Fridays for Future
Trotz Corona: Fridays for Future demonstriert wieder

Fridays for Future Trotz Corona: Fridays for Future demonstriert wieder

Quelle: Markus Scholz
dpa

Demonstration im Internet, bunte Plakate und Live-Schalten zu verschiedenen Orten: Trotz Corona-Einschränkungen will die Klimaschutzbewegung Fridays for Future wieder demonstrieren.

Weltweit und auch in Baden-Württemberg ruft die Organisation für Freitag, den 24. April 2020 dazu auf, bemalte Plakate an eigenen Fenstern und in den Städten anzubringen und so unter Einhaltung der Kontaktbeschränkungen den Protest fortzuführen. Auf der Webseite soll es zusätzlich ein Streikprogramm mit Musik, Reden und Live-Schalten aus ganz Deutschland geben.

In Stuttgart wird laut einer Sprecherin der Bewegung zwischen 11.00 Uhr und 18.00 Uhr außerdem eine Spazier-Route angeboten. An verschiedenen Stationen sollen dabei Banner und Kreidebotschaften angebracht werden. Auch in anderen Städten wie Ravensburg und Ulm finden Aktionen statt.

In Karlsruhe kündigt die Bewegung eine Plakataktion an: „Wir legen mit abgegebenen Plakaten einen riesigen Plakatteppich!“ Die Videos vom Plakatteppich sowie ein „abwechslungsreiches Programm“ soll dann ab 15:00 Uhr im FfF Karlsruhe Livestream: fffutu.re/ka-live  zu sehen sein.

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.