Neueröffnung in Karlsruhe
Ninja World Karlsruhe: In Durlach entsteht ein neuer Sport- & Fitnesspark

Neueröffnung in Karlsruhe Ninja World Karlsruhe: In Durlach entsteht ein neuer Sport- & Fitnesspark

Quelle: Ninja World Karlsruhe

Spätestens seit der TV-Show „Ninja Warrior“ ist das Springen, Klettern und Hangeln durch Hindernisparcours zum großen Trendsport geworden! In der „Ninja World Karlsruhe“ kann nun bald das eigene sportliche Können getestet und trainiert werden!

Ninja World Karlsruhe – ein neues Paradies für Sportler

Hindernis-Wettbewerbe und Sportarten wie Klettern, Bouldern und Parkour sind derzeit sehr gefragt in der Sport- und Fitnesswelt – und der „Ninja“-Hype vereint diese Übungen mit weiteren Disziplinen. Dank der TV-Show „Ninja Warrior“ wissen mittlerweile selbst „Couch-Potatos“ über den Fitnesstrend Bescheid.

Doch wer die Athleten nicht nur im Fernsehen durch den Ninja-Parcours fliegen sehen möchte, sondern sein eigenes Können testen und trainieren möchte, der findet in der „Ninja World Karlsruhe“ schon bald eine optimale Anlaufstelle dafür!

 

Im Aufbau: Die Ninja World in Karlsruhe-Durlach. | Quelle: Ninja World Karlsruhe

 

Sport- & Fitnesspark entsteht in ehemaliger Kartbahnhalle

Auf rund 2.000 Quadratmeter Fläche entsteht in der Durlacher Ottostraße derzeit die Ninja World Karlsruhe. Der Sport- und Fitnesspark wird in der ehemaligen Halle der Kartbahn zu finden sein. Die Idee, eine Ninja World in Karlsruhe zu eröffnen, stammt von den Gründern Jens Hauth (Sportwissenschaftler) und Physiotherapeut Erik Balter sowie dessen Vater.

„Vorerst haben wir einen Hallenteil geschlossen und konzentrieren uns zunächst auf die 2.000 Quadratmeter Fläche. Sollte die Ninja World Karlsruhe allerdings gut angekommen, so könnten wir um weitere 1.400 Quadratmetern erweitern“, erklärt Jens Hauth im Gespräch mit meinKA.

 

Die Gründer: Jens Hauth und Erik Balter | Quelle: Ninja World Karlsruhe

 

Bereiche: Ninja, Parkour- & Calisthenics, Fitness & Foodtruck

Aktuell laufen die Aufbauarbeiten der unterschiedlichen Bereiche in der Ninja World. Fertiggestellt und komplett neu gemacht wurden bereits die Umkleidebereiche und Sanitäranlagen. Während künftig im Eingangsbereich, neben einer Rezeption, ein Foodtruck mit frischen Burgern & Co. auf die Besucher wartet, kann sich in einer Lounge vom Training erholt und entspannt werden.

Die Sportfläche der Ninja World gliedert sich in mehrere Bereiche, die allerdings meist fließend ineinander übergehen. 300 Quadratmetern nimmt der Ninja-Bereich ein, welcher insbesondere für Erwachsene und erprobte Athleten geeignet ist – allerdings auch ein paar Hindernisse für Kinder bereithält. Ein ebenso großer Parkour-Bereich steht den Sportlern ebenfalls zur Verfügung.

Die 200 Quadratmeter große Fitness-Fläche ist für Calisthenics, sprich Übungen mit dem eigenen Körpergewicht, sowie das Training mit freien Gewichten ausgelegt. Ein Crossfit-Rack, Bankdrücken, Kurz- und Langhanteln und Boxen sind hier möglich. Sportwissenschaftler Jens Hauth erklärt: „Mit dieser Art von Training kann die Leistung am besten effektivsten gesteigert werden.“ In der Zukunft könnten zudem noch eine Beinpresse sowie ein Kabelzug folgen.

 

Ninja World Karlsruhe – hier ist schon ein kleiner Teil aufgebaut. | Quelle: Ninja World Karlsruhe

 

Eröffnung im Dezember geplant – Unsicherheitsfaktor Corona

Die Ninja World Karlsruhe möchte den Sportbegeisterten künftig ein vielfältiges und regelmäßiges Training bieten können. Daher versteht sich der Sport- und Fitnesspark – trotz Ninja-Parcours – weniger als „Erlebnispark“, wie es beispielsweise Sprungparks oder Waldseilparks es sind.

Die Eröffnung der Ninja World Karlsruhe ist aktuell auf Mittwoch, den 02. Dezember 2020 terminiert. Sollten die derzeitigen Corona-Maßnahmen allerdings über den 30. November 2020 hinaus verlängert werden, muss der Eröffnungstermin wohl verschoben werden.

 

Fotogalerie | Ninja World Karlsruhe - vor der Neueröffnung

Mehr zu Sport in Karlsruhe

3:0 gegen Darmstadt: KSC gewinnt das erste Heimspiel der Saison

Am zweiten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga empfing der Karlsruher SC den SV Darmstadt 98 im BBBank Wildpark. Nach dem erfolgreichen Saisonstart, wollten die Blau-Weißen auch gegen die Lilien siegen - das den Badenern auch mit 3:0 gelang.

Der BBBank Wildpark kann ab sofort interaktiv & virtuell erleben werden

Für alle, die sich für den BBBank Wildpark interessieren, gibt es ab sofort eine neue Möglichkeit des Stadion-Erlebnisses: Mit einem interaktiven 3D-Modell kann der Neubau virtuell erkundet werden. Zu finden ist das Modell auf der Stadionwebseite.

Corona-Fälle bei KSC-Gegner Darmstadt: "Gehe davon aus, dass das Spiel stattfindet"

Am Freitag, 30. Juli 2021 (18:30 Uhr), beginnt der zweite Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga. Der KSC empfängt Darmstadt 98 zum ersten Heimspiel im BBBank Wildpark. Nach dem Sieg gegen Rostock sind die Badener motiviert erneut drei Punkte zu holen.

Keeper Gersbeck verletzt sich im Training des Karlsruher SC

Dem Karlsruher SC droht möglicherweise ein Ausfall von Stammtorhüter Marius Gersbeck.

Interview

KSC-Stürmer Fabian Schleusener über Ziele, Erinnerungen & seine Rückkehr

Fabian Schleusener ist zurück beim KSC und will in seiner "zweiten Heimat" wieder richtig durchstarten. Bereits in der Saison 2017/18 stellte der mittlerweile 29-Jährige seine Torjäger-Qualitäten unter Beweis. meinKA traf den Stürmer zum Interview.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.