News aus Baden-Württemberg
Solardach an Autobahn in Baden-Württemberg kurz vor Fertigstellung

News aus Baden-Württemberg Solardach an Autobahn in Baden-Württemberg kurz vor Fertigstellung

Quelle: Silas Stein/dpa
dpa

Ein Pilotprojekt für den Ausbau von Solarenergie an Autobahnen in Baden-Württemberg steht kurz vor der Fertigstellung.

Ein Solardach an der A81 bei Engen (Landkreis Konstanz) soll im Juli fertig werden und zeigen, dass Flächen rund um und auf Autobahnen sich gut für eine nachhaltige Stromerzeugung eignen, wie das Bundesverkehrsministerium am Dienstag mitteilte.

Die 12 mal 14 Meter große Dachfläche aus Photovoltaik-Modulen, die sich etwa 5,50 Meter über der Fahrbahn befinde, ruhe auf einer Stahlkonstruktion über der Durchfahrgasse der Rastanlage Hegau-Ost. «Photovoltaik an und auf Bundesfernstraßen ist für die Bundesregierung ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Klimaneutralität», erklärte Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) anlässlich eines Baustellenbesuchs am Dienstag. Deshalb werde Photovoltaik immer mitgedacht.

Laut Bundesverkehrsministerium soll beim Neu- und Ausbau von Bundesautobahnen künftig geprüft werden, inwieweit die zugehörigen Flächen und Einrichtungen für Solaranlagen genutzt werden können. «Ziel ist es, bis 2040 Klimaneutralität bei Unterhaltung und Betrieb von Autobahnen zu erreichen», erklärte die Geschäftsführerin Finanzen der Autobahn GmbH, Anne Rethmann.

Der Betrieb des deutsch-österreichisch-schweizerischen Forschungsprojekts «Demonstrator PV-SÜD» soll im kommenden Jahr wissenschaftlich begleiten werden. In der Zeit soll untersucht werden, wie die Erzeugung von Solarstrom über dem fließenden Verkehr in der Realität funktioniert.

Erwartet werden bis zu 40.000 Kilowattstunden jährlich, was dem Verbrauch von bis zu zehn Vier-Personen-Haushalten entspreche. Ein Solardach biete sich grundsätzlich dort an, wo der Strom direkt genutzt werden könne – also in der Nähe von Tunneln oder Rastanlagen, so das Bundesverkehrsministerium.

Eine Beschleunigung des Ausbaus von Anlagen für erneuerbare Energie an Autobahnen hatte das Bundeskabinett Anfang Mai beschlossen. Dadurch sollen etwa Anträge für Kommunen, Anliegern und Investoren erleichtert werden.

 

Weitere Nachrichten

Grünen-Fraktionschef fordert KI-Einsatz an Schulen

Wohl Traum aller Schüler: Das Smartphone über die Gleichung halten und schon ist die Matheaufgabe gelöst. Grünen-Fraktionschef Schwarz will KI an Schulen dagegen als digitalen Nachhilfelehrer einsetzen.

Haushaltsplanung: Steuerzahlerbund warnt vor Griff in den Pensionsfonds

Die Aufstellung des nächsten Haushalts steht an. Erste Überlegungen, um an Geld zu kommen, sind auf dem Markt.

Drogenkontrolle: Deutsche und Franzosen überprüfen Fahrer

In Deutschland wurde Cannabis begrenzt freigegeben, in Frankreich nicht. Nun gibt es ein Signal der Sicherheitskräfte beider Länder an einem symbolischen Ort.

Wildtierpark im Schwarzwald will "Problembärin" aus Italien aufnehmen

Bärin Gaia, die einen Jogger in Italien tötete, soll nach Deutschland kommen. Eine Einrichtung im Südwesten steht bereit - doch Voraussetzungen fehlen bisher.

"Nie hinterhergehen": Wahlkämpfer im Umgang mit Pöbeleien

Beleidigungen, Pöbeleien und manchmal sogar Übergriffe: Im Wahlkampf kann es für Ehrenamtliche unangenehm werden. Parteien bieten deswegen Schulungen an. Was raten sie?




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.