News aus der Fächerstadt
Weiteres „GENESIS“-Werk in der Karlsruher U-Strab-Haltestelle eingebaut

News aus der Fächerstadt Weiteres „GENESIS“-Werk in der Karlsruher U-Strab-Haltestelle eingebaut

Quelle: Fabry

Aktuell entsteht im Karlsruher Untergrund das Werk „GENESIS“ des Künstlers Markus Lüpertz. In der Nacht zum Freitag, 02. Dezember 2022, wurde das neunte von vierzehn großen Wandreliefs in die U-Strab eingebaut, das geht aus einer Pressemeldung hervor.

Kunstwerk in der Karlsruher-U-Strab

In der Nacht zum 02. Dezember 2022, wurde der Einbau des neunten Kunstwerks von Markus Lüpertz in der Karlsruher-U-Strab durchgeführt. Zehn Platten, jede in der Größe 80 x 100 cm und zwischen 110 und 150 Kilogramm schwer, wurden auf den Bahnsteig gebracht und aufgehängt.

Zur Fahrt der ersten Bahnen am Morgen war das Keramikbild installiert und abgedeckt, um die Überraschung bis zur offiziellen Eröffnung zu bewahren, heißt es in einer Pressemeldung des Karlsruhe Kunst Erfahren e.V. Die Einweihung sei aktuell für nach Ostern 2023 geplant.

 

| Quelle: Fabry

 

Werk aus insgesamt 14 Keramik-Reliefs

Das Gesamtwerk besteht insgesamt aus 14 Keramik-Reliefs von jeweils 4 x 2 Metern. „Die neue U-Bahn in Karlsruhe wird mit allen ihren sieben Stationen zukünftig zu einer Kunstmeile mit den Werken eines Künstlers und mit einem durchgängigen Thema“, geht aus der Pressemeldung hervor.

„Die U-Bahn ist eine Röhre und bereit für eine Fahrt durch die Unterwelt- eine schöpferische Reise vom Dunkel ins Licht“, so Lüpertz.

 

| Quelle: Fabry

 

„völlig ohne öffentliche Mittel realisiert“

Das Projekt wurde „völlig ohne öffentliche Mittel realisiert“, teilt der Verein mit. Die Finanzierung erfolge durch Unternehmen und privaten Förderern durch den Initiator, die alle dem Künstler Markus Lüpertz bei der Art der Ausführung, der Größe und der Wahl des Themas und damit der Ausstattung völlig freie Hand ließen, heißt es weiter.

Das Werk soll in den nächsten Monaten sukzessive eingebaut und der Stadt Karlsruhe seitens des Vereins mindestens für sieben Jahre zur Verfügung gestellt.

 

Weitere Nachrichten

Die Playoffs sind sicher: Karlsruher LIONS mit Heimsieg gegen Nürnberg

Der 33. Spieltag in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA endete am Samstagabend, 20. April 2024, für die PS Karlsruhe LIONS mit einem 91:74-Heimsieg gegen die Nürnberg Falcons BC - damit ist die Playoff-Teilnahme für das Karlsrudel gesichert!

Bilanz zum "Speedmarathon" in Karlsruhe: Viele Geschwindigkeits- und Abstandsverstöße

Im Zuge des europaweiten "Speedmarathons" verzeichnete die Polizei Karlsruhe binnen 24 Stunden 1.586 Geschwindigkeitsverstöße bei über 56.700 gemessenen Fahrzeugen. Davon müssen 1.544 mit einem Verwarnungsgeld rechnen und 42 erwartet ein Bußgeldverfahren.

Fuß- und Radverkehr in Karlsruhe: Eckpunkte für die weiteren Planungen und Projekte

Zwischen den Initiatoren des Fuß- und Radentscheids und der Stadt Karlsruhe wurden durch Verhandlungen verbindliche Eckpunkte für die weiteren Planungen und Projekte zum Fuß- und Radverkehr abgesteckt. Diese sollen nun dem Gemeinderat vorgelegt werden.

Verlängerung: Gewerkschaft ver.di bestreikt die Verkehrsbetriebe Karlsruhe auch am Samstag

Die Gewerkschaft ver.di verlängert ihren Arbeitskampf im kommunalen Nahverkehr in Karlsruhe um einen weiteren Tag und wird auch am Samstag, 20. April 2024, die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) bestreiken. Darüber wird in einer Pressemeldung informiert.

City-Transformation: Liegestühle & Klaviere für die Karlsruher Innenstadt-West

Das Projekt "City-Transformation" soll die Karlsruher Innenstadt-Entwicklung voranbringen. Nun wurden vom Entscheidungsgremium des Quartiersbudgets weitere Projekte zur Förderung freigegeben. Öffentliche Klaviere und Liegestühle spielen dabei eine Rolle.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.