Polizei Karlsruhe
Mit Schlagstock & Messer: Mann wird in Durlach ausgeraubt und verfolgt die Täter

Polizei Karlsruhe Mit Schlagstock & Messer: Mann wird in Durlach ausgeraubt und verfolgt die Täter

Quelle: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Ein 17-Jähriger wurde am Dienstag, 11. April 2023, nahe dem Bahnhof Durlach von drei Menschen zunächst mit einem Schlagstock bedroht und daraufhin ausgeraubt. Danach verfolgte er die Täter und forderte sein geraubtes Geld mit einem Messer zurück.

17-Jähriger wird mit Schlagstock bedroht

Wie die Polizei Karlsruhe informiert, wurde der Jugendliche gegen 17:15 Uhr auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Hauptbahnstraße von zwei Männern und einer Frau angesprochen und aufgefordert, seine Wertsachen auszuhändigen.

Nachdem ein Mann aus der Gruppe zur Untermauerung seiner Forderung einen Schlagstock herausholte und den Jugendlichen damit bedrohte, händigte dieser einen geringen Bargeldbetrag aus. Anschließend flüchtete das Trio zu Fuß in Richtung Bahnhof.

 

Mann verfolgt die Täter in den Bahnhof

Um sich sein Geld zurückzuholen, verfolgte der 17-Jährige die Täter in das Bahnhofsgebäude. Dort stellte er die mutmaßlichen Räuber zur Rede und forderte unter Vorhalt eines Messers das geraubte Geld zurück.

Als Passanten auf die Situation aufmerksam wurden, ergriffen alle Beteiligten die Flucht. Trotz einer Fahndung konnten die Tatverdächtigen allerdings nicht mehr festgestellt werden, teilt die Polizei Karlsruhe mit.

 

Beschreibung der drei geflüchteten Täter

Den Haupttäter beschrieb der 17-Jährige als circa 1,75 Meter großen Mann mit blonden Haaren und hellem Hauttyp. Er war mit einem dunklen Jogginganzug bekleidet und führte einen Schlagstock mit sich.

Sein männlicher Begleiter soll etwa 16 bis 18 Jahre alt, rund 1,75 Meter groß und von etwas dunklerem Hauttyp gewesen sein. In seinem Gesicht habe der Mann eine Narbe gehabt.

Die beteiligte Frau war laut Angaben des Tatopfers circa 19 Jahre alt und ebenfalls rund 1,75 Meter groß. Sie sei von südländischer Erscheinung und kräftiger Statur gewesen und habe eine auffällige Hautveränderung im Gesicht gehabt.

 

Zeugen werden gebeten, sich mit Hinweisen an den Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0721 666-5555 zu wenden.

 

Weitere Nachrichten

Änderung der Karlsruher Baustrategie: Nur noch das "unbedingt Notwendige" wird gebaut

Hohe Kosten, Zeitdruck, eine Vielzahl an baulichen Aufgaben sowie eine geäußerte Unzufriedenheit von Teilen des Gemeinderates erfordern ein Umsteuern und Nachjustieren der bisherigen Baustrategie, das teilt die Stadt in einer Pressemeldung mit. 

Bahnhof in Grötzingen wird gesperrt: Ersatzverkehr und Fahrplanänderungen

Von Freitag, 17. Mai bis Freitag, 31. Mai 2024, finden im Bahnhof Grötzingen Weichenarbeiten statt - der Bahnhof ist daher nicht anfahrbar. Es kommt zu Fahrplanänderungen und Ersatzverkehren mit Bussen, teilt die Deutsche Bahn in einer Pressemeldung mit.

Feuer im Badischen Staatstheater: Karlsruher Feuerwehr mit erfolgreicher Übung

Am Badischen Staatstheater fand eine Feuerwehr-Übung statt: Diese sollte die Fähigkeiten der Führungskräfte im Umgang mit herausfordernden Situationen zu stärken und die Zusammenarbeit von Einsatzleitern, Führungsgruppe und Einsatzabschnittsleitern verbessern.

"Sport am Abend": Kostenlose Sportangebote starten im Mai in Karlsruhe

In Kooperation mit den Sportvereinen der Fächerstadt bietet die Stadt Karlsruhe von Mai bis Juni 2024, wieder in verschiedenen Stadtteilen kostenlose Sportangebote an. Tanzen, Yoga, Walking und mehr gehören zu den angebotenen Sportarten unter freiem Himmel.

Events & Wohlfühloase vor "Kleinen Kirche": Das ist zwischen Marktplatz & Kronenplatz geplant

Die östliche Kaiserstraße erblüht Ende April 2024, mit den ersten Ergebnissen des sogenannten Quartiersimpulses „Kleine Kirche“. Mit dem Ziel, das Quartier zwischen Marktplatz und Kronenplatz noch lebenswerter zu gestalten, wird Folgendes geplant.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.