News aus der Fächerstadt
Temporäre Spielstraßen in Karlsruhe: Vorschläge gesucht

News aus der Fächerstadt Temporäre Spielstraßen in Karlsruhe: Vorschläge gesucht

Quelle: Pixabay

Im Rahmen der „Europäischen Mobilitätswoche“ wird Kindern das Spielen auf Straßen und Plätzen ermöglicht. Vom 16. bis 22. September 2022, sollen im gesamten Stadtgebiet Straßen für den Individualverkehr gesperrt und zu temporären Spielplätzen werden.

Neuauflage von „Karlsruhe spielt!“ im September

Vom 16. bis 22. September 2022 findet die „Europäischen Mobilitätswoche“ statt. Hier wird Kindern in Karlsruhe das Spielen auf Straßen und Plätzen ermöglicht, informiert die Stadt Karlsruhe in einer Pressemeldung.

Im gesamten Stadtgebiet werden hierfür Straßen für den Individualverkehr gesperrt und zu temporären Spielplätzen für Kinder umfunktioniert.

 

Vorschläge sind bis Mitte Juni 2022 möglich

Welche Straßen und Plätze sich dafür eignen, entscheiden die Karlsruherinnen und Karlsruher auch in diesem Jahr wieder selbst. Vorschläge von Kitas, Schulen, Horten, aber auch von Vereinen, Initiativen und Einzelpersonen können ab sofort bis 15. Juni 2022 auf der Homepage des Kinderbüros eingereicht werden.

Wer teilnehmen möchte, übernimmt eine Patenschaft für seine vorgeschlagene temporäre Spielstraße. Das beinhaltet auch, dass am Tag der Sperrung ein Spiel- und/oder Bewegungsangebot zur Verfügung gestellt und betreut werden muss, so die Stadt weiter.

 

Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum

Mit der Aktion will das städtische Kinderbüro in Kooperation mit weiteren Ämtern ein Zeichen für mehr Aufenthaltsqualität für Kinder im öffentlichen Raum setzen. Gleichzeitig sollen die Rechte, Anliegen und Bedürfnisse von Kindern in den Fokus gerückt und ihre Sichtbarkeit erhöht werden, wird mitgeteilt.

Kinder und Erwachsene sollen die Möglichkeit bekommen, ihre Stadtteile neu zu entdecken. Im Anschluss an die Aktion besteht für alle eingereichten Straßen die Option, sie auf eine dauerhafte Umwidmung als Spielstraße beziehungsweise als verkehrsberuhigte Bereiche prüfen zu lassen.

 

Weitere Nachrichten

Streit in der Karlsruher Innenstadt: Mit Beil verfolgt & bedroht

Ein Passant verständigte am frühen Samstagmorgen, 02. Juli 2022, die Polizei und schilderte in seinem Notruf gegen 05:25 Uhr, dass er eben Zeuge einer Drohung mit einem Beil im Bereich der Amalienstraße in Karlsruhe wurde, teilt die Polizei Karlsruhe mit.

Rückbau der Bahn-Infrastruktur: Oberleitung in der Kaiserstraße wird abgebaut

Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) beginnen mit dem Rückbau der Bahn-Infrastruktur in der Karlsruher Kaiserstraße. Bereits am Dienstag, 05. Juli 2022, erfolgt die Demontage des Fahrleitungsdrahtes zwischen dem Abschnitt Kronenplatz und Europaplatz.

Regierungspräsidium Karlsruhe genehmigt Bau der Höchstspannungsleitung

Das Regierungspräsidium Karlsruhe hat den Planfeststellungsbeschluss für die geplante 380-kV-Netzverstärkung Daxlanden - Eichstetten im Abschnitt vom Umspannwerk in Karlsruhe-Daxlanden bis zur Regierungsbezirksgrenze südlich von Ottersweier erlassen.

Frau in Karlsruhe wirft mit Pflastersteinen, beschädigt Autos & geht dann zur Polizei

Eine 35-jährige Frau kam Donnerstagnacht, 30. Juni 2022, zum Polizeirevier West in Karlsruhe und teilte mit, dass sie einen Streit gehabt habe und anschließend mehrere Fahrzeuge in Karlsruhe-Knielingen mutwillig beschädigt hätte, teilt die Polizei mit.

Stadt Karlsruhe unterstützt 16 Sportler bei Olympia-Vorbereitungen

Im Rahmen ihrer Leistungssportförderung unterstützt die Stadt Karlsruhe insgesamt 16 Athletinnen und Athleten bei ihren Vorbereitungen auf die Olympischen Spiele 2024 in Paris. Sie erhalten von Juli bis Dezember 50,00 Euro im Monat, teilt die Stadt mit.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.