Polizei Karlsruhe
Nach Verfolgungsfahrt in Karlsruhe: Autotüren verriegelt – Polizei schlägt Scheibe ein

Polizei Karlsruhe Nach Verfolgungsfahrt in Karlsruhe: Autotüren verriegelt – Polizei schlägt Scheibe ein

Quelle: Christophe Gateau/dpa/Symbolbild

Ein 33-jähriger Autofahrer floh am Sonntagabend, 25. Dezember 2022, in Karlsruhe aus einer Polizeikontrolle. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und stellten den Mann wenig später bei Stutensee, darüber informiert die Polizei in einer Pressemeldung.

33-Jähriger flüchtet vor Polizeikontrolle

Nach derzeitigem Stand fuhr ein 33-jähriger Fahrer eines Seat um 22:38 Uhr in eine Kontrollstelle auf der Durlacher Allee in Karlsruhe. Beamte nahmen bei dem Mann Alkoholgeruch wahr. Unvermittelt fuhr dieser los und entzog sich der weiteren Kontrolle.

Die Polizisten verfolgten den Flüchtenden über den Weinweg, den Ostring, die Haid-und-Neu-Straße und die Landesstraße 560. Hierbei überfuhr der Wagen, der mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war, offenbar auch mehrere rote Ampeln.

 

Auto verriegelt – Scheibe eingeschlagen

Auf der Kreisstraße 3579 bei Stutensee wurde das Fahrzeug um 22.46 Uhr von den Beamten gestoppt. Die drei Insassen des Pkw verriegelten das Auto und versuchten wohl so, sich einer weiteren Kontrolle zu entziehen. Bemühungen der Beamten, die Personen zur Aufgabe zu bewegen, schlugen fehl.

Letztlich musste durch die Polizei eine Seitenscheibe des Wagens eingeschlagen werden. Bei der anschließenden Festnahme erlitt der 33-Jährige durch Glassplitter, die auf dem Boden lagen, leichte Verletzungen und kam vorsorglich in ein Krankenhaus.

 

1,3 Promille & keine Fahrerlaubnis

Wie sich herausstellte, war der Mann alkoholisiert und hatte keine entsprechende Fahrerlaubnis. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von etwa 1,3 Promille. Zudem war das polnische Kennzeichen wohl für ein anderes Fahrzeug ausgegeben. Die beiden weiteren Personen blieben offenbar unverletzt.

Bei dem Einsatz wurde auch ein Polizeibeamter verletzt, der seinen Dienst nicht fortsetzen konnte. Gegen den 33-jährigen Autofahrer wurde ein Strafverfahren unter anderem wegen der Trunkenheit im Verkehrs sowie des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Die Verkehrspolizei Karlsruhe suchen nun Zeugen und mögliche geschädigte Verkehrsteilnehmer, die bei der Verfolgungsfahrt gefährdet wurden. Diese mögen sich bitte telefonisch unter der Rufnummer 0721/944840 bei der Polizei melden.

 

Weitere Nachrichten

Karlsruher LIONS mit Heimniederlage: Hagen gleicht die Playoff-Halbfinal-Serie aus

Am 19. Mai 2024, fand das zweite Spiel der Playoff-Halbfinal-Serie der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA zwischen den PS Karlsruhe LIONS und Phoenix Hagen statt. Die Hagener Gäste siegten mit 73:84 und die LIONS mussten den Serienausgleich hinnehmen.

Bitte prüfen: Produktionsfehler bei Unterlagen zur Karlsruher Kommunalwahl

Beim Druck der Stimmzettel für die Gemeinderatswahl am 09. Juni 2024, in Karlsruhe kam es zu einem Produktionsfehler. Ein Teil der gelben Gemeinderatsstimmzettel, die als Teil der Briefwahlunterlagen bisher ausgegeben/versendet wurden, war unvollständig.

Wegen Starkregen: Hoepfner eröffnet das Burgfest mit Notprogramm

Aufgrund des Starkregens eröffnet die Privatbrauerei Hoepfner am 17. Mai 2024, das Hoepfner Burgfest. Aufgrund der Wetterverhältnisse kann das Programm jedoch nur eingeschränkt stattfinden. Fassanstich und das Musikprogramm werden nach innen verlegt.

Holzbaupreis: Garagenaufstockung in Rintheim erhält Auszeichnung

Mit Garagenaufstockungen an der Heilbronner Straße in Karlsruhe konnte die Volkswohnung beim diesjährigen Holzbaupreis Baden-Württemberg überzeugen. Durch Aufstockungen in elementierter Holzbauweise entstanden hier zwölf neue, kompakte Wohnungen.

Pfingsten und Fronleichnam: Änderungen bei Müllabfuhr & Entsorgungseinrichtungen

Die städtische Müllabfuhr ist am Pfingstmontag, 20. Mai 2024, sowie an Fronleichnam, Donnerstag, 30. Mai 2024, nicht im Einsatz. Daher kann es im gesamten Stadtgebiet zu Verschiebungen bei den Abholtagen für Bioabfall, Papier und Restmüll kommen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.