentwicklungskonzept (STEK) für den Stadtteil Oberreut vor, darüber informiert die Stadt Karlsruhe in einer Pressemeldung.

Dieses beschlossene Konzept soll nun vom Amt für Stadtentwicklung gemeinsam mit den beteiligten Akteurinnen und Akteuren bei einer Abschlussveranstaltung am Samstag, 23. Oktober, um 16:00 Uhr im Jugend- und Gemeinschaftszentrum Weiße Rose, Otto-Wels-Straße 51, vorgestellt werden.

 

Zukunftsfähige Weiterentwicklung des Stadtteils

Das vom Gemeinderat am 28. September beschlossene Konzept wurde im Rahmen des Stadtteilentwicklungsprozesses gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern Oberreuts erarbeitet. Die darin formulierten Handlungsfelder und Maßnahmen dienen als Rahmen und Orientierung für eine zukunftsfähige Weiterentwicklung des Stadtteils, heißt es in der Pressemeldung.

Das Konzept kann auch auf der Homepage der Stadt Karlsruhe und auf dem Beteiligungsportal der Stadt unter der Rubrik Oberreut abgerufen werden.

 

Vorherige Anmeldung und 3G-Regelung

Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung per Telefon unter 721/133-1112 oder per E-Mail unter bme@afsta.karlsruhe.de gebeten.

Aufgrund der geltenden Abstandsregeln ist die Zahl der Teilnehmenden beschränkt. Für die Veranstaltung gilt die 3-G-Regel.

 

Nachbarstaaten bieten Hilfe für Covid-Patienten an

Auf dem Höhepunkt der ersten Corona-Welle im Frühjahr 2020 waren französische Covid-Intensivpatienten nach Baden-Württemberg verlegt worden. Nun bieten Frankreich und andere Staaten dem Südwesten Unterstützung an.

Wieder Geisterspiele: Landesregierung kündigt Corona-Verschärfungen an

Die Landesregierung von Baden-Württemberg hat weitere Corona-Verschärfungen angekündigt.

Neues Kinder- und Jugendhaus wurde in Rintheim eröffnet

Der Stadtjugendausschuss e. V. (stja) hat kürzlich im Karlsruher Stadtteil Rintheim sein 18. Kinder- und Jugendhaus eröffnet. Es befindet sich in der Forststraße 4 in einem von der Volkswohnung umgebauten Gebäude, in dem zuvor ein Schülerhort war.

Roxana Pätzold - Privatpraxis für Gefäßchirurgie, Phlebologie & Lymphologie

Roxana Pätzold ist Fachärztin für Gefäßchirurgie und zertifizierte Endovaskuläre Chirurgin, Phlebologin und Lymphologin in Karlsruhe. In ihrer im Dezember 2021 eröffneten Praxis in der Hirschstraße wird der Patient stets im Mittelpunkt stehen.

Bilanz des Adventssamstags: "Außerordentlich schlecht"

Die Geschäfte am ersten Adventssamstag sind in Baden-Württemberg nach Auskunft des Handelsverbands außerordentlich schlecht gelaufen.

Verlegung von Covid-Kranken: Großeinsatz fast abgeschlossen

Die seit Freitag laufende Verlegung von zunächst rund 50 schwer kranken Covid-19-Patienten in andere Bundesländer ist am Wochenende weitgehend abgeschlossen worden.

Kliniken im Südwesten verschieben planbare Operationen

Die vielen Covid-Fälle mit intensivem Behandlungsbedarf binden an den Kliniken im Land zunehmend Kapazitäten. Das hat Auswirkungen auch auf viele andere Patienten.

Nach Zwölf-Minuten-Gala: KSC verschafft sich Luft bis Weihnachten

Der Karlsruher SC baut sein Polster auf die Abstiegszone durch das 4:0 gegen Hannover aus. Eine knappe Viertelstunde reicht gegen 96 zum Befreiungsschlag. Der Jahresausklang dürfte recht entspannt werden.

Auch in Karlsruhe: Die ersten Weihnachtshäuser leuchten wieder

Glitzernde Eiszapfen, winkende Weihnachtsmänner und Rentiere aus Lichterketten: Pompös geschmückte Weihnachtshäuser sollen in der Pandemie für einen Lichtblick sorgen.

Zur Zwischenversorgung: Intensivbus brachte Corona-Patienten nach Karlsruhe

Ein Intensiv-Transportbus brachte am Samstag, 27. November 2021, mehrere schwerkranke Covid-19-Patienten zur Zwischenversorgung aus Ulm ins Städtische Klinikum. Das war möglich, da zu diesem Zeitpunkt mehrere Intensivbetten in Karlsruhe frei waren.

Großer Andrang beim landesweiten Corona-Impftag

Der landesweite Impftag in Baden-Württemberg hat bei den Arztpraxen für einen großen Andrang am Samstag, 27. November 2021, gesorgt.

Neues von der Kombilösung: In zwei Wochen öffnet sich der Untergrund

Noch rund zwei Wochen – dann geht die Kombilösung mit dem Tunnel für die Bahnen und der neuen Kriegsstraße an den Start. Natürlich laufen die Vorbereitungen für den "Tag der Tage" nach insgesamt zwölf Jahren Bauzeit schon seit Wochen auf Hochtouren.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.