News aus Baden-Württemberg
Viele Busse und Bahnen stehen wegen Warnstreiks still

News aus Baden-Württemberg Viele Busse und Bahnen stehen wegen Warnstreiks still

Quelle: Ole Spata
dpa

Im Tarifstreit mit den Arbeitgebern hat die Gewerkschaft Verdi am Montag Busse und Bahnen in vielen Orten Baden-Württembergs lahmgelegt.

Das Fahrpersonal in Sinnsheim und Wiesloch streike seit 4.30 Uhr, sagte Nadja Kürten, Gewerkschaftssekretärin des Verdi Bezirks Rhein-Neckar, am Montagmorgen.

Die SWEG Südwestdeutsche Landesverkehrs-GmbH hatte angekündigt, dass unter anderem Busverbindungen im Landkreis Lörrach, im Bereich Hechingen, Sigmaringen, Reutlingen sowie in der Region um Wiesloch (Rhein-Neckar-Kreis) betorffen sein sollen. Gleiches gilt für die Netze 12 und 14 bei der Hohenzollerischen Landesbahn – also die Strecken Aalen–Ulm–Munderkingen und alle Linien der Zollernalbbahn. Ebenfalls betroffen sei die Zugleitstelle in Gammertingen (Kreis Sigmaringen), was sich auf den Verkehr der Schwäbischen Alb-Bahn auf den Strecken Engstingen–Schelklingen und Engstingen–Gammertingen auswirke.

Anlass der Warnstreiks sind die laufenden Tarifverhandlungen mit dem Arbeitgeberverband Deutsche Eisenbahnen. Verdi fordert eine Lohnerhöhung von 7 Prozent. Die Arbeitgeberseite hatte zuletzt eine Erhöhung von 3 Prozent angeboten. An diesem Dienstag sollen die bundesweiten Verhandlungen in Fulda in die vierte Runde gehen.

Schon am 1. April hatte Verdi wegen des ausgelaufenen Eisenbahn-Tarifvertrags zu Warnstreiks im Ortenau-, Rhein-Neckar- und Zollernalbkreis aufgerufen. Bei der SWEG arbeiten nach Unternehmensangaben mehr als 1800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

 

Weitere Nachrichten

Konjunktur: Stimmung im Handwerk verdüstert sich

Nach guter Stimmung im Handwerk Ende 2022 mehren sich im neuen Jahr die Sorgen um rückläufige Aufträge.

Sparkassenkunden waren 2022 zurückhaltend beim Sparen

Auch angesichts der Inflation haben die Sparkassenkunden im Südwesten 2022 deutlich weniger Geld neu zurückgelegt als in den Vorjahren.

Mängel an Schutzwesten: Gewerkschaft fordert schnelle Lösung

Wie sicher sind die Schutzwesten der Polizei? In akuter Gefahr sind Beamte aus Sicht der Gewerkschaft nicht. Dramatisch findet sie aber, wie schlecht die Polizei insgesamt aufgestellt ist.

A8 bei Pforzheim ist deutscher Stau-Spitzenreiter

Der Stau-Spitzenreiter kommt im Jahr 2022 aus dem Südwesten. Auch bundesweit ist Baden-Württemberg ganz vorne mit dabei.

Landtag gibt grünes Licht für neues Klimaschutzgesetz

Nach langem Ringen hat der Landtag in Stuttgart am Mittwoch das neue Klimaschutzgesetz beschlossen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.