News aus Baden-Württemberg
Stuttgart: Hunderte Menschen bei Demo für „Querdenken“-Gründer Ballweg

News aus Baden-Württemberg Stuttgart: Hunderte Menschen bei Demo für „Querdenken“-Gründer Ballweg

Quelle: Christoph Schmidt
dpa

Hunderte Unterstützer von Michael Ballweg haben am Samstag vor der Justizvollzugsanstalt Stuttgart-Stammheim ihre Solidarität mit dem inhaftierten «Querdenken»-Gründer gezeigt.

Ein Mitorganisator sagte, 500 bis 700 Menschen seien gekommen. Ein Sprecher der Polizei sprach von einer «nennenswerten Zahl», ohne konkret zu werden. Angemeldet waren 300 Teilnehmer. Im Internet hatten die Veranstalter – zwei «Querdenker»-Initiativen – unter dem Motto «Free Michael Ballweg» dazu aufgerufen, nach Stuttgart zu kommen. Erwartet worden waren unter anderem Anreisende aus Berlin.

Die Stuttgarter Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Betrugs und Geldwäsche gegen den 47-jährigen Ballweg. Dieser sitzt seit Mittwoch vergangener Woche wegen Fluchtgefahr in Untersuchungshaft. Nach Angaben aus Justizkreisen besteht der Verdacht des Betruges in Höhe von rund 640.000 Euro, der Geldwäsche in Höhe von rund 430.000 Euro.

Ein Team von Verteidigern will unter anderem prüfen, inwiefern die Ermittlungen politisch motiviert sind. Nach Auskunft des Rechtsanwalts Alexander Christ, der die Medienarbeit übernommen hat, hat einer der Verteidiger inzwischen eine CD zur Akteneinsicht erhalten. Es fehle aber noch das Passwort, um darauf zugreifen zu können. Dieses werde separat versandt, erläuterte der Jurist. Bisher habe der Kollege nur das Inhaltsverzeichnis sehen können. Das deute auf einen «erstaunlich knappen Umfang» hin, sagte Christ der Deutschen Presse-Agentur.

Die vom Verfassungsschutz beobachtete «Querdenken»-Bewegung hat sich im Zuge der Corona-Pandemie von Stuttgart aus in vielen deutschen Städten formiert. Die Anhänger demonstrieren immer wieder öffentlich gegen die politischen Maßnahmen zur Eindämmung des Virus.

 

Weitere Nachrichten

Justizvollzugsbeamte sind immer wieder Opfer von Übergriffen

Gewalt in Gefängnissen gehört schon fast zum Alltag: Unter den Gefangenen, aber oft genug werden auch Vollzugsbeamte zu Opfern.

Kliniken in Baden-Württemberg fordern Soforthilfe vom Bund

Die Baden-Württembergische Krankenhausgesellschaft (BWKG) warnt vor einer größeren finanziellen Schieflage der Kliniken.

Vermutlich Schwerverletzter verschwindet in Karlsruhe von Unfallstelle

Nach einem Zusammenstoß mit einem Motorrad ist ein mutmaßlich schwer verletzter Radfahrer in Karlsruhe von der Unfallstelle geflüchtet und verschwunden.

Wohnwagen-Gespanne kollidieren auf der A8 bei Pforzheim

Bei einem Zusammenstoß zweier Wohnwagen-Gespanne ist am Samstag eine Frau auf der Autobahn 8 bei Pforzheim leicht verletzt worden.

Höhepunkt im September: Hitze wird Wespenzahl steigen lassen

Das Wetter spielt den Wespen in diesem Jahr besonders in die Karten. Sie sitzen bereits in Massen beim Bäcker in der Theke, sie schwirren ums Essen auf dem Balkon. Und das dürfte wohl auch noch ein bisschen andauern. Dabei sind sie deutlich mehr als schwirrende Plagegeister.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.