News aus Baden-Württemberg
Weißstörche kehren aus Afrika nach Baden-Württemberg zurück

News aus Baden-Württemberg Weißstörche kehren aus Afrika nach Baden-Württemberg zurück

Quelle: Boris Roessler

Mit den milderen Temperaturen kehren auch die Störche aus ihren Winterquartieren zurück. Zuhause angekommen, ist erstmal Nestbau angesagt. Dabei kann sich der ein oder andere Streit zwischen Partnern abspielen.

Die ersten Störche sind aus ihrem Winterdomizil in den Südwesten zurückgekehrt – und auch schon mit dem Nestbau beschäftigt. Am Affenberg in Salem am Bodensee sind bereits etwa 35 von 50 Storchenpaaren zurück, sagte Parkleiter Roland Hilgartner am Dienstag. Die Vögel hätten etwa in Spanien, Frankreich oder im Nordwesten von Afrika überwintert. Angaben des Naturschutzbunds Deutschland (Nabu) zufolge legen sie bei ihrem Flug aus Marokko oder Mali bis zu 4500 Kilometer zurück.

«Die Paare verlieren sich dabei, weil sie in unterschiedlichen Gebieten überwintern», sagte Hilgartner. Nicht immer kämen sie gleichzeitig zurück. Und wenn einer der Partner sich zu sehr verspäte, suche sich der andere eben einfach einen Neuen. Das führe zu so manchem Beziehungsstreit. «Wenn dann der alte Partner doch noch kommt, gibt es richtige Streitereien. Im Extremfall fließt sogar Blut.»

Mit spannenden Flugmanövern würden vor allem die Männchen versuchen, ihren Konkurrenten zu verdrängen. In der Regel setze sich dabei der vorherige Partner durch. Mit den ersten Baby-Störchen rechnet Hilgartner im Mai.

Von März bis August brüten die Tiere auf ihren Stammhorsten auf Türmen, Strommasten oder Dächern. Laut Nabu erholen sich die Bestände im Südwesten seit Jahren. Mit 1,7 Jungtieren pro Paar war 2020 demnach aber nur ein mäßig gutes Storchenjahr.

 

 

Weitere Nachrichten

Netze BW-Chef kritisiert Genehmigungsverfahren beim Netzausbau

Der Chef des Verteilnetzbetreibers Netze BW, Christoph Müller, hat mehr Tempo beim Netzausbau gefordert.

Weitere Warnstreiks bei der Post in Baden-Württemberg

Erneut stockt die Zustellung von Briefen und Paketen in Baden-Württemberg. Die Gewerkschaft Verdi setzte am Samstag ihren Warnstreik fort.

Landeskultusministerin Schopper sieht Hybridunterricht als Ansatz

Fehlende Lehrkräfte sind ein Dauerthema in der Bildungspolitik. Experten erwarten noch ganze zwei Jahrzehnte Durststrecke und machen nun Vorschläge zur Entspannung der Lage. Vor allem einer stößt auf das Interesse der Kultusministerin - sehr zum Ärger der Gewerkschaft.

INIT INDOOR MEETING in Karlsruhe: Olympiasiegerin Mihambo besser als 2022

Weitspringerin Malaika Mihambo ist mit dem Start in das WM-Jahr zufrieden. Die Olympiasiegerin sprintet beim Karlsruher Meeting zwar nicht ins Finale, ist aber schneller als vor zwölf Monaten.

Schutzstreifen für Radfahrer sollen außerorts möglich sein

Für Fahrradfahrer im Südwesten könnte es künftig auch vermehrt Schutzstreifen auf Land- und Bundesstraßen geben.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.