News aus der Fächerstadt
Planerische Überarbeitungen zur Neuordnung des Areals am Rondellplatz

News aus der Fächerstadt Planerische Überarbeitungen zur Neuordnung des Areals am Rondellplatz

Quelle: © Stadt Karlsruhe, Monika Müller-Gmelin

Für die Neuordnung des Areals am Rondellplatz in Karlsruhe mit dem Markgräflich-Hochbergschen Palais laufen aktuell planerische Überarbeitungen. Dies sei das Ergebnis von Gesprächen im Sommer, informiert die Stadt Karlsruhe in einer Pressemitteilung.

Neuordnung des Areals am Rondellplatz

Wie die Stadtverwaltung Karlsruhe informiert, laufen derzeit für die Neuordnung des Areals am Rondellplatz mit dem Markgräflich-Hochbergschen Palais planerische Überarbeitungen.

Dies sei das Ergebnis von Gesprächen zwischen den Kritikern des Bauprojekts sowie der Bauherrschaft und den Planern. Die Gespräche waren im Sommer 2022 auf Vermittlung von Baubürgermeister Daniel Fluhrer geführt worden.

 

Kritik am Wettbewerbsergebnis kam auf

Nach dem Erwerb des Markgräflich-Hochbergschen Palais durch die PSD Bank Karlsruhe-Neustadt eG hat diese einen Realisierungswettbewerb zur Neuordnung des Geländes ausgelobt. Zentraler Bestandteil ist hierbei die neue Filiale der PSD Bank, die auf dem Areal am Rondellplatz entwickelt wird.

Dabei soll der denkmalgeschützte Mittelbau des Markgräflichen Palais ebenso wie die Grünfläche im rückwärtigen Grundstücksteil erhalten bleiben. Nach dem Wettbewerbsverfahren zur zukünftigen Gestaltung des Palais, welches mit hochkarätiger Jury besetzt war und fachlich professionell durchgeführt wurde, hatten sich verschiedene Experten mit öffentlicher Kritik am Wettbewerbsergebnis zu Wort gemeldet, teilt die Stadt mit.

 

Planerische Überprüfungen laufen noch

Aufgrund der historischen und städtebaulichen Bedeutung des Gebäudes regte Bürgermeister Daniel Fluhrer daraufhin einen erneuten Austausch zwischen Planern und Kritikern sowie eine öffentliche Diskussion an, um dem einen angemessenen Rahmen zu bieten und die teils kontroversen fachlichen Positionen näher zu beleuchten, erklärt die Stadt weiter.

Über die Sommerzeit hinweg erfolgten bereits verschiedene Gespräche zwischen Bürgermeister Fluhrer als Vermittler und Vertretern der Kritiker einerseits, wie auch mit Vertretern des Vorstandes der PSD-Bank und des planenden Büros Staab andererseits.

Diese Gespräche seien jeweils von hoher Offenheit, konstruktiver Sachdebatte und persönlichem Vertrauen geprägt gewesen. Offene Fragestellungen und Kritiken am Wettbewerbsergebnis – aber auch an der Art und Weise der Kritik – wurden angesprochen, diskutiert und zur weiteren Planung dem Berliner Architekturbüro Staab übermittelt, heißt es weiter.

Derzeit laufen planerische Überprüfungen von Staab Architekten, die noch etwas Zeit benötigen. Nach Vorliegen der Ergebnisse werde die interessierte Öffentlichkeit erneut informiert.

 

Weitere Nachrichten

Warntag am 08. Dezember: Warnsysteme & Sirenen werden in Karlsruhe getestet

Zur Sicherstellung der Funktionsfähigkeit der Warninfrastruktur werden beim Warntag 2022 am Donnerstag, 08. Dezember, bundesweit ab 11:00 Uhr probeweise verschiedene Warnsysteme sowie die Sirenen ausgelöst, geht aus einer Pressemeldung hervor.

"Einschleifung" geplant: Diese Stadtbahnlinie fährt bald durch die Karlsruher Innenstadt

Wie der Landkreis Karlsruhe in einer Pressemeldung informiert, hat der Verwaltungsausschuss des Kreistags, am Donnerstag, 24. November 2022, grünes Licht für die geplante Einschleifung der Stadtbahnlinie S31/S32 in die Karlsruher Innenstadt gegeben.

Schwerer Verkehrsunfall auf der Durlacher Allee: Kollision zwischen Pedelec & Motorrad

Ein schwerer Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Pedelecs und eines Motorrads ereignete sich am Freitagmorgen, 25. November 2022, auf der Durlacher Allee in Karlsruhe. Beide Unfallbeteiligten verletzen sich schwer, teilt die Polizei Karlsruhe mit.

Im Durlacher Weiherhofbad: Spindschlüssel geklaut und Auto gestohlen

Am Donnerstag, 24. November 2022, zwischen 18:10 Uhr und 18:55 Uhr, wurden im Durlacher Weiherhofbad mehrere Spindschlüssel entwendet, Wertgegenstände gestohlen und sogar ein Auto geklaut, informiert die Polizei Karlsruhe in einer Pressemitteilung.

Präsenz & Prävention: Karlsruher Polizei überwacht die Weihnachtsmärkte

Im Stadt- und Landkreis Karlsruhe findet ab Ende November wieder eine Vielzahl von Weihnachtsmärkten und anderen vorweihnachtlichen Veranstaltungen statt. Das Polizeipräsidium Karlsruhe wird auf diesen Präsenzstreifen sowie Präventionsmaßnahmen durchführen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.