News aus der Fächerstadt
Neuer Pop-Up-Store in der Kaiserstraße: Kirche lädt zum „Weihnachts(T)raum“ ein

News aus der Fächerstadt Neuer Pop-Up-Store in der Kaiserstraße: Kirche lädt zum „Weihnachts(T)raum“ ein

Quelle: Melanie Hofheinz

Die ökumenische Citykirchenarbeit „fächersegen“ will in einem Pop-Up-Store Weihnachtsträume in die Karlsruher Innenstadt bringen. Bis zum 06. Januar 2023, können Interessierte in der Kaiserstraße 145 Weihnachten spüren, riechen, kosten & genießen.

Neuer Pop-Up-Store in der Karlsruher Innenstadt

Ein „Weihnachts(T)raum mitten in der Innenstadt: Die ökumenische Citykirchenarbeit „fächersegen“ will ab sofort in einem Pop-Up-Store Weihnachtsträume nach Karlsruhe bringen.

Bis zum 06. Januar 2022, können Interessierte in einer leerstehenden Ladenfläche (Kaiserstraße 145), immer dienstags bis samstags von 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr Weihnachten spüren, riechen, kosten & genießen.

 

Die Eröffnung des „Weihnachts(T)raumes“  am 02. Dezember 2022. | Quelle: Melanie Hofheinz

 

„Hoffnung & Zuversicht unter die Leute bringen“

Die Macher des ökumenischen „Weihnachts(T)raumes“, Achim Kaltwasser, Dirk Keller und Alexander Ruf von der Citykirchenarbeit „fächersegen“, möchten die Gäste mit der Gründungsgeschichte von Weihnachten überraschen.

„In diesen bewegten Zeiten kommt es uns darauf an, Hoffnung und Zuversicht unter die Leute zu bringen. Wie die biblischen Hirten auf dem Feld können Neugierige die Weihnachtsbotschaft neu erleben“, sagt Pfarrer Dirk Keller.

 

Blick ins Erdgeschoss des Pop-Up-Stores.  | Quelle: Melanie Hofheinz

 

„Weihnachtliches Licht & himmlische Worte“

Schon das Schaufenster, in dem Maria und Josef durch die Auslage laufen, soll in die Herberge einladen. Ein eigens entwickelter Raum bietet an, dem „weihnachtlichen Licht“ zu begegnen und die „himmlischen Worte“ in sich aufzunehmen, teilen die Veranstalter mit.

Bei einer Tasse Tee sind herzliche Begegnungen mitten im pulsierenden Leben auf der Karlsruher Einkaufsmeile möglich. An der Weihnachtstraumwand bringen Leute mit Wollfäden weihnachtliche Motive an.

 

Mitmach-Aktionen im „Weihnachts/T)raum. | Quelle: Melanie Hofheinz

 

„Der Weihnachts(T)raum ist ein Experimen“

Mitmachaktionen sind geplant, ebenso ist Raum für geistliche Gespräche.

„Der Weihnachts(T)raum ist ein Experiment für uns“, so Achim Kaltwasser vom Team, „wir freuen uns sehr, mitten in der Stadt mitzumischen und die Menschen mit Hoffnung und Zuversicht zu beschenken.“

 

Fotogalerie | Eröffnung des kirchlichen Pop-Up-Stores

Weitere Nachrichten

Karlsruher LIONS mit deutlichem Playoff-Sieg: Finaleinzug am Donnerstag?

Die PS Karlsruhe LIONS haben am 21. Mai 2024, das dritte Playoff-Halbfinal-Spiel gegen Phoenix Hagen, deutlich mit 67:100 gewonnen! Damit steht es aktuell 2:1 für die Karlsruher. Am Donnerstag, 23. Mai 2024, könnten die LIONS den Finaleinzug klarmachen.

Transporter-Fahrer verursacht mehrere Verkehrsunfälle in Ettlingen und flüchtet

Gleich mehrere Verkehrsunfälle mit erheblichem Sachschaden verursachte der Fahrer eines Kleintransporters in der Nacht von Samstag, 18. Mai, auf Sonntag, 19. Mai 2024, in Ettlingen-Bruchhausen. Die Polizei Karlsruhe sucht nach dem Fahrer und Zeugen.

Es sprudelt wieder: Die Wasserspiele auf dem Karlsruher Marktplatz starten

Es sprudelt wieder in der Karlsruher Innenstadt: Das Gartenbauamt nimmt die Wasserspiele auf dem Marktplatz am Mittwoch, 22. Mai 2024, nach einer Wartung wieder in Betrieb, darüber informiert die Stadt Karlsruhe am 21. Mai 2024, in einer Pressemeldung.

KIT-Supercomputer ist einer der schnellsten & energieeffizientesten Rechner in Europa

Der „Hochleistungsrechner Karlsruhe“ (HoreKa) am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), zählt derzeit zu den schnellsten Rechnern Europas. Nach einem Upgrade belegt er zudem Rang 6 in der Green500-Liste der energieeffizientesten Rechner der Welt.

Polizei sucht Zeugen nach körperlicher Auseinandersetzung am Karlsruher Kronenplatz

Nach einer körperlichen Auseinandersetzung am frühen Samstagmorgen, 18. Mai 2024, in der Karlsruher Innenstadt sucht die Polizei nach einem Geschädigten und möglichen Zeugen, das geht aus einer Pressemeldung von Montag, 20. Mai 2024, hervor.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.