News aus der Fächerstadt
Heiße Sommer in der Fächerstadt: Stadt Karlsruhe schmiedet „Hitzeaktionsplan“

News aus der Fächerstadt Heiße Sommer in der Fächerstadt: Stadt Karlsruhe schmiedet „Hitzeaktionsplan“

Karlsruhe ist im Sommer, durch die Lage am Oberrheingraben, eine Großstadt mit hoher Wärmebelastung. Um die Bürgerinnen und Bürger zu schützen, sollen nun auf kommunaler Ebene Präventionsmaßnahmen erarbeitet werden, teilt die Stadt Karlsruhe mit.

Kommunaler Hitzeaktionsplan für Karlsruhe

„Plan°C“ – so heißt ein Verbundprojekt, in dessen Rahmen ab sofort ein kommunaler Hitzeaktionsplan erarbeitet werden soll, heißt es in der Pressemeldung der Stadt Karlsruhe.

Projektbeteiligte seien demnach, neben der Stadt Karlsruhe, auch die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt Düsseldorf und das Deutsche Institut für Urbanistik in Berlin.

 

Diese Aspekte umfasst der Hitzeaktionsplan

Der zu erarbeitende Hitzeaktionsplan umfasse unter anderem Aspekte wie Informationen zu hitzeangepasstem Verhalten, die Betreuung besonders vulnerabler (verletzbarer) Gruppen, die Trinkwasserversorgung im öffentlichen Raum, die Bereitstellung kühler Räume sowie den Einsatz von Warnsystemen, wird informiert.

Wichtig sei der Hitzeaktionsplan, aufgrund des fortschreitenden Klimawandels, durch den die Hitzeperioden mit heißen Tagen und Tropennächten weiter zunehmen und zu gesundheitlichen Belastungen führen.

 

Karlsruher Stadtgesellschaft wird einbezogen

Die Karlsruher Projektaktivitäten haben im März mit einem verwaltungsinternen Auftaktworkshop begonnen. Weitere Akteursgruppen der Verwaltung und der Karlsruher Stadtgesellschaft sollen künftig mit einbezogen werden, teilt die Stadt weiter mit.

Bürgerinnen und Bürger, die mitmachen möchten und als Teil einer Institution, eines Vereins oder einer ehrenamtlichen Gruppe, bereits Aktivitäten zur Hitzevorsorge entwickelt haben, können sich ab sofort per E-Mail an hitzeaktionsplan@karlsruhe.de an den Umwelt- und Arbeitsschutz der Stadt Karlsruhe wenden.

 

Weitere Nachrichten

"Sport am Abend": Kostenlose Sportangebote starten im Mai in Karlsruhe

In Kooperation mit den Sportvereinen der Fächerstadt bietet die Stadt Karlsruhe von Mai bis Juni 2024, wieder in verschiedenen Stadtteilen kostenlose Sportangebote an. Tanzen, Yoga, Walking und mehr gehören zu den angebotenen Sportarten unter freiem Himmel.

Events & Wohlfühloase vor "Kleinen Kirche": Das ist zwischen Marktplatz & Kronenplatz geplant

Die östliche Kaiserstraße erblüht Ende April 2024, mit den ersten Ergebnissen des sogenannten Quartiersimpulses „Kleine Kirche“. Mit dem Ziel, das Quartier zwischen Marktplatz und Kronenplatz noch lebenswerter zu gestalten, wird Folgendes geplant.

39-jähriger Mann nach mutmaßlichem Tötungsdelikt in Karlsruhe festgenommen

Nachdem eine 69-jährige Frau am Samstag, 20. April 2024, tot in ihrer Wohnung in Waldbronn-Reichenbach aufgefunden wurde, nahmen die Ermittler der Sonderkommission im Laufe des gleichen Tages einen 39-Jährigen aus dem Umfeld der Verstorbenen vorläufig fest.

Die Playoffs sind sicher: Karlsruher LIONS mit Heimsieg gegen Nürnberg

Der 33. Spieltag in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA endete am Samstagabend, 20. April 2024, für die PS Karlsruhe LIONS mit einem 91:74-Heimsieg gegen die Nürnberg Falcons BC - damit ist die Playoff-Teilnahme für das Karlsrudel gesichert!

Bilanz zum "Speedmarathon" in Karlsruhe: Viele Geschwindigkeits- und Abstandsverstöße

Im Zuge des europaweiten "Speedmarathons" verzeichnete die Polizei Karlsruhe binnen 24 Stunden 1.586 Geschwindigkeitsverstöße bei über 56.700 gemessenen Fahrzeugen. Davon müssen 1.544 mit einem Verwarnungsgeld rechnen und 42 erwartet ein Bußgeldverfahren.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.