Zoologischer Stadtgarten
Karlsruher Zoo eröffnet den ersten Teilabschnitt der neuen Afrikasavanne

Zoologischer Stadtgarten Karlsruher Zoo eröffnet den ersten Teilabschnitt der neuen Afrikasavanne

Quelle: Melanie Hofheinz

Die Afrikasavannen-Anlage im Zoologischen Stadtgarten Karlsruhe wird derzeit für die Giraffen, Zebras, Antilopen und Co. neu gebaut. Mit dem nördlichen Teil ist am Montag, 18. Oktober 2021, der erste Bereich des neuen Areals bereits freigegeben worden.

Erster Teilabschnitt der Afrikasavanne eröffnet

Nach dem erst kürzlich eröffneten neuen Luchs-Gehege, wurde am Montag, 18. Oktober 2021, erneut ein neues Areal im Karlsruher eröffnet. Denn die Afrikasavannen-Anlage für Giraffen, Zebras, Antilopen und Co. wird derzeit umgebaut und mit dem nördlichen Teil wurde nun der erste Bereich dieser Anlage freigegeben.

Nun gibt es im Karlsruher Zoo auch wieder Zebras zu sehen! Denn Zebra-Stuten „Binti“ und „Adela“ waren während der Bauarbeiten im Tiergarten Nürnberg untergebracht. Zebra-Hengst „William“ lebt derzeit im Tierpark Oberwald – doch auch er soll in wenigen Wochen zurück in den Zoo kommen.

 

Die Zebra-Stuten sich zurück im Karlsruher Zoo. | Quelle: Melanie Hofheinz

 

Die Giraffen ziehen noch 2021 in den Opel-Zoo

Um die weiteren Bauabschnitte zu ermöglichen, werden noch in diesem Jahr die drei Giraffen „Nike“, „Wahia“ und „Dhakiya“ in den Opel-Zoo Kronberg umziehen. Dort werden sie für etwa ein Jahr leben – danach sollen zwei der Tiere wieder zurück nach Karlsruhe kommen.

Da in Kronburg ein Giraffen-Hengst lebe, könnte es in Karlsruhe möglichweise dann Griaffen-Nachwuchs geben, stellte Zoo-Direktor Dr. Matthias Reinschmidt in Aussicht.

 

Aus vier Einzelanlagen wird eine Großanlage

Durch den temporären Umzug soll den Giraffen der Stress während der Baumaßnahmen rund um das Giraffenhaus erspart bleiben. Nach der Fertigstellung des Umbaus, welche im Jahr 2023 geplant ist, soll die Afrika-Savanne dann eine Großanlage sein, wo Giraffen, Zebras, Antilopen & Co. gemeinsam leben können.

 

Die Zoo-Giraffen ziehen bals um.| Quelle: Melanie Hofheinz

 

Ein Affenbrotbaum als Wahrzeichen der Anlage

Mitten auf der Anlage ist nun ein monumentaler Baobab, auch als Affenbrotbaum bekannt, zu sehen. Dieser Kunstbaum stellt das Wahrzeichen der neuen Anlage dar. Denn der Baobab soll nach der Fertigstellung der gesamten Anlage eine besondere Funktionalität für die Fütterung der Giraffen übernehmen.

Finanziert wurde der Kunstbaum durch die Volksbank Karlsruhe Baden-Baden.

 

Der Baobab. | Quelle: Melanie Hofheinz

 

Fotogalerie | Herbststimmung im Karlsruher Zoo

Weitere Nachrichten

"Zoofreunde" finanzieren neue Nebelanlage im Karlsruher Exotenhaus

Im Exotenhaus des Zoologischen Stadtgartens Karlsruhe gibt es eine neue Nebelanlage. Diese bringt Vorteile für Tiere und Pflanzen. Zu verdanken ist die Anlage den "Zoofreunden Karlsruhe". Der Förderverein hat den Einbau mit 44.000 Euro finanziert.

Schäferhund "Wolfi" beschlagnahmte Karlsruher Streifenwagen

Ein streunender Schäferhund flüchtete sich bereits am Donnerstag, 02. Dezember 2021, im Bereich der Rheinhafenstaße in Mühlburg vor den anrückenden Polizeibeamten in deren Streifenwagen und verweigerte trotz guten Zuredens, diesen wieder zu verlassen.

Spezialeinsatzkommando in der Südstadt: Frau wurde mit dem Tode bedroht

Die Polizei musste, unter Einsatz des Spezialeinsatzkommandos Baden-Württemberg, am Sonntag, 05. Dezember 2021, in der Karlsruher Südstadt einen alkoholisierten 62-jährigen Mann festnehmen, der seine Ehefrau geschlagen und mit dem Tode bedroht hatte.

Karlsruher LIONS mit Auswärtssieg gegen RASTA Vechta

Die PS Karlsruhe LIONS haben es erneut spannend gemacht. Nach 45 Spielminuten lautete der Endstand am Samstagabend, 04. Dezember 2021, (12. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA) gegen RASTA Vechta allerdings 99:107 für die Karlsruher.

Kinderschutzbund eröffnet sozialen Kleiderladen & IKEA Karlsruhe hilft dabei

In der Karlsruher Kaiserstraße 53, eröffnet ab dem 06. Dezember 2021, der soziale Kleiderladen "Nimm's mit". Der Kinder-Second-Hand-Shop ist ein Projekt des Kinderschutzbundes Karlsruhe. Die Ausstattung des neuen Standortes hat IKEA Karlsruhe übernommen.

Nach 12 Jahren Bauzeit: Die Kombilösung kann an den Start gehen

Für den Sonntag, 12. Dezember, steht nach zwölfjähriger Bauzeit die Inbetriebnahme der Kombilösung an. Schon einen Tag vorher, am Samstag, 11. Dezember, wird der Stadtbahn- und Straßenbahntunnel sowie die neue Gleistrasse in der Kriegsstraße eröffnet.

Klinikum Karlsruhe über Corona-Lage, Omikron-Variante & Impfungen

Das Städtische Klinikum Karlsruhe lud am Freitag, 03. Dezember 2021, zu einer virtuellen Pressekonferenz ein. Darin wurde unter anderem über die aktuelle Corona- und Intensivstation-Situation in Karlsruhe und die neue Omikron-Variante gesprochen.

Land verschärft Corona-Regeln - neue Verordnung kommt am Freitag

Baden-Württemberg plant, wie angekündigt, weitere Verschärfungen der bisherigen Corona-Regeln. Die neue Verordnung wird am Freitag, 03. Dezember 2021, im Umlaufverfahren beschlossen und tritt in Kürze in Kraft, heißt es in einer Pressemeldung des Landes.

Offenes Feuer in der Kombilösung für einen "allerletzten Test"

Offenes Feuer mitten im Gleisdreieck der Karlsruher Kombilösung? Normalerweise wäre gleich die Feuerwehr herbeigeeilt, in diesem Fall war es aber ein allerletzter Test für eine ganz besondere technische Ausrüstung des Stadtbahn- und Straßenbahntunnels.

Laute Explosion in Bruchsal: Erneut Fahrkartenautomat gesprengt

Am Donnerstagmorgen, 02. Dezember 2021, wurde durch einen bislang unbekannten Täter an der Haltestelle "Gewerbliches Bildungszentrum" in Bruchsal erneut ein Fahrkartenautomat der Deutschen Bahn AG gesprengt, darüber informiert die Polizei Karlsruhe.

"Große Unzufriedenheit": OB Mentrup über die aktuelle Corona-Lage

Karlsruhes Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup sprach in einer Pressekonferenz der Stadt am Donnerstag, 02. Dezember 2021, über die aktuelle Corona-Situation in Karlsruhe sowie die bevorstehende neue Corona-Verordnung und deren mögliche Auswirkungen.

Corona-Tests im Wert von 12.500 Euro gestohlen: Einbrüche in Karlsruher Testzentren

Am Dienstag, 30. November 2021, brachen Unbekannte in zwei Karlsruher Corona-Teststationen ein. In einem der Corona-Testzentren wurden Schnelltests im Wert von knapp 12.500 Euro gestohlen, informiert die Polizei Karlsruhe und sucht nach Zeugen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.