Wetteraussichten
Temperaturen in Baden-Württemberg steigen bis Samstag

Wetteraussichten Temperaturen in Baden-Württemberg steigen bis Samstag

Quelle: Karl-Josef Hildenbrand

Hochwasser in Sicht: Regen, milde Temperaturen und einsetzende Schneeschmelze lassen Pegelstände im Südwesten steigen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) rechnet für die kommenden Tage mit milden Temperaturen in Baden-Württemberg.

Mehrere Tiefdruckgebiete über dem Atlantik sorgen demnach dafür, dass milde Luftmassen im Laufe der Woche nach Westeuropa strömten. «Wir rechnen für Freitag und Samstag gebietsweise mit Mindesttemperaturen von zehn Grad», sagte Marco Puckert vom Wetterdienst am Dienstag.

Schon der Mittwoch wird stark bewölkt und es schneit. Ab Mittag geht der Schnee im Tiefland in Regen über, wie die Meteorologen mitteilten. Die Höchstwerte liegen zwischen minus einem und plus sechs Grad. Aufgrund der milden Temperaturen sei auch mit Tauwetter bis hoch in die Schwarzwaldlagen zu rechnen, fügte der Experte hinzu. Gleichwohl rechnet der Wetterdienst von Sonntag an wieder mit kühleren Temperaturen.

Da für die kommenden Tagen auch mit Niederschlägen gerechnet wird, dürfte die Schneeschmelze einsetzen. Nach Angaben der Hochwasserzentrale Baden-Württemberg könnte das dazu führen, dass vor allem in der Südhälfte des Landes mit Hochwasser zu rechnen ist. «Beginnend ab Mittwochabend ist daher insbesondere in kleineren und mittleren Flüssen in der Südhälfte des Landes, deren Einzugsgebiete von der Schneeschmelze und dem Tauwetter betroffen sind, mit raschen Wasserstandsanstiegen zu rechnen», heißt es in einer Mitteilung der Hochwasserzentrale.

Betroffen seien vor allem Flüsse im Einzugsgebiet des Schwarzwalds, der Schwäbischen Alb sowie Gewässer in Oberschwaben und im Allgäu. An den größeren Flüssen des Landes erwarten die Experten vor allem in der baden-württembergischen Donau und im Oberlauf des Neckars ein deutliches Hochwasser. Auch im Oberrhein werden voraussichtlich die Hochwassermeldewerte überschritten.

 

Weitere Nachrichten

Unmut bei Ärzten über Honorar für Corona-Impfung

Die Impfkampagne soll auch dank der Unterstützung von Hausärzten vorankommen. Doch das Geld, das sie dafür bekommen, reicht im Zweifel nicht aus.

Baden-Württemberg lockert: Neue Corona-Verordnung in Kraft

Nach monatelangem Lockdown lässt der Südwesten die Zügel bei den Corona-Regeln nun wieder deutlich lockerer - ausreichend niedrige Infektionszahlen vorausgesetzt.

Ausgeliehener Kevin Wimmer hofft auf Verbleib beim Karlsruher SC

Der aktuell noch bis Saisonende ausgeliehene Kevin Wimmer würde gerne über den Sommer hinaus beim Karlsruher SC in der 2. Fußball-Bundesliga spielen.

Die Bodensee-Schifffahrt ist in die Saison gestartet

Nach mehrmaliger Verschiebung ist die Flotte der deutschen Bodensee-Schifffahrt am Donnerstag in die Saison gestartet.

Gastronomie, Minigolf, Freibad: Baden-Württemberg lockert

Nach sieben Monate Zwangspause dürfen Wirte im Südwesten bald wieder ihre Gäste verwöhnen - sogar drinnen. Das Land schreitet bei der Lockerung deutlich schneller voran als noch vor wenigen Tagen geplant - zumindest dort, wo die Inzidenz unter der 100er Marke liegt.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.