Wetteraussichten
Warnung vor orkanartigen Böen – Karlsruhe sagt Wochenmärkte ab

Wetteraussichten Warnung vor orkanartigen Böen – Karlsruhe sagt Wochenmärkte ab

Quelle: Patrick Pleul
dpa

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor Orkanböen in Teilen Baden-Württembergs in der Nacht zu Donnerstag sowie am Freitag.

Orkanböen mit bis zu 130 Kilometern pro Stunde

Vor allem im Schwarzwald sei oberhalb von 800 Metern mit orkanartigen Böen mit bis zu 110 Stundenkilometern zu rechnen. In den Hoch- und Gipfellagen sollen sogar Orkanböen mit bis zu 130 Stundenkilometern möglich sein.

Es bestehe eine extreme Gefahr durch umherfliegende Gegenstände und umstürzende Bäume. Es sei außerdem in den betroffenen Regionen mit erheblichen Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Vielerorts soll es der Prognose nach am Donnerstag vor allem in der ersten Tageshälfte regnen. Am Freitag sei dann örtlich noch leichter Regen möglich. Im Tagesverlauf könne es dann erneut zu schweren Sturmböen kommen – auf den Schwarzwaldgipfeln auch zu Orkanböen.

 

Karlsruhe sagt wegen Sturm Wochenmärkte ab

Wegen einer Sturmwarnung (Warnstufe Rot) fallen alle Wochenmärkte in Karlsruhe am Donnerstag, 17. Februar, aus. Dies hat die Stadt Karlsruhe mit Blick auf die Sicherheit der Händlerinnen und Händler sowie der Besucherinnen und Besucher entschieden.

Betroffen sind folgende Märkte: Blumenmarkt/Marktplatz, Gutenbergplatz, Kronenplatz, Durlach.

 

Weitere Nachrichten

Generalstreik in Frankreich schränkt Bahnverkehr nach Deutschland ein

Der Generalstreik in Frankreich gegen die Rentenreform an diesem Dienstag führt zu zahlreichen Ausfällen im Fernverkehr der Bahn nach Deutschland.

"Dorffunk": Ortsrufanlagen sollen Unesco-Kulturerbe werden

Ortsrufanlagen, die noch im Betrieb sind, sind nur noch selten zu finden.

Gewalt gegen Polizisten in Pforzheim: fünf verletzt, einer dienstunfähig

Ein Mann soll mit Tritten, Schlägen und Beißattacken auf Polizisten losgegangen sein und dabei fünf Beamte verletzt haben.

Kleintransporter kracht auf A81 in Lkw: 18-Jährige stirbt

Eine junge Frau ist bei einem Auffahrunfall aus einem Kleintransporter auf der A81 bei Möckmühl geschleudert worden und noch an der Unfallstelle gestorben.

Kosten-Explosion bei Expo-Pavillon in Dubai: Opposition will Akteneinsicht

Die Kosten für den Expo-Pavillon explodierten. Die Hauptlast trägt das Land Baden-Württemberg - die Opposition fordert nun Aufklärung.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.