News aus Baden-Württemberg
Sehr viele Baden-Württemberger wünschen sich mehr Polizisten

News aus Baden-Württemberg Sehr viele Baden-Württemberger wünschen sich mehr Polizisten

Quelle: Silas Stein/dpa
dpa

Eine überwältigende Mehrheit der Baden-Württemberger wünscht sich mehr Polizisten im Land.

In einer am Donnerstag, 04. Februar 2021, veröffentlichten Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag aller Tageszeitungen im Südwesten stimmten dem 92 Prozent der Befragten zu. 94 Prozent fordern eine bessere Ausrüstung der Polizei. 89 Prozent wollen, dass die Polizei mit mehr Beamten in der Öffentlichkeit präsent ist.

82 Prozent sprachen sich dafür aus, öffentliche Plätze verstärkt mit Videokameras zu überwachen. Zwei Drittel sind der Ansicht, dass eine stärkere Überwachung von Telefonaten, Chats und Internetverkehr bei dringendem Tatverdacht gerechtfertigt ist.

Innenminister Thomas Strobl (CDU) erhält laut Umfrage ein schlechtes Zeugnis: Nur zwölf Prozent meinen, dass er genug tue, damit die Polizei ausreichend auf die Verbrechensbekämpfung vorbereitet sei. 59 Prozent finden, dass er mehr tun müsste.

Das Sicherheitsempfinden der Bürgerinnen und Bürger ist allerdings hoch: 86 Prozent schätzen ihren eigenen Wohnort als sehr sicher oder sicher ein. Ein Stadt-Land-Gefälle gibt es im Bereich der sogenannten «No-go-Areas». 46 Prozent der Großstädter kennen Gebiete, in die sie nachts nicht alleine gehen möchten. In den Dörfern sind es nicht einmal halb so viele.

Eine Zwei-Drittel-Mehrheit hält die Überwachung der «Querdenker»-Bewegung durch den Verfassungsschutz für eine richtige Entscheidung. Nur 21 Prozent halten diese Maßnahme für übertrieben.

Beim sogenannten BaWü-Check geben die Tageszeitungen im Südwesten bis zur Landtagswahl im März jeden Monat eine Umfrage in Auftrag, um repräsentative Ergebnisse zu Themen wie Bildung, Verkehr und Wirtschaft zu erhalten. An der Aktion nehmen 78 Zeitungstitel aus 45 Verlagen teil. Die aktuelle Umfrage stützt sich auf 1010 repräsentativ geführte Online-Interviews mit Bürgerinnen und Bürgern in Baden-Württemberg ab 18 Jahren vom 8. bis 21. Januar.

 

Weitere Nachrichten

235 Millionen Euro Förderung für Städtebau in Baden-Württemberg bewilligt

Der Städtebau in Baden-Württemberg wird in diesem Jahr nach Angaben der Landesregierung mit rund 235 Millionen Euro gefördert.

Erste Tarifrunde für Chemieindustrie in Karlsruhe endet ohne Ergebnis

Für mehr als 70.000 Beschäftigte der Chemie- und Pharmabranche im Südwesten soll es nach Gewerkschaftsvorstellungen mehr Geld geben. In der Krise undenkbar, meinen die Arbeitgeber.

Laut Dehoga: Lage für Betriebskantinen weiterhin herausfordernd

Die Corona-Krise schlägt auch bei den Betriebskantinen zu Buche - mit einem dicken Minus. Aber das ist nicht das einzige Problem, mit dem die Branche hadert.

Europa-Park startet neue Achterbahn "Voltron Nevera"

In einem südlichen Adria-Ambiente dreht die neue Achterbahn des Europa-Parks ihre Runden. Im Mai gibt es dann einen weiteren Neubeginn in der Freizeitanlage.

Volocopter in Bruchsal: CSU wirft Aiwanger Blockade von Umzug nach Bayern vor

Die CSU hat dem bayerischen Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) vorgeworfen, eine Bürgschaft für den Elektro-Helikopter-Hersteller Volocopter und damit den Umzug des Start-ups nach Bayern zu blockieren.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.