News aus der Fächerstadt
Zoo Karlsruhe: Flauschiges Zwergflamingo-Küken erblickt das Licht der Welt

News aus der Fächerstadt Zoo Karlsruhe: Flauschiges Zwergflamingo-Küken erblickt das Licht der Welt

Quelle: Timo Deible

Ein Zwergflamingo-Küken ist in der Osterwoche im Zoo Karlsruhe geschlüpft. Das teilte Sprecher Timo Deible am Freitag, 02. April 2021, mit.

Zwei wurden bereits vor zwei Wochen geboren. Die Jungtiere bleiben die ersten Tagen weiter im und rund um das Nest, das wie ein Kegelstumpf aus Erde und Schlamm gebaut wird. Versorgt wird der Nachwuchs in Arbeitsteilung von Mutter und Vater mit einer Art Kropfmilch, die in der Speiseröhre der Eltern gebildet wird.

Die kleinen Zwergflamingos wachsen nach Auskunft des Zoos recht schnell und können nach etwa zehn Wochen selbstständig fressen. Erst mit drei Jahren entwickeln die Jungtiere allerdings ihr typisches rosa Federkleid.

Zwergflamingos gelten in Folge der Lebensraumzerstörung in der Natur als potenziell gefährdet. Sie werden in einigen Zoos gezeigt, ihre Zucht gelingt allerdings nur in drei Einrichtungen in Deutschland. In Karlsruhe gab es in den vergangenen Jahren regelmäßig Nachwuchs.

 

Weitere Nachrichten

Großer Andrang beim landesweiten Corona-Impftag

Der landesweite Impftag in Baden-Württemberg hat bei den Arztpraxen für einen großen Andrang am Samstag, 27. November 2021, gesorgt.

Weichen Symbolbild

Durchfahrt von Karlsruhe bis Konstanz: Erneuerte Schwarzwaldbahn ist fertig

Die Durchfahrt von Karlsruhe bis Konstanz auf der Schwarzwaldbahn ist wieder möglich.

Strengere Corona-Regeln an Schulen in Baden-Württemberg

Sportunterricht ohne Körperkontakt, Singen nur noch mit Maske - angesichts stark steigender Corona-Infektionszahlen gelten ab Montag noch schärfere Regeln an den Schulen im Kampf gegen die Pandemie.

Die Wechselkröte ist "Lurch des Jahres 2022"

Lurch des Jahres 2022 ist die in Deutschland stark gefährdete Wechselkröte.

Clubvereinigung warnt vor Feiern im privaten Umfeld

Kaum wieder hochgefahren fährt das Nachtleben in den Clubs schon wieder herunter. Höhere Barrieren für den Eintritt in Diskotheken begünstigen private Feiern. Das ist nicht gut, meint die Interessengemeinschaft Clubkultur.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.