News aus Baden-Württemberg
Vollsperrung der Autobahn 81 in Richtung Stuttgart

News aus Baden-Württemberg Vollsperrung der Autobahn 81 in Richtung Stuttgart

Quelle: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild
dpa

Die Autobahn 81 zwischen Sindelfingen und Böblingen ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Oftmals staut es sich dort. Im Zuge des Ausbaus gibt es nun eine Vollsperrung.

Wegen des Ausbaus der Autobahn 81 zwischen den Anschlussstellen Sindelfingen-Ost und Böblingen-Hulb müssen sich Autofahrer am Wochenende auf größere Behinderungen einstellen.

Ab Freitag (22.00 Uhr) ist die Fahrtrichtung Stuttgart voll gesperrt, wie die Projektmanagementgesellschaft Deges mitteilte. Sie plant und koordiniert die Erweiterung der Autobahn auf sechs Fahrstreifen.

Im Zuge des Baus einer 850 Meter langen Überdeckelung werde der Verkehr umgeleitet. Die Vollsperrung dauere voraussichtlich bis zum Montag (31.10., 5.00 Uhr).

In Fahrtrichtung Singen bleibe die A 81 geöffnet. Hier sei die Verlegung des Verkehrs für Frühjahr 2023 geplant.

 

Weitere Nachrichten

Baden-Württemberg mit wärmstem Winter seit Messbeginn

Außergewöhnlich warm und ziemlich trocken war der Winter in Baden-Württemberg. Selbst in den Hochlagen war von Schnee oft nichts zu sehen. Ein Monat sticht besonders hervor.

Kfz-Gewerbe rechnet 2024 mit weniger Autoverkäufen

Ein neues Auto? Teuer. Die Kunden? Verunsichert. Nach einem positiven vergangenen Jahr rechnet das Kfz-Gewerbe in diesem Jahr mit weniger Absatz.

Sonne scheint am blauen Himmel

Durchwachsenes Wetter im Baden-Württemberg: Gebietsweise sonnig

Im Südwesten wird es am Mittwoch trüb mit Wolken und morgens Nebel. Gebietsweise setzt sich im Tagesverlauf die Sonne durch, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte.

Fortsetzung von Karlsruher Geiselnehmer-Prozess verzögert sich

Wegen Krankheit eines Mitgliedes des Gerichts verzögert sich der Fortgang des Prozesses um die Geiselnahme in einer Karlsruher Apotheke. Das sagte ein Sprecher des Landgerichts Karlsruhe am Dienstag.

Corona-Quarantäne: Land muss Verdienstausfall für Ungeimpfte zahlen

Das Land Baden-Württemberg muss zwei Ungeimpften den durch eine Corona-Quarantäne entstandenen Verdienstausfall bezahlen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.